Andrea Pancur – Weihnukka

Die Sängerin und Schauspielerin Andrea Pancur singt gern jiddische Lieder und kombiniert sie mit anderen Musikgenres. Für ihr Projekt „Alpen Klezmer“ hat sie 2014 beim TTF Rudolstadt zusammen mit Ilya Shneyveys den Deutschen Weltmusikpreis RUTH bekommen. Als ihr Labelchef mit …mehr

Erscheinungsjahr 2019

Sabine Kühlich & Laia Genc – A Swinging X-Mas With Friends

Musiker*innen nehmen schon so einiges in Kauf, um ihre Träume zu verwirklichen. Dazu gehört z.B. auch, im Sommer Weihnachtslieder einzuspielen. Die Jazzsängerin Sabine Kühlich, ihre Kollegin an Piano und Gesang Laia Genc und ihre 7köpfige Band hatten dabei aber hörbar …mehr

Erscheinungsjahr 2019

Zap Mama – Adventures In Afropea

Die legendäre Platte beeinflusste mich und viele andere Vokalist*innen auf der ganzen Welt ob ihrer großen A Cappella-Kunst (und nicht die weiße und meist männliche „kleiner-grüner-Kaktus“-Variante!): Ursprünglich einfach nur mit „Zap Mama“ betitelt, war sie 1991 für einen Grammy nominiert …mehr

Erscheinungsjahr 2019

Stanislav Yudin und Asnate Rancāne – Op. 2

Es gehört schon etwas Mut dazu, langjährig erlernte und bewährte musikalische Praktiken hinter sich zu lassen und etwas komplett Neues zu wagen. Häufig eröffnet jedoch gerade dieser Schritt ins Unbekannte wertvolle neue Perspektiven und ungeahnte künstlerische Möglichkeiten. Auf ihrem Debütalbum …mehr

Erscheinungsjahr 2019

Lisa Simone – In Need Of Love

Auf ihrem dritten Album „In Need Of Love“ sprengt Lisa Simone die lähmenden Fesseln ihrer Geschichte und wirft die schwere Bürde ab, die ihr Leben als Tochter einer Legende mit sich brachte. „Dieses Album ist mein Geschenk an eine Welt, …mehr

Erscheinungsjahr 2019

Morcheeba – Blaze Away

Nach gut fünf Jahren in gespannter Erwartung, können Trip-Hop-Liebhaber*innen erlöst aufatmen: Am ersten Juni 2018 erweiterte die ikonische Band Morcheeba ihr Repertoire um zehn neue Lieder. Das Album „Blaze Away“ ließ nicht grundlos auf sich warten – mit ihm bricht …mehr

Erscheinungsjahr 2018

Sarah Chaksad Orchestra – Tabriz

Nach ihrem Erstling „Windmond“ (2016) legt die Komponistin und Saxophonistin Sarah Chaksad mit „Tabriz“ ihren zweiten Longplayer vor. Die Schweizerin hat hierfür ihre Band um weitere Musiker*innen wie Hildegunn Øiseth an Trompete und Ziegenhorn oder Eva Klesse am Schlagzeug erweitert, …mehr

Erscheinungsjahr 2019

Maria Mendes feat. Metropole Orkest & John Beasley – Close To Me

Maria Mendes ist Jazzsängerin durch und durch. Sie hat in New York, Brüssel, Rotterdam und Porto studiert und Musiklegenden wie Quincy Jones und Hermeto Pascoal begeistert. Auf ihrem neuesten Album ergründet sie ihre portugiesischen Wurzeln. “This is the Fado I …mehr

Erscheinungsjahr 2019

Emily Jane White – Immanent Fire

Emily Jane White ist eine Singer-/Songwriterin aus Oakland, Kalifornien, die bereits fünf Soloalben veröffentlicht und international getourt hat. Die Musikerin ist wohl eher den Schattenseiten des Lebens zugeneigt – laut Wikipedia findet sie es reizvoll, „[to] reveal… subtleties and nuances …mehr

Erscheinungsjahr 2019

Aziza Brahim – Sahari

Selbst als Sahrawi aus ihrer Heimat in der Westsahara vertrieben, wuchs Aziza Brahim unter trostlosen Bedingungen in einem Flüchtlingslager in der algerischen Wüste auf (wie das kleine Mädchen im Ballettkleid auf ihrem neuen Plattencover). Seit fast 20 Jahren lebt sie …mehr

Erscheinungsjahr 2019