Screaming Females – All At Once

Manche mögens laut. Marissa Paternoster (Gesang, Gitarre), Mike Abbate (Bass) und Jarrett Dougherty (Schlagzeug) sind so eine Band und sie verschmelzen im Trio „Screaming Females“ zu einer kraftstrotzenden Einheit. Marissa Paternoster hatte sich mit 14 von ihrem Vater das Gitarre …mehr

Erscheinungsjahr 2018

Jane Lee Hooker – Spiritus

Die Punk-Blues-Fünferbande aus New York ist zurück! Anders als bei ihrem 2016er Debütalbum, auf dem sie ihren Blues-Vorbildern huldigten, liefern sie jetzt fast nur Eigenkompositionen. Im Studio live, ohne Effekte (!) oder Overdubs aufgenommen, klingen sie rau, roh und voll …mehr

Erscheinungsjahr 2017

Sløtface – Try Not To Freak Out

“Patti Smith would never put up with this shit” heißt es im rockigen Opener “Magazine” der norwegischen Newcomer-Band Sløtface, das dazugehörige Video zeigt eindrucksvoll ihre Absage an unsinnige Schönheitsideale, die von der Gesellschaft vorgegeben werden. Damit spricht sie Millionen, nicht …mehr

Erscheinungsjahr 2017

Candice Gordon – Garden of Beasts

“Goddess of Mercy / I am ready / Goddess of Mercy / release me” – “Garden of Beasts” ist ein Album der letzten Dinge, obwohl es Candice Gordon’s Debüt ist. Die irische Gitarristin, Sängerin und Songwriterin ist allerdings keine Novizin: …mehr

Erscheinungsjahr 2017

Shirley Holmes – Schnelle Nummern

Shirley Holmes sind die MusikerInnen Mel (Vocals, E-Gitarre), Miss Ziggy (Vocals, E-Bass) und Chris (Drums), die – so die Bandlegende – sich nach einem selbst gelösten Kriminalfall (dem Diebstahl ihres Equipments) nach dem bekannten Detektiv benannten. Ihr neues Album verspricht …mehr

Erscheinungsjahr 2017

The Regrettes – Fell You Feelings Fool!

Kaum zu glauben ist die Geschichte der Band The Regrettes aus Los Angeles. Obwohl ihre Mitglieder alle noch unter 20 sind, klingen die vier schon, als wären sie alte HäsInnen. Frontfrau Lydia Night ist grade mal 15, ihre Kolleginnen Genessa …mehr

Erscheinungsjahr 2017

Marianne Faithfull – No Exit

Die 1960er Jahre in London, der musikalisch-kreative Nabel der Welt: Die Beatles, die Stones und Unmengen anderer Bands arbeiteten, feierten, tobten in der Stadt, und mittendrin ein elfengleiches, blondes, großäugiges Mädchen, das wohl von allen anderen Girls glühend beneidet wurde. …mehr

Erscheinungsjahr 2016

Thalia Zedek – Eve

Thalia Zedek spielt sowas wie Rock’n’Roll-angehauchten Postpunk. Früher hatte sie Bands wie Live Skull und Come, mittlerweile gibt es Solo-Alben und das aktuelle ist mit „Eve“ betitelt. Den ungeschliffenen, oft auch bluesigen, düsteren Sound ihrer Gitarre im Griff und mit …mehr

Erscheinungsjahr 2016

Jane Lee Hooker – No B!

Nix für Weicheier ist die Musik der fünf New Yorkerinnen, die einen der Godfathers of Blues, John Lee Hooker, zum Paten erkoren haben. War dieser für seine stampfende Fußbegleitung bekannt, so widmen sich die Mädels einer Bluesvariante, die man getrost …mehr

Erscheinungsjahr 2016

Cate Le Bon – Crab Day

Wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie erführen, dass Sie Ihren Geburtstag bisher am falschen Tag gefeiert haben? Die walisische Singer-/Songwriterin Cate Le Bon schrieb erstmal einen Song („I Was Born On The Wrong Day“) und dann ein ganzes Album …mehr

Erscheinungsjahr 2016