Angela Ballhorn (Sax), Berlin

Musikjournalistin, Musikerin

Geboren am Bodensee, Studium an der Amsterdamer Hochschule der Künste mit dem Hauptfach Querflöte Jazz und Improvisation. Abschluss zum staatlich geprüften Privatmusiklehrer Querflöte / Jazz mit klassischer Lehrbefugnis. Lehrtätigkeit Klassik- und Jazzquerflöte seit 1992 (Streekmuziekschool Hilversum, Fanfare Orkest Laren, Jazzschule Berlin, deutsch-französische Musikschule Berlin). Ihre aktuellen Bandprojekte sind das Tangoensemble El Corazón und ein neugegründetes Jazzquartett mit Fee Stracke (Piano), Arnulf Ballhorn (Bass) und Aurelien Bernard (Schlagzeug). Sie ist Trägerin des Kulturpreises der Stadt Singen/Htw und seit vielen Jahren sowohl Mitglied im Jazzbeirat des Berliner Senats als auch in der Jury zur Vergabe des Jazzbaltica Förderpreises. Als Journalistin arbeitet sie für Fachzeitschriften wie Gitarre & Bass, Jazzthetik und Sticks. Sie war von Beginn an eine der aktivsten Interviewerin und engagiertesten Schreiberin für die MELODIVA.

Anita Rahm (Gitarre, Percussion, Vocal), Erlangen

Musikerin, Liedermacherin, Dozentin

Anita Rahm schreibt CD-Rezensionen für MELODIVA. Sie arbeitet als Percussionistin, Liedermacherin, Dozentin für Rhythmen aus aller Welt und Expertin für Klanginstrumente. Sie gibt seit 1990 Percussionkurse in Deutschland und Italien. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit ist: Frauen in der Musik. Außerdem ist Anita Rahm Gründerin der „ungewöhnlichsten Band der Welt“: „Honey Sweet & The 7 Ups”. Mit dieser integrativen Rockband ist sie seit 1987 unterwegs in Deutschland und Österreich und hat bereits vier CDs produziert. Mehrere Beiträge im TV und Radio. Sie ist Autorin des Buches „Ich will ich sein – Tagebuch der integrativen Rockband Honey Sweet & The 7 Ups“ (2007). Anita Rahm lebt in Erlangen und ist am liebsten ständig unterwegs. Die Arbeit mit der integrativen Rockband hat ihren musikalischen Weg stark beeinflusst.

Anja Klein (Flügelhorn, Trompete), Stuttgart

Qualitätsingenieurin Werkstofftechnik Automotiv

Da ihr die Eltern das Schlagzeug nicht erlauben wollten, entschied sie sich mit 8 Jahren für die Trompete. Bekam vom Musikverein ein Flügelhorn und hat diese Wahl nie bereut. Aktuell spielt sie in der Porsche BigBand und in kleinen Jazzcombos. Seit 2015 schreibt sie für MELODIVA CD-Reviews vor allem im Bereich Jazz.

Christina Mohr, Frankfurt

Redakteurin

(Jahrgang ’68) arbeitet beim Campus Verlag in Frankfurt. Nach Feierabend ist sie Musikredakteurin des Online-Kulturmagazins satt.org, rezensiert Platten und Bücher, gelegentlich auch für andere Websites wie MELODIVA und Zeitschriften. Trotz der in frühestem Kindesalter entwickelten Hingabe zu Popmusik aller Art (Schlüsselerlebnisse: Smokie im „Musikladen“, Blondie in Ilja Richters „Disco“) kann sie kein einziges Instrument spielen und wurde mangels Begabung sogar des Schulchors verwiesen. Deshalb freut sie sich umso mehr, wenn andere Leute toll Gitarre spielen und singen können und gibt gerne ihren Senf dazu ab. Christina lebt mit Freund, Kind und Katze in Bockenheim.

Felicitas „Fee“ Kuhn (Vocals), Nürnberg

Musikerin, Lektorin

Abgeschlossenes Studium Anglistik/Geschichte, machte nach vier Jahren Lehramtstätigkeit ihre Leidenschaft Rockmusik als Sängerin, Texterin/Komponistin zum Beruf. Drei CD’s mit der Melodic Rock-Band „La Roque“, dann unterwegs mit ihrem Projekt „Pealr – A Tribute To Janis Joplin“. Musikkabarett gab es auch schon von ihr zu sehen mit den Ensembles „Die 5 Sextolen“ und „Trio Mobil“. Sie frönt zudem ihren Hobbys Reisen, Lesen, Wandern, Bauchtanz und Motorradfahren und lebt als freie Musikerin und Lektorin in Nürnberg. Sie schreibt CD-Rezensionen und Konzertreviews für MELODIVA.

