23.02.2019

Femina Moderna: Chorliteratur ausgewählter Komponistinnen

von Maria Goundorina in Berlin, Radialsystem im Rahmen des Vokalfestivals Chor@Berlin

Von 11.30 bis 13 Uhr

Heute sind mehr Komponistinnen aktiv als je zuvor und die Zahl steigt stetig. Das war jedoch nicht immer so. Initiativen wie die schwedische Komponistinnenvereinigung „Kvast“ oder der Kasseler Musikverlag Furore haben mit dazu beigetragen, dass Mauern eingerissen, Vorurteile abgebaut und junge Frauen zum Komponieren animiert und inspiriert worden sind. Die Chorliteratur belegt diese Entwicklung beispielhaft, obwohl auch dabei viele musikalische Schätze im Verborgenen schlummern und sich oft nicht so leicht finden lassen. Denn auch in dieser Branche erlangen immer noch vergleichsweise wenige Frauen größere internationale Popularität. Maria Goundorina, die 2016 eine ganze CD ausschließlich mit Chorwerken von Komponistinnen aufgenommen hat, gibt in ihrem Workshop einen Überblick über den aktuellen Stand.

Kosten: 17,50 € / erm. 10 €
Info/Anmeldung

26.02.2019

CVT Vertiefungskurs mit Solosessions

von Alexandra Ziegler-Liebst in Frankfurt am Main

Als Fortsetzung vom CVT (Complete Vocal Technique) Einführungskurs beschäftigen wir uns intensiver mit den Modes und den Grundprinzipien Support, Twang und der Entspannung im Kiefer- und Lippenbereich und wenden uns dann den Themen Metall und Density zu. Den Hauptteil des Kurses bieten die Solosessions. 7 Singende erhalten die Möglichkeit, ganz konkret mit ihren Themen zu kommen und 20-25 Minuten lang vor der Gruppe gecoacht zu werden. Der ganze Kurs findet unter dem Motto Lernen auf Augenhöhestatt. Das bedeutet, dass im Kurs alle gleich“ sind und dass alle sich bemühen, die anderen Teilnehmer zu unterstützen und im Lernen voranzubringen. Konkurrenz bringt uns im Lernumfeld nicht weiter, aber eine wertschätzende Atmosphäre ermöglicht es jeder Stimme, sich frei und ungehemmt zu entfalten.

Voraussetzung ist der Besuch eines CVT Einführungskurses bei einer autorisierten Lehrkraft.

Kurszeiten: 18:00 bis 21:30 Uhr

Kosten: ohne Solosession 99 €, mit Solosession 119 €
Info/Anmeldung

01.03.2019 – 03.03.2019

Rock Sax Workshop

von Julia Ballin und Diana Schmitz in Wächtersbach, Musikschule Ballin

Für Saxofon Fans ab 12 Jahren – Fasching am Sax verbringen!

„Jailhouse – Rock“ (Stoller/Elvis) – „Unchain my Heart“ (R.Charles/J.Cocker) auf dem Sax rocken ?

Ein ganzes Wochenende vom 1.-3. März 2019 in Wächtersbach Saxofon spielen und

– wichtiges über die Sax – Mikrophonierung/Sound in der Band erfahren und probieren, damit Du es SELBST kannst!
– Tipps und Tricks rund ums „Üben“, … über Blätter, Ansatz und Atemtechnik, Mitspiel-Tracks, mp3 … Fragen zum Playalong – oder mal so richtig „abfetzen“ auf dem Sax.
– Zusammen in der Gruppe bis zu 10 TeilnehmerInnen gefördert durch ROCKETTA e.V. (Frankfurt a.M., Initiative zur Förderung von Frauen in der Bandmusik)
– Die TeilnehmerInnen bekommen ihr Notenmaterial vorab als Datei zum Ausdruck geschickt, auf Wunsch auch postalisch.

Julia Ballin und Diana Schmitz (www.dianaschmitz.de) – erfahrene Sax-Freundinnen, haben schon viele Gigs gespielt und Band Erfahrung gesammelt – viele Jahre in Frankfurts heißester Streetband „Mobiles Einsatz Kommando“ – in Saxophon Quartetten, Weltmusik Bands, Funk Bands… Musikvereinen – Schulbands – Sie lassen es gerne am Sax richtig fetzen. In diesem Workshop, vom hessischen Ministerium durch „Rocketta e.V.“ gefördert – sind vor allem (auch junge) Frauen angesprochen. Let’s Sax & Roll!

