„Laut gegen rechte Gewalt”

Reggae- Ska- und Hip-Hop-Konzerte zu Gunsten der Stern-Aktion „Mut gegen rechte Gewalt”. Im Rahmen der stern-Aktion „Mut gegen rechte Gewalt” findet am 22. und 24. August 2002 nter dem Motto „Laut gegen rechte Gewalt” jeweils in Reggae – Ska- Hip-Hop-Konzert in Ludwigslust und Rostock statt. Die Künstler verzichten auf ihre Gage, der Gewinn kommt Initiativen gegen Rechtsextremismus zugute, die von der Berliner Amadeu-Antonio-Stiftung ausgewählt werden.

Christina Leitow, stern Presse und Öffentlichkeitsarbeit, 20444 Hamburg, Tel: 040-3703 3592, FAX: 040- 3703 5683, e-mail: leitow.christina@stern.de

13.08.2002

ZURÜCK ZUM BETON DIE ANFÄNGE VON PUNK UND NEW WAVE IN DEUTSCHLAND 1977-’82

       ZURÜCK ZUM BETON Düsseldorf war neben Hamburg und Berlin von 1977 bis 1982 zentraler Ausgangspunkt der frühen Punk- und New Wave-Bewegung in Deutschland. Bands wie KFC, Mittagspause, DAF, ZK, Fehlfarben und viele andere kamen aus Düsseldorf. Unter den Begriffen Punk und New Wave versammelte sich in den Anfängen eine Vielzahl unterschiedlicher Musikrichtungen und Stile, Ausdrucksformen und Attitüden. Verbindend war der gemeinsame Drang, aus der Starre und Selbstgefälligkeit des politischen und gesellschaftlichen Umfelds der späten Siebziger Jahre auszubrechen.  

7-Juli bis 15. September Kunsthalle Düsseldorf Öffnungszeiten: Di-Sa 12-20 Uhr So und Feiertage 11-18 Uhr weitere Infos: Tel:0221/8996243, http://kunsthalle-duesseldorf.de

18.07.2002

Uhuru-Weltmusik-Festival

Das wohl bekannteste Weltmusik-Festival, das auf dem „Weissenstein“ auf 1300m Höhe stattfindet, bietet über 50 Workshops von Didgeridoo, über Singen und Tanzen bis hin zu Trommeln (Afro, Latin, Samba, Hip Hop und Darambouka). Bei einigen Workshops sind noch Plätze frei. Anmeldung und Infos über dieses einmalige Festival in den Schweizer Alpen http://www.uhuru.ch

16.07.2002

Jazz-Composers-Preis an Christina Fuchs

Jazz-Composers-Preis an Christina Fuchs Der in den USA von der Jazz Composers Allianca vergeben „Julius Hemphil Compositions Award“ dotiert mit 500 Dollar geht für das jahr 2001 in der Sparte „Large Ensemble“ an die UWO-Leiterin und Komponisitn Christina Fuchs aus Köln. Sie wurde auch vor kurzem mit dem NRW „Jazzart-Preis“ ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

11.07.2002

Förderpreis an Berliner Trompeterin

Förderpreis an Berliner Trompeterin Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft hat seinen mit 4.500 Euro dotierten Preis für klassische Trompete an die Berliner Musikerin Maja Markert vergeben. Übergeben wir der Preis im Rahmen der Jahrestagung Anfang Oktober in Ulm. Wer mehr über diesen Preis wissen möchte, wende sich an: h.schumann@bodi-online.de oder fon: 030-2028-1506. Im nächsten Jahr ist wiederum ein anderer Schwerpunkt geplant, evtl. Gesang. Wir werden weiter informieren.

h.schumann@bodi-online.de oder fon: 030-2028-1506

11.07.2002

Eröffnungsfest der ersten DJane Schule für Mädchen in Basel/CH

Am 28/06/2002 findet das Eröffungsfest der ersten von der Djane Mithras ins Leben gerufene DJane Schule „Rubinia” in Basel statt. Das 2001von der Christoph Merian Stiftung prämierte Projekt hat nun endlich seine Räumlichkeiten im Warteck pp, im Kellergeschoss gefunden. Im Rahmen des Projektes werden DJane Projekte angeboten, in denen die Basis des Plattendrehens und der dazugehörigen Technik vermittelt werden, Flye- Grafik, Party-Organisation etc. Der Musikstil spielt für die Teilnahme an einem Kurs keine Rolle. Der Raum steht den Mädelz/Frauen weiter als Übungslokalität zur Verfügung und dient der Vernetzung von DJanes & Frauen im Musikbussines. Eröffnung diese tollen Projektes ist am Freitag, den 28.06. ab17:00, weitere Infos unter:

rubinia, djane-schule, burgweg, 4058 basel, im Warteck pp, infos: 076033044572, email: rubinia@gyrl.ch

