#MelodivaSpotlight: Neuer Song „Além“ von Julakim

„Tune in while waking up slowly, happy mood to start the day and go beyond: ALÉM“. Das ist das Motto des neuen Songs „Além“ (port. für darüber hinaus), das die Darmstädter Singer-/Songwriterin in Koop mit ihrem Freund fÄst veröffentlicht. Den Song könnt ihr auf allen Streamingplattformen finden.

29.09.2021

#MelodivaSpotlight: Kruttika released EP „Snow“

Ihr Weg war steinig und schwer, doch sie hat es geschafft: Kruttika, eine in Mumbai/Indien geborene Singer-/Songwriterin hat kürzlich ihre erste selbst produzierte und gemixte EP „Snow“ veröffentlicht. Im Alter von 13 Jahren hatte sie aufgrund einer Augenkrankheit einen Teil ihres Sehvermögens verloren und mit darauffolgender Depression und Ängsten zu kämpfen – bis sie die Musik für sich entdeckte. Sie begann in London zu studieren und startete dort eine eigene Open Mic-Reihe, zog 2017 schließlich nach Los Angeles, um am The Musician’s Institute in Hollywood eine Ausbildung zu beginnen. Der Wechsel für sie war hart, ihre Sehbehinderung und der Kulturschock setzten ihr zu, außerdem hatte sie einiges nachzuholen, weil sie in Indien kaum mit englischsprachiger Musik in Berührung gekommen war. Von Alicia Keys, Carole King, Elton John und Adele inspiriert, hat sie jetzt fünf Songs veröffentlicht, die ihr euch auf ihrer Bandcampseite anhören und kaufen könnt.

20.09.2021

#MelodivaSpotlight: Okzitanis veröffentlichen „Love – Dance – Crime“

Das Münchner Duo Okzitanis – Astrid & Ingrid Lang – lässt mal wieder was von sich hören und hat in seinem Studio mit vocals, beatboxing, „weird“ voices und minimalistic keys was „Schönes, Grooviges“ recorded und in bewegte Bilder gepackt.
 

14.09.2021

#MelodivaSpotlight: Finna-Remix von Shirley Holmes‘ „Oh oh!“

Rapperin Finna ist eine grinsende Rebellin, die sich für sexuelle Selbstbestimmung und gegen Homophobie und Bodyshaming stark macht. Eine Powerfrau, die durch starke Softness und bestechende Ehrlichkeit nicht nur auffällt, sondern sich als bleibender Eindruck in die Herzen spielt. Für Shirley Holmes hat sie ihren ersten Remix ever gemacht, einen tip top Track, musikalisch zum Träumen und Chillen, quasi der Gegenentwurf zum Originalsong. Der Track ist die dritte Auskopplung aus dem SHIRLEY HOLMES „Die Krone der Erschöpfung“-Remix-Album, das im Herbst erscheint und auf dem neben Finna auch Egotronic, Annette Benjamin (Hans-A-Plast), Rod (Abwärts/Ärzte), Lulu (The Toten Crackhuren im Kofferraum), Schrottgrenze, Jörkk&Karl (Love A), Pilocka Krach, Malonda, SAFI, Die Supererbin und Bahrenfeld vertreten sind. Hier könnt den „Oh oh – Finna Remix“ anhören und kaufen. Das Original könnt ihr hier anklicken.

30.08.2021

#MelodivaSpotlight: Duo handinhand mit neuem Album „knallbunt“

Am 20.08. ist das neue Album „knallbunt“ bei Hey!blau Records erschienen. Alles geht „handinhand“ bei diesem Duo, das aus Annett Lipske und Beate Wein besteht: bei ihrem „Straßenswing, Barfußbossa, Firelfunk“ (Pressezitat) wechseln sie sich an Piano, Schlagwerk und Gesang ab. Am 25.09. stellen sie das Album in einem CD-Releasekonzert im Aufnahmestudio, dem Red Horn District in Bad Meinberg vor.