Kosten: 30 €
Info/Anmeldung: mobil 01578 2852484, Festnetz 06053 6206914

01.03.2019 – 03.03.2019

Singing Body – Dancing Voice

von Sascha Ley und Gianfranco Celestino in Luxemburg, INECC (Europäisches Institut für Chorgesang)

Intensiver Ensembleworkshop Improvisation Stimme & Bewegung
mit Sascha Ley (Sängerin und Schauspielerin) und Gianfranco Celestino (Tänzer und Choreograf)
mit abschliessender Performance

In ihrem dreitägigen Workshop führen Sascha und Gianfranco frei improvisierten Gesang mit Elementen aus zeitgenössischem Tanz & Contact Improvisation zusammen.
Wie wird von der Stimme aus Raum zur Körperbewegung geschaffen? Und wie kann eine spontane Körperbewegung den Weg zu stimmlichem Ausdruck freisetzen?
Wir experimentieren mit der Wechselwirkung von Bewegung und Resonanz der Stimme und des Körpers und erforschen dabei den Raum für Klanglandschaften.
Der Workshop schließt am 3. März mit einer öffentlichen Performance der TeilnehmerInnen im MNHA – Museum für Kunst und Geschichte in Luxembourg-City ab.
Für Sänger, Tänzer, Musiker, Performancekünstler und Interessierte aller Niveaus. Grundkenntnisse in Gesang oder Tanz sind erwünscht.
Die Teilnahme an allen drei Tagen ist erforderlich.
Bitte bequeme Trainingskleidung und Socken mitbringen.

Sascha Ley besetzt als vielseitige Bühnenkünstlerin seit Jahren einen festen Platz in der luxemburgischen Kunst- und Kulturszene. Sowohl als Sängerin, Schauspielerin, Komponistin und Textautorin schaffend, wandelt sie gerne auf unkonventionellen Pfaden, orientiert an Jazz, Freier Improvisation, imaginärer Folklore und zeitgenössischer Musik. Parallel zu Musik und dem Schauspiel widmet sie sich in den letzten Jahren zunehmend dem Schreiben und der spartenübergreifenden Performance und gibt Workshops in Freier Improvisation.
Gianfranco Celestino studierte nach seinem Klavierstudium in Torino zeitgenössischen Tanz an der Folkwang Hochschule Essen (D) und in Venedig unter Carolyn Carlson. Während seines „Dance WEB“-Stipendiums in Wien lernt er u.a. Contact Improvisation. Es folgen Studien der Improvisation bei Rosalind Crisp und Andrew Morrish in Berlin. Nach Engagements u.a. bei Les Ballets C. de B. (B) entwickelt er vor allem seine eigene choreografische Sprache sowie Tanz und Tanztheaterprojekte und unterrichtet Contact Improvisation.
Sascha und Gianfranco verbindet eine langjährige Zusammenarbeit und Freundschaft. Seit 2000 haben sie an zahlreichen Theater-, Musical-, Performance- und Konzertprojekten zusammengearbeitet.

1.3.2019 18h – 22h
2.3.2019 10h – 18h
3.3.2019 10h – 18h

Für Übernachtungsmöglichkeiten bei Jugendherberge oder Airbnb informieren!

Kosten: 100 €
Info/Anmeldung: Tel.: 26 430 481 // (at)

02.03.2019 – 03.03.2019

Flatfooting Tap Workshop

von Natalie Westerdale in Frankfurt am Main, Institut Rummel

Anfänger/ Mittelstufe
 

Info, Anmeldung: (at), 0049 (0) 173 302 45 78 

08.03.2019 – 09.03.2019

Percussion- und Trommel-Horde

von Anke Hundius in Hamburg, Frauenmusikzentrum

Dies ist ein Angebot für Rhythmusfrauen* an Kleinpercussion, Basstrommeln oder eigenem Instrument. Alle, die Lust haben neue Rhythmen, Breaks und Arrangements zu lernen und auszuprobieren, sind hier genau richtig. Die Rhythmen, die wir spielen werden, sind eine bunte Mischung: von westafrikanischen Momenten bis hin zu Funk. Ob Cajon, Djembés, Basstrommeln oder-oder-oder… Hier werden Rhythmen geschichtet von einfach bis ausgeklügelt und dann zu einem Ganzen zusammengefügt und umgesetzt. Die Hauptsache ist immer die Freude und Lust am gemeinsamen Spiel – und los geht’s!

Bei der Anmeldung bitte Instrument und Spielpraxis angeben.

