Laia Genc & Roger Hanschel – Change Follows Vision

Laia Genc ist eine studierte Jazzpianistin aus Köln, die vor allem mit ihrem Projekt “LiaisonTonique” bekannt geworden ist, aber auch mit ihren „Lines For Ladies“ (mit Sabine Kühlich, Anne Czichowsky und Sheila Jordan) und anderen Ensembles konzertiert. Als Grenzgängerin an …mehr

Erscheinungsjahr 2018

Cynthia Nickschas – Egoschwein

Vor einigen Wochen hab ich die Bonner Sängerin und Gitarristin Cynthia Nickschas und ihre Band live in Frankfurt erlebt und war von ihrem charmant-energiegeladenen Auftritt schwer beeindruckt. Jetzt halte ich ihr neues Album in Händen und lausche den 14 Songs. …mehr

Erscheinungsjahr 2018

Moonlight Benjamin – Siltane

Eine explosive Mischung aus karibischen Voodoo-Melodien und Rhythmen mit dem amerikanischen Bluesrock der 70er – das verspricht das dritte Album der Sängerin Moonlight Benjamin. In kreativer Zusammenarbeit mit dem Jazzrockgitarristen und Arrangeur Matthis Pascaud und ihrer haitischen Band hat sie …mehr

Erscheinungsjahr 2018

Susan Weinert Rainbow Trio – Beyond the Rainbow

„…die erste europäische Gitarristin von Weltformat!“ nannte das Jazzpodium die Gitarristin und Komponistin Susan Weinert einmal, die seit ihrem Debüt „Mysterious Stories“ 1992 im Spannungsfeld zwischen Jazz, Klassik und Weltmusik an die 3000 Konzerte gegeben und bereits 12 Alben veröffentlicht …mehr

Erscheinungsjahr 2018

Doe Paoro – Soft Power

Doe Paoro ist der Künstlername der amerikanischen Sängerin und Songwriterin Sonia Kreitzer, die Carole King zu ihren Vorbildern zählt. „Soft Power“ ist ihr drittes Album und sie hat sich dabei dem Grammy-gekrönten Produzenten Jimmy Hogarth (Amy Winehouse, Sia) anvertraut. Beim …mehr

Erscheinungsjahr 2018

Marianne Faithfull – Negative Capability

Schon bei den ersten Takten bekomme ich Gänsehaut – was für eine Stimme! “As Tears Go By”, “The Ballad Of Lucy Jordan” oder “Sister Morphine” – das sind die Songs der britischen Musikerin mit der unvergleichlichen, tief-rauen Stimme, die mich …mehr

Erscheinungsjahr 2018

Liraz – Naz

Wer jetzt schon genug von eintöniger Weihnachtsmusik hat, tut mit dem neuen Album von Liraz schon einmal einen glücklichen Griff. „Naz“ heißt die neue Platte der israelischen Sängerin Charhi Liraz. Sie ist Sängerin, Schauspielerin und Tänzerin, hat iranische Wurzeln und …mehr

Erscheinungsjahr 2018

Jill Barber – Metaphora

War sie mit ihren sieben bisherigen Alben eher im Folk-Rock anzusiedeln, so fällt es diesmal schwer, die kanadische Singer-/Songwriterin Jill Barber auf ein Genre einzugrenzen. Die Songs von „Metaphora“ lassen sich keiner konkreten Stilrichtung zuordnen. Jill Barber ist ein Star …mehr

Erscheinungsjahr 2018

Mothers – Render Another Ugly Method

Es scheppert, kracht, ist laut und chaotisch. Dann – oder auch fast gleichzeitig – ist es leise, harmonierend und beruhigend. Diese Gegensätze erschaffen einen Raum, in denen sich die neuen Songs von Mothers bewegen. Die junge Band liebt das Spiel …mehr

Erscheinungsjahr 2018

Fola Dada – Earth

„Earth” veröffentlicht die Stuttgarter Jazz- und Soulsängerin Fola Dada erstmals unter ihrem eigenen Namen. Als „featured artist“ hat sie sich in vielen Produktionen einen Namen gemacht, bei Hattler z.B. oder als regelmäßiger Gast bei der SWR Big Band. Allein in …mehr

Erscheinungsjahr 2018