25.08.2021

#MelodivaSpotlight: „Warteraum der Liebe“ von Les Maries

Les Maries freuen sich scheckig, dass sie für ihr neues Video ihren langjährigen Weggefährten Günter Märtens und ein knallrotes Tandem von Tommy Blue gewinnen konnten. Was es mit dem „Warteraum der Liebe“ auf sich hat, hört und seht ihr hier:

25.08.2021

#MelodivaSpotlight: Mane mit neuem Video „Toxic – not masculine“

Symptom oder Ursache, generationenüberdauerndes Verhalten, dem endlich der Garaus gemacht werden sollte? Die Frankfurter Singer-/Songwriterin Mane hat die auftrittsarme Zeit genutzt und einen Song über ein Thema geschrieben, das ihr schon lang auf der Seele lag: toxische Männlichkeit. Schaut frau genauer hin, sind viele Alphamänner, die momentan auf der Welt mit Gewalt und Unterdrückung regieren,  ausgeprägte Vertreter dieses Verhaltens. Zwar sind die einfachsten Antworten oft nicht die klügsten, aber ihre Phantasie, wie man dem Problem zu Leibe rücken könnte, hat durchaus einen gewissen Charme. Flugs wurde der Song mit dem Duokollegen Dennis Lapp in dessen Küchenstudio aufgenommen und mit Bildern in Szene gesetzt.

 

18.08.2021

#MelodivaSpotlight: Madeline Juno mit „Sommer, Sonne, Depression“

Für alle, für die der Sommer nicht automatisch Leichtigkeit generiert hat Madeline Juno einen Song geschrieben, der dieses Lebensgefühl einfängt. Ihr neues Album „BESSER KANN ICH ES NICHT ERKLÄREN“ kann ab sofort vorbestellt werden und erscheint offiziell am 14.01.2022.

 

31.07.2021

#MelodivaSpotlight: OSKA mit „Woodstock“

Ein weiteres Highlight für die diesjährige Sommer-Playlist kommt aus Wien: Die österreichische Sängerin & Songwriterin OSKA präsentiert sich mit der Single “Woodstock” zusammen mit einem Video – bittersüß und charmant. „Woodstock ist ein Song über mein dummes, altes Auto und darüber, dass ich wahrscheinlich nie im Leben von jemandem sein werde; genauso wie ich nie Teil eines Festivals sein werde, das vor über 50 Jahren stattgefunden hat. Ich wünschte, ich wäre es, aber es ist unmöglich. Und das ist okay” – sagt sie selbst über den Song.

 

30.07.2021

#artistathome: „Nightflight“ von Sandra Beddegenoots

„Nightflight“ heißt ein neuer Song, den Sandra Beddegenoots (Vocals & Piano) live aufgenommen und als Video veröffentlicht hat.

14.06.2021

#artistathome: Julie Kuhl – Where Seabirds Scream

Was machen eigentlich die Jugendlichen in der Pandemie? Julie Kuhl, fast 16 Jahre, produziert ihr erstes eigenes Album. Die Single-Auskopplung „Where Seabirds Scream“ gibt es als Video, und sie überzeugt mit großer Professionalität, stimmungsvoller Sehnsucht nach dem Meer und der Stimme einer jungen Künstlerin, die noch viel vorhat.

 

04.06.2021

#artistathome: Claudia Fink mit neuer Single „Über Wasser“

Durch gegenseitige Hilfe, Verständnis, Geduld und Humor dem Untergang entkommen will Claudia Fink (ehemals Lucid) mit ihrer 2. Single „Über Wasser“. Eigentlich seit einigen Jahren in Berlin beheimatet, hat sie den Lockdown genutzt, um mit Benno Bruschke (Drums), Tim Roth (Bass) und Lukas Fink (Trompete) in den Frankfurter Art Of June-Studios ihren neuen, stimmungsvollen Song aufzunehmen. Mit schwebenden Tönen beschwört Claudia Fink (Vocals, Gitarre, E-Piano) die Erinnerung an warme Sommerabende herauf, schenkt uns ein Lied von innerer Stärke und Leichtigkeit. Den Song könnt ihr euch hier kaufen, wer ihn live hören möchte, sollte am 14.07. zu den Carwitzer Sommerkonzerten kommen oder am 25.08. bei „Ins Freie!“ im Batschkapp-Sommergarten in Frankfurt vorbeischauen. (Foto: Jörg Schleicher)
27.05.2021