Kursleiterin: Anke Hundius; Percussionistin, von Anfang bis Ende bei „Trude träumt von Afrika“, aktuell verliebt ins Cajon und Duo-Hälfte von „A Quadrat- das RhythMusiKabarett“, eine von zwei Leiterinnen des Body-Percussion-Chors “Die BeatSchwestern“.

Kosten: 115 € / 100 € erm.
Info und Anmeldung: (at)

09.03.2019

Songwriting Workshop

von Christina Lux in Gummersbach, Musikschule Music Key

In meinem Workshop hole ich dich da ab, wo du gerade bist. Du kannst Songideen mitbringen oder wir fangen ganz von vorne an. Es geht darum den Schlüssel zu finden, der dir den Weg aufmacht mit den Möglichkeiten Freude zu haben, die du jetzt hast. Dabei gehen wir auf die Suche nach dem Thema, dass dich bewegt, dann in die Chronologie der Geschichte, die Sprache und in deine dir eigene Poesie. Mit den anderen Teilnehmern und/oder mir werden wir uns dann an die Musik machen. Am Ende kommt ein Song dabei heraus, den du breit grinsend (oder auch tief berührt) mit nach Hause nehmen kannst. Beides geht natürlich auch. Oder du hast in jedem Falle einen Einstieg gefunden und Anstöße, mit denen du selber weiter schreiben kannst.

Kosten: 85 €
Info/Anmeldung

23.03.2019

Jazz Vocal Workshop

von Regina Ebinal in Hamburg, Frauenmusikzentrum

Auf der Bühne stehen und Jazz singen? Der Traum wird wahr! Regina Ebinal erarbeitet in ihrem Workshop mit Anfängerinnen* und Fortgeschrittenen Jazz-Standards. Die Teilnehmerinnen* lernen ihre Stimme kennen und verbessern Variation, Improvisation und Ausdruck. Abends auf der Session können die frischgebackenen Jazz-Sängerinnen* den Song, den sie am Nachmittag gelernt haben, mit Begleitung einer Band auf der Bühne vortragen. Die Besucherinnen* von Regina Ebinals Workshop sind meist erstaunt über ihre eigene Entwicklung und nach dem Auftritt – zu Recht – sehr stolz auf sich.

Voraussetzung: keine
Kursleiterin: Regina Ebinal (USA/Hamburg) singt bei Radioübertragungen, Studioproduktionen und verfügt über zahlreiche Live-Auftrittserfahrungen in diversen Jazz-Formationen. Sie unterrichtet als diplomierte Gesangspädagogin und veranstaltet regelmäßig Vocal Workshops in den USA und in Deutschland. In den Jazzclubs „Birdland“ und „Cascadas Bar“in Hamburg leitet sie immer wieder die Vocal Sessions.

Im Anschluß an den Workshop findet ab 20.00 Uhr in den Räumen des fmz wieder eine „Female Jazz Vocal Session“ statt. Eingeladen sind neben den Workshop-Teilnehmerinnen* alle Frauen*, die Lust haben, zu Livemusik Jazzstandards zu singen, zu improvisieren oder einfach den anderen zu lauschen. Diese Veranstaltung ist nur für Frauen*. Eintritt ist frei.

Kosten: 75 € / 65 € erm.
Info/Anmeldung: (at)

30.03.2019

Jazz Vocal Workshop

von Tuija Komi und Jenny Evans in München, Alte Akademie

FIND YOUR VOICE IN JAZZ!

Ein Jazzgesangs Tages-Workshop.

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Den genauen Tagesablauf senden wir Ihnen per Mail zu.

Kosten: 100 €
Anmeldung: (at)
Info Tuija Komi / Info Jenny Evans

30.03.2019 – 31.03.2019

Die 10 Musikelemente: Dein Schlüssel zu Ausdruck und Gefühl

von Kerstin Körte in Köln, Offene Jazzhausschule

Der übliche Weg, das eigene Spiel zu verbessern läuft über Technik und das Ausmerzen von Fehlern. – Der Weg zu Gefühl und Ausdruck führt über die Beschäftigung mit ALLEN Elementen der Musik. Falsche / Richtige Noten und Technik sind nämlich nur zwei dieser Elemente. Andere, wie Phrasieren oder Raum / Nicht-Spielen, sind uns zwar bekannt, werden aber durch die verbreitete Übungspraxis kaum berührt. Und dann sind da noch die Elemente die wir zumeist „gar nicht auf dem Schirm“ haben – und die daher einen ungehobenen Schatz für ein ausdrucksvolles und facettenreiches Spiel bergen.

