Gitarrenschule sucht LehrerIn

Die mobile Gitarrenschule gitarrissi-mo in Düsseldorf sucht für diverse Kurse im Raum Frankfurt noch GitarrenlehrerInnen. Vermittelt werden soll eine einfache Liedbegleitung. Weitere Infos: Tel. 0211-33 67 62 86 oder im Internet unter www.gitarrenschule24.de.

21.01.2009

Die Preisträger des Austrian Newcomer Award 2009 stehen fest

Wir gratulieren allen PreisträgerInnen und besonders einer Musikerin, die es geschafft hat:

Coshiva, eine junge Salzburger Musikerin und Sängerin, die im letzten Jahr ihr zweites Album „Butterfly“ veröffentlicht hat und damit in Österreich sehr erfolgreich war, ist eine der 6 PreisträgerInnen. Angefangen als „Rockröhre“ hat sie sich in den letzten Jahren zur sensiblen Singer/Songwriterin entwickelt. Ihr Album BUTTERFLY hat sie in totaler Eigenregie produziert.

Nun geht es zum Schluß noch um den begehrtesten Award, den „Publikumsaward“. Dieser wird nach einem Live-Konzert im Posthof Linz unter den Preisträgern entschieden, es winkt ein Preisgeld von € 5.000,-.

11. Febr. 2009 A-Linz, Posthof, Freier Eintritt !

www.newcomeraward.at
www.coshiva.com

15.01.2009

RHYTHM IS IT – 16.1. AUSGEBUCHT !

Eine Mitteilung der Saalbau: Eintritt NUR NOCH mit einer bestätigten Anmeldung möglich !

Die Saalbau in Frankfurt (Verwaltung der städtischen Bürgerhäuser) feiert ihr 150-jähriges Jubiläums mit einem großen Rhythmus-Event im Bürgerhaus Bornheim.
Unter dem Titel „Rhythm is it“ hat die Frankfurter Perkussionistin Anne Breick eine Vielzahl von TrommlerInnen und MusikerInnen eingeladen:
Kick La Luna, Ten on Tons, Janine Jaeggi, Angela Frontera (Brasil/Samba), Ismael Seck (Afrika/Djembé), Liliana Bulic (Japanische Taiko), Ralf Eckner (Mr. Karneval – Trompete/Percussion), Ahmet Hattach (Orient – Darabouka), Viola Engelbrecht (Jazz/Chöre – Posaune), Mark Colazzo (Cuban Music – Congas).

Freitag, 16. Jan. ab 17 Uhr
Infohotline – 069-15308-303, (at)) – kostenlose Tickets für diesen EVENT
Es empfiehlt sich eine kurze Anmeldung.

14.01.2009

GWK Förderpreise Musik 2009

Die GWK (Gesellschaft zur Förderung Westfälischer Kulturarbeit e.V.) vergibt 2009 fünf Förderpreise, je zwei für Bildende Kunst und Klassische/Neue Musik und einen für Literatur. Ausgezeichnet werden junge Künstlerinnen und Künstler aus Westfalen-Lippe, „die in ihrer Sparte überdurchschnittliche Leistungen erbracht haben und Herausragendes auch für die Zukunft erwarten lassen“.
Allgemeine Voraussetzungen: Die BewerberInnen müssen in Westfalen-Lippe geboren sein, dort seit mindestens zwei Jahren leben oder ihren Hochschulabschluss in der Region erworben haben.
Dotierung: Die beiden Preise in der Sparte Musik sind mit je 4.000.- € dotiert. Separat honorierte Konzerte sollen folgen.
Spezielle Voraussetzungen: Das Alter der TeilnehmerInnen darf 27 J. nicht überschreiten. Er/sie sollte als Voll- oder JungstudentIn an einer Musikhochschule eingeschrieben sein, vergleichbaren Privatunterricht erhalten oder das Studium bereits abgeschlossen haben. Der Wettbewerb richtet sich an Solisten, es gibt keine Ensemblewertung.
Die Ausscheidung erfolgt in einem öffentlichen Vorspiel am 24. und 25. Juli in der Musikhochschule Münster.

