Das Frauen Musik Büro und Melodiva werden unterstützt vom Frauenreferat und vom Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main sowie vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

Reports

Auswahl von Alphabethischer Index mit einem bestimmten Anfangsbuchstaben
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
  • Tourbus_Titel

    Vom Wickeltisch zur Bühnenshow – MELODIVA-Umfrage Teil 3

    Keine Frage: das Musikerdasein ist an sich schon kein Zuckerschlecken. Der unregelmäßige Verdienst, ein hoher Konkurrenzdruck und große Zukunfts-Unsicherheit machen vielen Popularmusikern nach wie vor zu schaffen. Musikerinnen, allen voran Instrumentalistinnen, müssen sich in einer immer noch von Männern geprägten Musikwelt zusätzlich mit besonders hohen Erwartungen, Stereotypen und Vorurteilen bis hin zur Ignoranz herumschlagen und scheitern nicht selten am Kinderwunsch, der ihre männlichen Kollegen kaum aus der Bahn wirft. Wir vom Onlinejournal MELODIVA haben nachgefragt: wie der Alltag der musikschaffenden Frauen mit Kindern heute aussieht, wie sie beides unter einen Hut bekommen und wie ihre Situation zu verbessern wäre. Das Ergebnis ist so ermutigend wie ernüchternd.

    weiter lesen...

  • Sistars

    Musikerinnen heute – Die Ergebnisse der MELODIVA-Umfrage Teil 2

    „Generell bin ich der Meinung, dass eine Frau sich im gleichen Maße im Laden eine E-Gitarre kaufen kann wie ein Mann und wenn sie es möchte, kann sie sich in der Musikschule anmelden oder sich selber mit dem Instrument beschäftigen. Wenn frau das nicht tut, ist sie schon selber schuld – den Männern hilft da auch keiner“

    weiter lesen...

  • Gitarristin

    Zwischen Lila Latzhose und Tabu – Die Ergebnisse der MELODIVA-Umfrage Teil 1

    Musikerinnen und ihre UnterstützerInnen befinden sich heute in einem Dilemma. Wer heute von mangelnder Gleichberechtigung im Musikbusiness spricht, landet schnell in der „lila Latzhosen-Ecke“ und viele, vor allem junge Frauen distanzieren sich aus diesem Grund von geschlechtsspezifischen Angeboten - das Thema scheint regelrecht tabu. Andererseits braucht frau heute nur mal einen Programmflyer eines Jazzfestivals in die Hand zu nehmen und die Instrumentalistinnen zu zählen, die für dieses Festival engagiert wurden: keine oder bestenfalls eine. Dabei kann allein ich schon ein Dutzend gute und interessante Jazzmusikerinnen nennen, die es lohnen würde, einzuladen. Doch keine Gleichberechtigung also? Um diese Frage zu beantworten, haben wir eine Umfrage gestartet.

    weiter lesen...

  • r_uwo

    10 Years.... UNITED WOMEN´S ORCHESTRA –

    Die einzige deutsche Frauen-Big-Band spielt am Donnerstag, den 14.11. in Frankfurt:

    weiter lesen...

  • r_uwo1_super

    UWO 10 Jahre – "...das grenzt an Zauberei..."

    Das United Women’s Orchestra

    weiter lesen...