Im Workshop machst du praxisbezogen Bekanntschaft mit allen zehn Elementen, wobei du vermutlich auch die vertrauten in neuem Licht erlebst. Jedes Instrument und Vocalisten sind willkommen, gute Grundfertigkeiten vorausgesetzt.  

Kosten: 90 € / erm. 80 €
Info/Anmeldung: martin.ziegler@jazzhausschule.de

31.03.2019

Songwriting Workshop

von Christina Lux in Münster, Kulturquartier

In meinem Workshop hole ich dich da ab, wo du gerade bist. Du kannst Songideen mitbringen oder wir fangen ganz von vorne an. Es geht darum den Schlüssel zu finden, der dir den Weg aufmacht mit den Möglichkeiten Freude zu haben, die du jetzt hast. Dabei gehen wir auf die Suche nach dem Thema, dass dich bewegt, dann in die Chronologie der Geschichte, die Sprache und in deine dir eigene Poesie. Mit den anderen Teilnehmern und/oder mir werden wir uns dann an die Musik machen. Am Ende kommt ein Song dabei heraus, den du breit grinsend (oder auch tief berührt) mit nach Hause nehmen kannst. Beides geht natürlich auch. Oder du hast in jedem Falle einen Einstieg gefunden und Anstöße, mit denen du selber weiter schreiben kannst.

Kosten: 85 €
Info/Anmeldung

05.04.2019 – 07.04.2019

Pop & Jazz Chorwochenende + Complete Vocal Technique Workshop

von Alexandra Ziegler-Liebst und Anna Liebst in Babenhausen, Jugendbildungsstätte

WIR WOLLEN MIT EUCH GEMEINSAM SINGEN!

  • Drei- bis vierstimmige neue Arrangements aus dem Pop & Jazz Chorbereich unter Anwendung der Complete Vocal Technique (CVT)
  • für Chorsängerinnen, Chorleiterinnen und alle Singbegeisterten
  • mit vielen erprobten Stimmbildungsübungen
  • in achtsamer Lernatmosphäre nur unter Frauen
  • unter fachkundiger pädagogischer Leitung
  • mit neuen Impulsen aus der skandinavischen Chormusik
  • in wunderbarer Umgebung und mit exzellentem Essen
  • mit ganz viel Spaß und Entspannung
  • Leitung Alexandra Ziegler-Liebst (Chorleiterin, Musikpädagogin M. A., autorisierte Gesangslehrerin für CVT) und Anna Liebst (Chorleiterin, Musikpädagogin – Lehramt, Gesangslehrerin für CVT in Ausbildung)

06.04.2019 – 07.04.2019

Musik und Gesang der Balkanländer

von Kateryna Ostrovska in Hamburg, Frauenmusikzentrum

Einzigartige Melodik und Ornamentik sowie die bekannten ungeraden Rhythmen –
in diesem Workshop bekommt ihr einen Überblick über die Musik der Balkanländer! Besonderen Fokus legen wir dabei auf die Musik der dort ansässigen Roma-Bevölkerung.
Alle Instrumente und Sängerinnen* sind willkommen. Am Sonntag wird der halbe Tag dem traditionellen Gesang gewidmet (auch für Instrumentalistinnen* sehr zu empfehlen!). Traditionell werden wir nach Gehör arbeiten, um Stücke zu lernen, und möchten alle dazu ermutigen, sich darauf einzulassen. Wer sich damit nicht sicher fühlt, bekommt selbstverständlich auch Noten.

Voraussetzungen: Grundkenntnisse am Instrument, Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.

Kursleiterin: Kateryna Ostrovska ist in einer jüdisch-säkularen Musikerfamilie in Kiew (Ukraine) aufgewachsen. Mit dreizehn Jahren tourte sie mit einem jiddischen Kindertheater durch Europa. Sie ist viel als Sängerin, Komponistin, Gitarristin, Cavaquinistin und Percussionistin im Bereich der Klezmer-, Balkan- und brasilianischen Musik unterwegs, unter anderem hat sie 2014 die Platte „Tunklgold“ der Hamburg Klezmer Band produziert, eingespielt und eingesungen. Aktuell tourt sie mit „Klezmerata Hamburg“ als Sängerin, Perkussionistin und Gitarristin.