Bewerbungsschluss: 19. Juni 2009 (Poststempel)

Infos und Kontakt: www.gwk-online.de

12.01.2009

Ten on Tons – Die Revue 2009

Fette Beats & Sanfte Töne
Fr. 30. + Sa 31. Jan. – 20h im Gallustheater, Frankfurt

MÜLLPERCUSSION MEETS LATIN-POP-SONGS
Die TEN ON TONS trommeln auf original Mülltonnen in diversen Ausführungen, mit Taiko, Cajons, Congas und Timbales, mit Cowbells oder Boomwacker…. Ergänzt werden die pulsierenden Beats durch mehrstimmige Gesänge und kleine Trompeten- & Akkordeon-Melodien einiger bekannter Pop-Songs. Alle Arrangements stammen aus der Feder der Frankfurter Percussionistin Anne Breick.

Als Gäste haben die „Tonnen“ das Latin-POP-Trio PALITOS eingeladen, das sind: Christiane Sattler (Keyb., Voc.), Uli Pfeifer (Bass, Perc., Voc.) und Uli Kratz (Gitarre, Très, Perc., Voc.).

Zum Abschluß & Höhepunkt des Abends gibt es eine angeleitete BIG GROOVE-Session mit allen Beteiligten und dem Publikum! Am Samstag abend wird es anschließend noch eine WELTMUSIK-DISCO geben, mit DJane Dany von den Ten on Tons.

Fr. 30. + Sa 31. Jan. – 20h im Gallustheater, Frankfurt
TICKETS im Vorverkauf: 13,- EUR im Frauen Musik Büro Frankfurt fon: +49 (0)69- 49 60 848, Inside Her fon: 069 – 295 100 oder (at)
TICKETS an der ABENDKASSE: 16,- /erm. 14,- oder reservieren im Gallustheater 069 – 75 80 60-20

11.01.2009

Barbara Dennerlein ist die Nummer 1 in Brasilien

Die brasilianische Tageszeitung „Tribuna da impresa“ hat am 29. Dezember ihre Jahresbestenliste im Jazz bekannt gegeben. In der Kategorie Organisten belegt Barbara Dennerlein mit ihrem Album „Spiritual Movement No. 2“ den ersten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Ihre Musik zum Reinhören: www.barbaradennerlein.com.

04.01.2009

Landesmusikakademie RLP sucht Stellvertretende/n LeiterIn

Die Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz sucht eine/n Stellvertretende/n LeiterIn (50%-Stelle). Die Landesmusikakademie RLP in Trägerschaft eines gemeinnützigen Vereins ist eine Einrichtung zur Förderung der musikalischen Breitenarbeit in Rheinland-Pfalz mit Sitz in Neuwied-Engers. Sie steht einerseits als sog. Belegakademie allen Musikausübenden zur Verfügung, die ihren Zielsetzungen entsprechend eigenverantwortlich arbeiten. Andererseits tritt sie als Veranstalterin impulsgebender Eigenveranstaltungen auf, zu denen sie themenorientiert geeignete Dozentinnen / Dozenten einlädt. Der größte Teil dieser Maßnahmen sind Kurse zur Lehrerfort- und -weiterbildung.
Der/die Stellvertretende Direktor/in unterstützt und vertritt im Umfang eines halben Deputats (20 Wochenstunden) die Leiterin / den Leiter der Akademie in allen Aufgaben; als Stellvertretende/r Geschäftsführer/in des Trägervereins arbeitet er/sie verantwortlich gegenüber dessen Vorstand. Der Schwerpunkt seiner/ihrer Tätigkeit liegt auf der Organisation, Koordination und Überwachung des Akademiebetriebs; Mitarbeit in der Öffentlichkeitsarbeit ist erwünscht. Zurzeit ist die Stelle mit einem Oberstudienrat (A 14) besetzt.
Voraussetzungen für diese Tätigkeit sind ein abgeschlossenes Studium eines Lehramts, eine möglichst mehrjährige Berufspraxis und Interesse an musikalischer Breitenarbeit. Organisatorische Erfahrung und Aufgeschlossenheit für betriebliche Arbeitsabläufe sind ebenso erforderlich wie Kommunikations- und Teamfähigkeit, Verlässlichkeit und Belastbarkeit. Bereitschaft zur Mobilität und flexibler Zeiteinteilung (auch an Abendstunden und an Wochenenden) ist unverzichtbar. Daher sollte der Wohnsitz in Neuwied oder der näheren Umgebung der Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz liegen oder genommen werden.