www.myspace.com/pearljanistribute

Hildegard Bernasconi, Frankfurt

seit Oktober 1994 aktiv im Frauen Musik Büro: Geschäftsführung, 2. Vorstands-Vorsitzende, Redaktion Melodiva, Organisation Frauen Musik Woche (Workshops), Mädchen-Förderprojekt: STISTARS. Ansonsten: selbständige Grafikerin und gelernte Reiseverkehrskauffrau und Dipl. Pädagogin.

www.hildegardbernasconi.de

Mane Stelzer (Vocals, Gitarre), Frankfurt

Singer-/Songwriterin, Online-Redakteurin

(Jahrgang ’67) ist seit Anfang 2008 als freie Mitarbeiterin für die News und Reports auf MELODIVA und die monatlichen (CD-)Newsletter zuständig. Als Sängerin, Komponistin und Texterin war sie viele Jahre mit ihren eigenen Bands (Under 10 Moons, For Souls) unterwegs und hat nun im Duo mit dem Multiinstrumentalisten Dennis Lapp ihr neustes Album „Von Wegen“ veröffentlicht. Außerdem gibt sie Songwriting-Workshops. Sie lebt mit ihrer Familie in Frankfurt.

www.mane-musik.de/

Maria Bätzing (Vocals, Geige), Frankfurt

Onlineredakteurin, Regisseurin

Seit Oktober 2018 in der MELODIVA-Redaktion. Mitarbeit bei der Organisation von Konzerten und Workshops und bei den News und Reports. Ansonsten: Unterwegs in verschiedenen Projekten als Webredakteurin, Bloggerin, Regisseurin von Musiktheaterprojekten und Workshopleiterin.

spiegelstrichinspiegelschrift.wordpress.com/

Marie Koppel

Sie gehört seit Oktober 2018 zum Team des Frauen Musik Büros ist für die Termine, Konzert-Tipps und die Organisation von Girls-Projekten zuständig.  2014 hat sie bereits ein Praktikum in der MELODIVA-Redaktion gemacht. Sie studiert Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und betreibt einen eigenen Podcast „Radio Paul“.

Marion Möhle (Gitarre, Trompete), Darmstadt

Professorin für Sozialpolitik

Marion Möhle (Jg. 65), Gitarristin und Trompeterin, hat schon für die Print-Ausgaben der MELODIVA geschrieben. Als Fernpendlerin zuviel auf der Autobahn oder in vollen Zügen und zuwenig im Proberaum – aber dennoch seit Jahren unterwegs mit der Weltmusik-Formation „Schlagsaite“.

www.schlagsaite-weltmusik.de

Stefanie Zimmermann (Piano), Bensheim

Musiklehrerin, Studentin

Studierte zunächst Englisch, Geschichte und Musik für das Gymnasiallehramt. Nach längerer freiberuflicher Tätigkeit als Klavierlehrerin ist sie an die Goethe-Universität Frankfurt zurückgekehrt, wo sie gegenwärtig Musikwissenschaft und Germanistik studiert.

Tina Adomako, Düsseldorf

Journalistin, PR-Managerin

Tina Adomako schreibt CD-Rezensionen und Konzertreviews für MELODIVA. Sie arbeitet als freie Journalistin und PR-Managerin und versucht unaufhörlich die Presse für Musik jenseits des Mainstreams zu begeistern. Sie selbst ist leider völlig unmusikalisch, spielt kein Instrument und kann nicht einmal Noten lesen. Dafür singt sie aber leidenschaftlich gerne, wenn auch meistens falsch. Früher trat sie gerne vor einem Ein-Mann-Publikum auf. Doch seit der Sohn sich nichts mehr vorsingen lässt, bleiben ihr für ihre Darbietungen nur noch die geschützten Räume des Autos und der Dusche.

www.tinaadomako.de

Tina Karolina Stauner, München

Freie Autorin, Journalistin, Künstlerin

Tina Karolina Stauner lebt in München und veröffentlicht nach Ausbildung beim Werkbund, im Theater und in Kulturwissenschaften als freie Autorin und Künstlerin. Die Absolventin der Münchener Journalistenakademie schreibt journalistische und literarische Texte und arbeitet als visuelle Künstlerin in/mit mehreren Medien. Im Bereich des Kultur- und Musikjournalismus liegen ihre Schwerpunkte bei Free Jazz, Improvisation, experimenteller Musik, Neuer Musik, Musiktheater, Performance und Songwriting. Seit 2013 schreibt sie für MELODIVA.