Kosten: 120 € / 100 € erm.
Info und Anmeldung: (at)

13.04.2019

Belting Workshop

von Stefanie Rummel in Frankfurt am Main, Institut Rummel

Was ist Belting?
Sie belten, lieben Gospel, Musical, kräftige Passagen im Rock und Pop… und wollen verstehen wie man stimmlich schonend diese kräftige Stimmqualität produziert? Bekommen Sie einen vertieften Einblick in die Estill Belting Technik. Vorkenntnisse und Level 1 Kenntnisse sind vonVorteil, aber kein Muss.
Kursthemen: Punktgenau werden durch die Zusammensetzung verschiedener Figuren aus Level 1 die Belting Technik beschrieben und praktisch vermittelt. Die wissenschaftliche Basis, praktische Übungen, die Stimmgesundheit und die Umsetzung im Alltag werden erörtert und praktisch vermittelt.
Ein Buch wird theoretisch und praktisch erarbeitet. Wir arbeiten hier mit kleinen Teilnehmerzahlen in einem schönen persönlichen Ambiente. So wird gewährleistet, dass jeder die Chance bekommt die technischen Übungen einzeln zu trainieren. In den Open-Sessions wird jeder Teilnehmer üben, die Technik in die Songs oder Sprechtexten praktisch umzusetzen.
Für Wen? Für Stimminteressierte, Laien und Profis, Gesangsdozent*innen, Sänger*innen, Pädagog*innen, Sprecher*innen, Chorleiter*innen, Dozent*innen, Logopäd*innen, HNO Ärzt*innen und Phoniater*innen.

Kosten: 80 € Inkl. Tee, Kaffee, Kekse, Bescheinigung & Buch.
Info, Anmeldung: (at), 0049 (0) 173 30245 78

13.04.2019

Klezmer, Globale Musik und Improvisation

von Annette Maye in Köln, Offene Jazz Haus Schule

Der Workshop richtet sich an alle Instrumente (Amateure, Semi-Profis, Profis). Gemeinsam begegnen wir verschiedenen Melodien und Rhythmen der Klezmermusik und der orientalischen Musikwelt. Anhand der musikalischen Themen lernen wir interessante Skalen sowie unterschiedliche gerade und »krumme« Rhythmen kennen. Wir lernen, wie man über diese Musik improvisieren kann und sich dabei – auch als Anfänger – schnell vom Notenbild löst. Weitere Kursinhalte neben Improvisation und dem Erlernen von Rhythmen sind: melodische Variationen, musikalisches Timing, verschiedene Möglichkeiten zur Solobegleitung. Alle Teilnehmer erhalten Noten und Aufnahmen vorab zur Vorbereitung.

Kosten: 100 € / 90 € erm.
Anmeldung/Info

03.05.2019 – 04.05.2019

Talk with your Drum! A Percussion Journey

von Joannie Labelle in Hamburg, Frauenmusikzentrum

Entdecke die Welt durch Rhythmus! Gemeinsam durch Brasilien, Kuba, Afrika und Spanien reisen und deren typische Rhythmen erleben ist das eine. Das andere ist diese Rhythmen dann auf deiner Trommel zu spielen. Egal ob Conga, Djembe oder Cajon, alles ist möglich! Bei der Erarbeitung von Solopatterns findest du mit Unterstützung deine eigene Sprache. Und zum Schluss bringt ihr alles in einem großen Ensemble zusammen.

Voraussetzung: grundlegende Rhythmuskenntnisse

Kursleiterin: Joannie Labelle ist eine renommierte kanadische Perkussionistin, die ihr Wissen bei großen Meistern wie Paul Picard (Celine Dion), Giovanni Hidalgo und Harouna Dembele erworben hat. Sie war mit Marie-Jose Lord und Lara Fabian auf Tour und unterrichtete beim renommierten Meinl Percussion Festival. Joannie pendelt zur Zeit oft zwischen Deutschland und Kanada und freut sich, bald im fmz mit dir zu trommeln!

Kosten: 100 € / 90 € erm.
Info und Anmeldung: (at)

24.05.2019 – 26.05.2019

Pop & Jazz Chorwochenende + Complete Vocal Technique Workshop

von Alexandra Ziegler-Liebst und Anna Liebst in Charlottenberg, Frauenlandhaus

WIR WOLLEN MIT EUCH GEMEINSAM SINGEN!