Das Land Rheinland-Pfalz möchte der Unterrepräsentanz von Frauen in Führungspositionen nachhaltig entgegen wirken. Eine Voraussetzung hierfür ist, dass sich Frauen verstärkt um derartige Positionen bewerben. Aus diesem Grunde sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte Lehrkräfte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte bis spätestens 15. Januar 2009 an den Vorsitzenden des Vereins Landemusikakademie Rheinland-Pfalz e.V., Herrn Dr. Josef Peter Mertes, Willy-Brandt-Platz 3, 54390 Trier.

04.01.2009

Ausschreibung Zukunftspreis Jugendkultur 2009

Die PwC-Stiftung Jugend-Bildung-Kultur startet zum vierten Mal die Ausschreibung für den Zukunftspreis Jugendkultur 2009. Die MacherInnen innovativer Projekte, die sich um die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen aus allen sozialen Schichten verdient machen, sind aufgerufen, sich bis zum 1. Februar 2009 für den mit 50.000 Euro dotierten Preis zu bewerben. Bewerben können sich bundesweit tätige Initiativen aus allen Bereichen der ästhetischen Bildung: Musik, Projekte aus der Kinder- und Jugendtheater-Szene, der Kunst und Bildhauerei, der Literatur. Architektur- und Gestaltungsworkshops und Initiativen aus dem Bereich der Museumspädagogik zählen ebenso dazu wie Kooperationsprojekte zwischen Kultureinrichtungen und Bildungsinstitutionen oder Vermittlungsformen, die den Einsatz neuer Medien einbeziehen.
Um den Zukunftspreis Jugendkultur können sich auch ProjektträgeInnen bewerben, die bereits durch die PwC-Stiftung gefördert wurden. Er ist jedoch zweckgebunden und für die weitere Projektarbeit zu verwenden. Es werden sowohl Eigen- wie auch Fremdbewerbungen berücksichtigt.

Mehr Infos unter: www.pwc-stiftung.de.

04.01.2009

Initiative Musik unterstützt wieder neue Musikprojekte

Die Förderung populärer Musik mit den Schwerpunkten Nachwuchs, Musikexport und Menschen mit Migrationshintergrund durch die Initiative Musik wird auch im nächsten Jahr weitergehen. Ab 2009 erhält die Initiative jährlich 2 Mio. Euro an öffentlichen Fördergeldern für neue Musikprojekte, GEMA und GVL steuern jeweils noch 150.000 Euro bei. Bis 1. Februar 2009 können sich MusikerInnen, KomponistInnen, TextdichterInnen und VerlegerInnen bewerben, die für ihre Musikprojekte einen finanziellen Anschub brauchen.

Infos & Bewerbung: www.initiative-musik.de.

21.12.2008

„Mercedes Sosa – Sera Posibile el Sur“ – jetzt auf DVD

„Mercedes Sosa – Sera Posibile el Sur“, das wunderbare Portrait der großen politischen Sängerin aus Argentinien, der „Mutter Courage“ Lateinamerikas von Stefan Paul (Deutschland 1985/2008) ist jetzt auf DVD erhältlich. Der Filmemacher Stefan Paul und sein Kamerateam begleitete „La Negra“ Mercedes Sosa bei ihren Konzertreisen 1984 durch Argentinien und über zwanzig Jahre später 2008 in Deutschland. Dabei entstand ein Film, der den besonderen Stellenwert der Sängerin und UNICEF-Botschafterin in Lateinamerika deutlich macht. Der Film ist nicht ausschließlich ein Konzertfilm, sondern viel mehr: eine musikalische Reise mit atemberaubend schönen Bildern, präsentiert von einer faszinierenden, unglaublich populären Künstlerin, deren Verbundenheit mit ihrem Volk weit über ein Konzert hinausreicht.
Der Film erscheint auf Spanisch mit deutschen Untertiteln und enthält als Bonusmaterial ein ca. halbstündiges Interview von Regisseur German Kral („El ultimo applauso“) mit der Sängerin, sowie als Vorfilm ihr Konzert in der Stuttgarter Liederhalle vom Oktober 2008.