tkstauner.blogspot.com

Anne Breick (Percussion), Frankfurt

Musikerin

Seit 1990 war Anne Breick aktiv im Frauen Musik Büro in Frankfurt dabei als 1. Vorsitzende im Vorstand des Vereins und bis 2007 in der Redaktionsleitung von MELODIVA. Sie ist Percussionistin bei „Kick La Luna“, Bandleaderin bei „Ten On Tons“, Dozentin u.a. an der Frankfurter Hochschule für Musik. Ansonsten: gelernte Kauffrau und Touristikfachwirtin, freie Trainerin für Kulturmarketing & Band-Coaching.

www.ayebeegroove.de

Antje Köhn (Percussion), Frankfurt

Musikerin

Antje Köhn hat mehrere Jahre als freie Honorarkraft bei MELODIVA (Termine, Mädchen-Projekte) gearbeitet und geschrieben. Sie ist Diplom-Kulturwissenschaftlerin, Musikerin (Percussion/Sax) und Stelzenläuferin und wohnt in Kassel.

Antje Schrupp, Frankfurt

Journalistin und Politologin

Studium der Politologie, Philosophie und Ev. Theologie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Abschluss: Magistra Artium. Referentin und Publizistin zu Themen aus Philosophie, Feminismus, Religionen und Weltanschauungen, Geschichte des Sozialismus. Promotion im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt mit einer Arbeit zur politischen Ideengeschichte von Frauen („Frauen in der Ersten Internationale“). Kommissarische Leiterin der Evangelischen Öffentlichkeitsarbeit Frankfurt und seit 2000 Redakteurin der Zeitung „Evangelisches Frankfurt“. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Frankfurt und gehört derzeit nicht zur MELODIVA-Redaktion.

Carina Prange, Berlin

Musikjournalistin

Hat viele Jahre CD-Reviews und Reports für MELODIVA verfasst. Sie ist bzw. war international als freie Journalistin für diverse Magazine und Fachzeitschriften tätig (u.a. Sonic, Jazzpodium, Akustikgitarre, Folker, Jazzzeit Österreich). Ihre Themenschwerpunkte sind Musikerinterviews aus den Bereichen Jazz, Weltmusik und Songwriting, CD-Rezensionen und Essays über musikalische Themen. Carina Prange hat das Onlinemagazin Jazzdimensions (Jazz, Worldmusic and more“) geleitet und lebt und arbeitet in Berlin.

www.jazzdimensions.de

Claudia May (Percussion), Frankfurt

Kunstpädagogin

Claudia May hat als freie Mitarbeiterin im Frauen Musik Büro im Bereich Verwaltung, Buchhaltung und Abrechnung gearbeitet und einige CD-Reviews für MELODIVA geschrieben. Ansonsten: Magistra in Kunstpädagogik und Mitspielerin bei „Kobanga“. Derzeit ist sie nicht für die Redaktion aktiv.

Elizabeth Ok (Vocals), Frankfurt

Journalistin, Musikerin

ist mit der Musik geboren und mit ihr aufgewachsen. Ihre Odyssee, die lange noch nicht vollendet ist, führte sie von der Fremdsprachen-
korrespondentin zur Gesangs- und Schauspielausbildung in Berlin, bis hin zur freien Journalistin im Musik- und Kulturbereich. Durch ihre aramäischen Wurzeln und das intensive Bereisen vieler Länder und Kulturen liegen ihre Schwerpunkte besonders bei der Weltmusik, Klassik und Jazz. Wenn sie gerade einmal nicht schreibt oder selber Musik macht, studiert sie im Fernstudium internationale Wirtschaft, engagiert sich für die Menschenrechte und tanzt Tango. Derzeit ist sie nicht mehr als Autorin bei MELODIVA aktiv.