  • Drei- bis vierstimmige neue Arrangements aus dem Pop & Jazz Chorbereich unter Anwendung der Complete Vocal Technique (CVT)
  • für Chorsängerinnen, Chorleiterinnen und alle Singbegeisterten
  • mit vielen erprobten Stimmbildungsübungen
  • in achtsamer Lernatmosphäre nur unter Frauen
  • unter fachkundiger pädagogischer Leitung
  • mit neuen Impulsen aus der skandinavischen Chormusik
  • in wunderbarer Umgebung und mit exzellentem Essen
  • mit ganz viel Spaß und Entspannung
  • Leitung Alexandra Ziegler-Liebst (Chorleiterin, Musikpädagogin M. A., autorisierte Gesangslehrerin für CVT) und Anna Liebst (Chorleiterin, Musikpädagogin – Lehramt, Gesangslehrerin für CVT in Ausbildung)

29.05.2019 – 02.06.2019

Songwriting Workshop

von Christina Lux in Schorndorf, Kulturforum

In meinem Workshop hole ich dich da ab, wo du gerade bist. Du kannst Songideen mitbringen oder wir fangen ganz von vorne an. Es geht darum den Schlüssel zu finden, der dir den Weg aufmacht mit den Möglichkeiten Freude zu haben, die du jetzt hast. Dabei gehen wir auf die Suche nach dem Thema, dass dich bewegt, dann in die Chronologie der Geschichte, die Sprache und in deine dir eigene Poesie. Mit den anderen Teilnehmern und/oder mir werden wir uns dann an die Musik machen. Am Ende kommt ein Song dabei heraus, den du breit grinsend (oder auch tief berührt) mit nach Hause nehmen kannst. Beides geht natürlich auch. Oder du hast in jedem Falle einen Einstieg gefunden und Anstöße, mit denen du selber weiter schreiben kannst.

Info/Anmeldung

30.05.2019 – 02.06.2019

Voice Conference

von Joy C Green in München, Olympiakirche

Die Stimme – das Instrument in meinem Körper

Ganzheitliche Annäherung an eine optimale Funktionalität

Liebe KollegInnen und Stimmprofis,

wenn man täglich mit der Stimme arbeitet und dazu die Herausforderung hat, vielerlei unterschiedliche Stimmen im Unterricht zu betreuen und in allen möglichen und unmöglichen Lebenslagen auf der Bühne zu „funktionieren“, sollte man/frau sich ab und zu einen neuen Input gönnen.

Bei unserer seriösen, professionellen Fortbildung (KSK anerkannt und abrechenbar, Fortbildungsnachweise (30 Std) werden ausgestellt)- können neue Ideen zur Songgestaltung, Stimmbildung, Improvisation und vielem mehr gesammelt werden.

Stimmtechnik, Atemtechnik, Gesundheitsaspekte des Körpers, Fitness für Geist und Körper, Improvisation, Komposition, Performance auf der Bühne
6 ReferentInnen aus München und den USA
16 Praxis-Seminare
Bandworkshops
LIVE Sessions und Konzerte
Fachgespräche mit unseren ReferentInnen
Tipps und Tricks für Pädagogen für erfolgreiche und motivierende Unterrichtsverfahren

Begrenzte Teilnehmerzahl

Info/Anmeldung

Für weitere Informationen bitte Mail an (at)

29.06.2019

Estill Introduction: Estill zum Kennenlernen

von Stefanie Rummel in Frankfurt am Main, Institut Rummel

Themen:
– Was ist Estill Voice Training? Ein Überblick!
– Die 13 Figuren und die Bedeutung des Level 1
– 6 Qualitäten & Level 2: Sprechen, Falsett, Twang, Sobbing, Oper, Belt
– Wissenschaft, praktische Übungen, Fingerzeichen & künstlerischer Ausdruck
– Erlernen Sie ein paar Figuren des Estill Systems
– Erkennen Sie die klare Systematik dieser Stimmtechnik!
– Jeder wird einzeln trainiert! Kleine Gruppen!
– Exemplarisch wird an Songs geübt.
Für Wen? Für Stimminteressierte, Laien und Profis, Gesangsdozent*innen, Sänger*innen, Pädagog*innen, Sprecher*innen, Chorleiter*innen, Dozent*innen, Logopäd*innen, HNO Ärzt*innen und Phoniater*innen
Mitzubringen sind: Playbacks, CD, USB, iPod, geklebte Noten oder/ und Texte in doppelter Ausführung für 2-3 kurze Open Sessions

Kosten: 80 € Inkl. Tee, Kaffee, Kekse, Bescheinigung & Buch.
Info, Anmeldung: (at), 0049 (0) 173 30245 78