Die DVD ist portofrei über die Homepage www.arsenalfilm.de/shop sowie überall im Handel erhältlich. Weitere Infos: www.arsenalfilm.de.

18.12.2008

Die VirusMusikRadio Show 2008

VirusMusik veranstaltet mit VirusMusikRadio und Radio X, dem nichtkommerziellen Lokalradio (NKL) von Frankfurt die VirusMusikRadio LiveShow zum Jahresende im Sinkkasten. Außerdem ist sie zeitgleich und live im Radio zu hören.

VirusMusik ist eine Initiative Frankfurter Musiker und Musikerinnen aus der Rock- und Popszene. VirusMusik wurde gegründet, um die regionale Musikszene zu fördern und Bedingungen zu schaffen, unter denen sich produktiver arbeiten lässt. Der Wirkungskreis ist dabei deutlich über die Region hinaus gewachsen: Inzwischen ist der Verein eine erste Adresse für Musiker aus ganz Hessen. Mehr Infos zur Geschichte und Gegenwart von VirusMusik gibt es unter: www.virusmusik.de

VirusMusikRadio möchte die gute Zusammenarbeit mit der regionalen und überregionalen Musikszene feiern. Ebenso gilt es zu feiern, dass die VirusMusikRadio Redaktion nun schon seit elf Jahren täglich von 17 – 18 Uhr auf Sendung geht. Dabei ist der Schwerpunkt der Sendungen die regionale und überregionale MusikerInnen und Bandszene unterschiedlichster Stilart. Weitere Infos unter: www.virusmusikradio.de

Aber nicht nur das eben beschriebene gilt es zu feiern, sondern auch die in den letzten Jahren begonnene Zusammenarbeit hessischer NKLs. VirusMusikRadio präsentierte sich mit Radio X und sechs nichtkommerziellen Lokalradios in diesem Jahr zum ersten Mal gemeinsam auf der Internationalen Musikmesse in Frankfurt. Es geht darum die begonnene Zusammenarbeit zu intensivieren und mit den hessischen NKLs in den kommenden Jahren an einer landesweiten aktiven Kulturaustauschplattform zu arbeiten.

Am 21. Dezember präsentieren sich im Sinkkasten Frankfurt aber nicht nur die nichtkommerziellen Lokalradios aus Hessen, sondern sieben angesagte fantastische Bands und Singer & SongwriterInnen wie z.B. Maike Rosa Vogel aus Berlin und ihren unvergleichlichen ElectroFolkCountry Sound sowie die Band Pillow Fight Club aus Frankfurt: Sie werden bereits augenzwinkernd als zeitgemäße Version von ABBA bezeichnet: Das Frankfurter Kuschelorgien-Kommunen-mäßige gemischte Doppel besteht nämlich wie ABBA aus zwei Paaren.
www.myspace.com/maikerosavogel
www.myspace.com/pillowfightclub

21. Dezember, 20 Uhr, Sinkkasten Frankfurt, Eintritt frei !

Live-Übertragung auf Radio X auf 91.8 Mhz und im Kabel auf 99.85 Mhz; im Internet unter www.radiox.de/live (von 20.00 – 02.00 Uhr)

16.12.2008

FrauenMusikForum Schweiz feiert die Taufe von „tonspur“

Das FrauenMusikForum Schweiz feiert die Taufe seiner neuen Fachzeitschrift „tonspur“, die erstmals Mitte November 2008 in neuem Kleid und mit neuen Inhalten erschienen ist, am Samstag, den 10. Januar 2009, von 20 bis 2 Uhr. 15 Frauen aus drei Generationen spielen Musik aus 7 Musikstilen: X-Elle (Jazzoktett), Margrit Rieben (Schlagzeug, Sounds), Steff La Chef (Beat-Boxing), Barbara Balba Weber (Grosse Flöte, Stimme), Marie-Theres von Gunten und Monika Hess (Jodeln), Marlis Arn (Akkordeon), Katryn Hasler (Violine) und DJ Sassy J. Veranstaltungsort: Imprimerie, St. Johanns-Vorstadt 19/21, Basel.
Die Zeitschrift ist im übrigen sehr lesenswert! Bestellung unter: tonspur@fmf.ch, Tel.: +41 (0)31 372 72 15, www.fmf.ch.

Infos: www.fmf.ch

14.12.2008