Esther Zeschky, Frankfurt

Filmwissenschaftlerin, Fotografin

Von Mitte August 2003 bis Anfang 2008 war sie Online-Redakteurin bei MELODIVA. Ansonsten: Magistra im Bereich Filmwissenschaft und Amerikanistik mit Schwerpunkt: Dokumentarfilm und Fotografie. Sie arbeitet als Fachbereichsreferentin für Digitale Medien an der Frankfurt University Of Applied Sciences.

www.ez-medien.de

Frank Rapke (Gitarre), Stuttgart

Musiker

Frank Rapke begann in seinem 6. Lebensjahr mit dem Gitarrespiel. Nach 7 Jahren Unterricht an der klassischen Gitarre wechselte er zur E-Gitarre und absolvierte später erfolgreich sein Studium zum Live- und Studiomusiker. Seit 2009 als freiberuflicher Musiker tätig ist er als Gitarrist in zahlreichen Coverbands, Bigbands und eigenen Formationen zu hören und seit 2012 Fachdozent für die Junge Akademie. Mit Auftritten und Studioarbeiten im In- und Ausland erarbeitete er sich eine große stilistische Bandbreite. Derzeit arbeitet er nicht mehr als Autor für MELODIVA.

Hans Jürgen-Lenhart, Frankfurt

Journalist, Schriftsteller

geb. 1954, Autor solch bekannter Musikmagazine wie Jazzthetik, Neue Zeitschrift für Musik und Testcard, ehemaliger Musikredakteur der „ex. Frankfurter Stadtillustrierten az“, Gastmoderator beim WDR, spezialisiert auf Worldmusic- und Avantgardethemen. Etliche Porträts von Musikerinnen: Suzanne Vega, Flora Purim, Mavis Staples, Daúde, Daniela Mercury…). Arbeitet auch als Schriftsteller, Kunstpädagoge und als Literatur-Performer mit eigenem Programm + mehreren CDs mit Dada-Texten. Derzeit nicht für MELODIVA aktiv.

www.panischer-poet.de

Ilona Haberkamp (Saxophon), Fröndenberg

Musikerin

Ilona Haberkamp ist eine deutsche Jazzmusikerin (Alt- und Sopransaxophon) und Musikwissenschaftlerin. 1984 war sie eine der Gründerinnen der bis 1989 bestehenden Frauen-Bigband „Reichlich Weiblich“; zeitweise war sie Mitglied im United Women’s Orchestra. Weiterhin wirkte sie als Mitglied im Saxophonquartett „Multi colore“, mit dem sie auch in China, Weißrussland und Europa auf Tournee war. Sie war als Theatermusikerin an Schauspielhäusern tätig, arbeitete mit Lydie Auvray und Robert Kreisu.v.m. 2013 veröffentlichte sie ihre Tribute to Jutta Hipp-CD „Cool Is Hipp Is Cool“, 2015 schrieb sie die Biografie über die Deutsche Jazzpianistin Jutta Hipp und veröffentlichte zusammen mit Gerhard Evertz und dem Be! Jazz Record Label eine künstlerische Gesamtausgabe „The Art and Life of Jutta Hipp“. Auf MELODIVA gibt es von Ilona Haberkamp einen Report über sie.

www.ilonahaberkamp.com

Ina Wolf, Köln

DJane

Ina Wolf alias DJane GinaG wurde 1965 in Straubing geboren und kam über Umwege (klassischer Klavier- und Kontrabassunterricht, Altstimme des Straubinger Kammerchors, mit dem sie durch Europa tourte) und dann endlich zum „Plattendrehen“. Die ausgebildete Diplompädagogin, praktizierende Heilpraktikerin und Shiatsutherapeutin fand in Köln zu ihrem Traumberuf DJane und Veranstaltungsmanagerin (Verzaubert Filmfestival, Feminale). Für MELODIVA hat sie 2002 die „DJanes on top“ geschrieben, derzeit arbeitet sie nicht in der Redaktion.

Irene Hummel, Berlin

Journalistin

freie Journalistin (SFB, ORB ua.) sowie für Tageszeitungen, Stadtmagazine und Fanzines. Schwerpunkte: Antirassismus und Migration, Frauen und Feminismus, Lesben und Schwule, Musik, Jugendkulturen. Schreibt regelmäßig für lespress, unter anderem die Musikseiten. Musikalisches Interesse: von der sogenannten Worldmusik bis hin zu HipHop und Punk, sie ist auch als DJane tätig. Derzeit ist sie nicht für die MELODITA-Redaktion tätig.

Martina Sabra, Köln

Journalistin

ist freie Journalistin und Gutachterin in Köln mit den Schwerpunkten Sozialpolitik sowie arabische Gesellschaften und Kulturen der Gegenwart. Ihre Leidenschaft für die komplexen und doch erdigen orientalischen Rhythmen sowie für starke, spirituelle Frauenstimmen entbrannte 1985 während ihres ersten Aufenthaltes in Damaskus (Syrien). Seither hat sie fast alle arabischsprachigen Länder bereist, über Ägypten und Libyen bis Nordafrika, immer auf der Suche nach inspirierenden Musikerinnen. Zahlreiche Radiosendungen und Artikel, u.a. über Farida Muhammad Ali (Irak), Sunia M’barek (Tunesien), Muna Amari (Tunesien), Karima Skalli (Marokko), Reem Kelani (GB-Palästina). Derzeit ist sie nicht als Autorin für MELODIVA tätig.