23.06.2002

10. Niedersächsische Frauenmusiktage

Vom 24.-28. Juli 2002 finden die diesjährigen niedersächsischen Frauenmusiktage in Lüneburg statt, präsentiert von der LAG Rock in Niedersachsen. Als Dozentinnen fungieren dieses Jahr: Gudrun Gunia (Schlagzeug), Sabine Worthmann (Bass), Ute Hittmeyer, (Percussion), Alexandra Weikert (Keyboard), Anca Graterol (Gitarre), Jan Allain (Akk. Gitarre, Bluesharp), Anett Becker (Saxophon, Querflöte), Meike Köster (Songwriting), Angelika Heinrich (Bühnenpräsensz), Betsy Miller (Choir Voices), Dana Weber (Backgroundvocals), Lindsay Lewis (Leadvocals), Maya Sternel (Electronic Musik Production), Gitti Handel (PA), Petra Rick (Funk &Soul, Technik Kurzworkshop)

Anmeldung und Information bei: Petra Rick, Vera Beier-Lüdeck, LAG Rock in Niedersachsen e.V., Emil-Meyer-Straße 28, 0511/351609, Frax: 0511/351870, fmtnds@aol.com, http://www.lagrock-niedersachsen.de

02.06.2002

Artist Residency für Musikerinnen

Eine Empfehlung von Ursel Schlicht, Jazz-Pianistin aus Kassel, die in New York lebt. “…Es war für mich eine super Gelegenheit, mit anderen zusammenzuarbeiten, und mich um nichts anderes kümmern zu müssen, und hat mich und alle anderen künstlerisch einen wichtigen Schritt weitergebracht…“ Info: „… Music Omi International Music Residency Program (http://www.artomi.org) is now accepting applications for the summer 2002 session (August 1 – August 18). Performing composers, improvising musicians, and sound artists from all musical disciplines who wish to take part in a unique collaborative music-making residency are encouraged to apply. Full room and board will be provided. The beautiful Omi campus is located in the mountains of upstate New York. Send letter of interest, bio or resume, recording, letter of recommendation, and a posted envelope for response and return of materials to:

Jeffrey Lependorf, Executive Director, Art Omi, 55 Fifth Avenue, New York, NY 10003, USA, Deadline: April 1, 2003 für das kommende Jahr. Wenn Ihr Fragen habt, wendet Euch direkt an: Ursel Schlicht uschlicht@escape.com

28.05.2002

FramaMu (Schweiz) hat sich aufgelöst

Eine ehemalige Mitfrau und engagierte DJane, Autorin und Powerfrau, Milna Nicolay, die auch früher für die Melodiva geschrieben hat, hat daraufhin ein neues Projekt ins Leben gerufen. Mit PEACHES-POWER vermittelt sie DJanes, organisiert sie DJane-Kurse und Parties – ab und zu auch mal Konzerte. Außerdem vermittelt sie die Schweizer Frauenbands, vermietet eine P.A. und DJ-Equipment. Sie rezensiert im „TAXI-Magazin für Soziales und Kultur“ CDs von Musikerinnen und berichtet von Konzerten und macht Interviews mit den Musikerinnen.

Peaches-Power@gmx.ch, PF 74, 8308 Illnau fon: *41-52-346 20 90

28.05.2002

Frau Dr. Jazz

Am 11. Mai empfing die Grande Dame des Jazz-Gesangs den Jazz-Nobelpreis 2002. Vor 2000 geladenen Gästen aus dem Jazz- und Pop-Business im renommierte Berklee College of Music wurde ihr die Ehrendoktor-Würde verliehen. Mit der Ehrung steht Horn in einer Reihe mit den bisherigen Doktoren h.c. wie Duke Ellington, Dizzy Gillespie, Quincy Jones und Sting.

http://www.berklee.edu

28.05.2002

Diven-Woche vom 10. – 16. Juni 02 mit Projekten und Konzerten

Catharina Boutari, Dörty Krützfeldt und Ulli von Welt sind Die Fiesen Diven und präsentieren ihre härteste Konkurrenz. Eingeladen sind Bands und Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet. Geboten wird ein supertolles, buntes Programm. Mehr Info unter: http://www. diefiesendiven.de

23.05.2002

Women-on-stage

Am Mittwoch, 29.Mai, stehen im Chapionshouse in Freigericht Somborn ausschließlich Frauenbands auf der Bühne. Mit dem Motto „Frauen machen Musik” wollen die Veranstalterinnen dazu beitragen, das künftig gerade weibliche Instrumentalistinnen stärker wahrgenommen werden. Denn diese sind im Vergleich zu Sängerinnen in der Rock und Popszene nach wie vor stark unterrepräsentiert. Es werden die Gelnhäusener Band „MORTZ KRAFAME” und die Erlangener Band „Just Now” auftreten. Der Abend beginnt um 21Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.

Für Vorinformation oder Kontakt: 06051/15421

14.04.2002