Martina Taubenberger, München

Hat 2009 an der Johannes Gutenberg-Universität zur Dr. phil. Thema der Dissertation: „The Sound of Democracy – the Sound of Freedom. Jazzrezeption in Deutschland (1945-1963)“ promoviert. Studium Amerikanistik, Anglistik und Musikwissenschaft in Bamberg, Chicago und München mit Abschluss Magister Artium, Kompaktstudium Jazz am Freien Musikzentrum München. Seit Anfang 2011 begleitet sie als selbstständige Kulturmanagerin Projekte in ganz Deutschland und im europäischen Ausland. Zuletzt war sie als stellvertretende Leiterin des Fachbereichs Kultur und als Leiterin des Geschäftsbereichs „Festspiele und Kulturbüro“ für die Stadt Heidenheim tätig (2006-2011). Derzeit arbeitet sie nicht für MELODIVA.

Nadine Hartung, Berlin

Rechtsreferendarin

(Jahrgang ’79) Musik ist für Nadine das Salz in der Suppe. Daher verzichtet sie neben ihrer juristischen Tätigkeit nicht darauf, auf dem Laufenden zu bleiben. Ihre Vorliebe gilt musikalischen Geschichtenerzählerinnen und Fabuliererinnen. Bei wirklich guter Musik und Literatur leidet sie an „Sendungsbewusstsein“. Neben Kopf- begeistert sie sich für Individualreisen. Derzeit ist sie nicht mehr als Autorin bei MELODIVA aktiv.

Patty Stucki (electronic sounds, saxophone), Solingen

Musikerin, Audio Engineer, Webdesignerin

seit Anbeginn des Melodiva Net Clubs dabei (Oktober 2000) und zuständig für Homepage-Konzeption- und Design bis 2007. Dipl. Audio Engineer, später auch Webdesignerin. Ansonsten: Musikerin (Voc, Sax, Electronic Sound Arts), Komponistin, Produzentin, eigenes Studio und Soloprojekt „pattysplanet“.
Tontechnikerin bei KICK LA LUNA, Sax & Voc (The DOP Experience, Planet Moon ua). Dozentin für „Musik & Internet“, Electronische Musik, Recording und div. Musiksoftware.

www.pattysplanet.de

Sandra Müller-Berg (Querflöte, Piano), Frankfurt

Musikwissenschaftlerin, Musikjournalistin

Geboren 1968 in Frankfurt und bis auf zwei Wohnortwechsel leidenschaftliche Frankfurterin. Seit früher Kindheit mit Musik infiziert, zuerst Blockflöte, dann Querflöte und Klavier. Studium der Musikwissenschaft an der Goethe-Universität. Aufbaustudium mit Promotion an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt. Tätigkeiten: Lehrauftrag an der Musikhochschule im Fach Musikwissenschaft, freie Mitarbeit beim Hessischer Rundfunk, Redakteurin von Programmheften (Kaisersaal Konzerte im Römer) und von 2010-18 Autorin bei MELODIVA. Sie lebt mit Mann und zwei Kindern in Frankfurt-Heddernheim und arbeitet seit Herbst 2018 als Musik- und Deutschlehrerin.

Ursel Schlicht (Piano), New York-Kassel

Musikerin, Komponistin, Dozentin

Ursel Schlicht ist eine Pianistin und Musikwissenschaftlerin mit den Schwerpunkten Jazz, Improvisation und Komposition. Sie hat 2000 ihre Dissertation „It’s Gotta Be Music First. Zur Bedeutung, Rezeption und Arbeitssituation von Jazzmusikerinnen“ veröffentlicht, der Hauptteil basiert auf 12 Interviews mit New Yorker Musikerinnen. Von 2002 bis 2013 lehrte Schlicht an der Columbia University, am Ramapo College of New Jersey und der Rutgers University in den Bereichen Gender Studies, Improvisation und Musikgeschichte. Seit Sommer 2013 lebt sie wieder in Deutschland und unterrichtet Improvisation an der Universität Kassel. Außerdem war sie von 1997-2012 mehrmals auf der documenta in Kassel musikalisch aktiv. Momentan arbeitet sie nicht mehr für MELODIVA.

www.urselschlicht.com