Durchfeiern bis in den Advent

Festivals im November

Trotz der grauen Tage kommt im November keine Langeweile auf. Vor allem Liebhaber*innen des Jazz haben die Wahl zwischen gleich mehreren groß angelegten Festivals, die die internationalen Stars der Szene versammeln, aber immer wieder auch über den musikalischen Tellerrand blicken. Und auch kleine aber feine Festivals locken mit besonderen Programmen und entführen die Besucher*innen musikalisch in alle Enden dieser Welt. Dann kann der Winter ja kommen!

eigenarten Festival 25.10.-04.11.18 Hamburg

„Hamburger Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt präsentieren ihre aktuellen Produktionen“ ist das Motto des interkulturellen eigenarten Festivals, und stellt in spannenden und ungewöhnlichen künstlerischen Verbindungen das dynamische künstlerische Potenzial von Hamburg im gesamten Stadtgebiet zur Schau. Das Programm ist interdisziplinär und umfasst Theater, Tanztheater, Lesung, Musik, Film, Ausstellungen und KinderKulturen. Im Musikprogramm werden erwartet: Fabiola Saccomanno mit ihrem Ensemble Nera Maria, Linde Yu Bauß und Suzan Turan, Canan Uzerli u.a. Infos

Irish Nights 29.10.-01.12.2018 Schaffhausen

Seit nunmehr 20 Jahren empfängt Schaffhausen sein Publikum nun in einem heimeligen Bar-Ambiente. Über einen Monat erstrecken sich die Konzerte der Irish Nights. Dieses Jahr unter anderem mit Goitse und Lisa o’Neill aus Irland und Pigeons on the gate aus der Schweiz. Info

Schottenfest 30.10.-02.12.2018 Wien

Das Schottenfest ist ein junges Festival, das jedoch auf alte Traditionen zurückgreift. Schotten waren in Wiens Geschichte immer schon präsent. So verbindet das Festival die Traditionen Irlands, Österreichs und Schottlands und formt daraus ein abwechslungsreiches und spannendes Festivalprogramm. Mit dabei ist in diesem Jahr Emma Langford, die seit der Veröffentlichung ihrer EP in 2016 nicht nur in Irland, sondern auch international bekannt wurde. Sie mischt irischen Sound mit Folk und Jazz. Außerdem freuen wir uns auf Antonia Ní Norica, die erste weibliche Dudelsack-Spielerin, die einen Bachelor in irischer Musik an der Universität von Limerick bekam. Infos

Moor Mother (Foto: Bob Sweeney)

Jazzfest Berlin 01.-04.11.2018

Das Jazzfest Berlin sucht unter der neuen künstlerischen Leiterin Nadin Deventer nach neuen Begegnungen und Herausforderungen. Thematisch bewegt es sich zwischen den Ursprüngen des Jazz im afroamerikanischen Untergrund und dem Afrofuturismus von heute. Das Festival präsentiert über 30 Künstler*innen und Bands, darunter Moor Mother, das Tanja Giannouli Trio, Kara-Lis Coverdale & Maria Faust, Nicole Mitchell’s Black Earth Ensemble, Mary Halvorson, Taiko Saito, Liz Allbee, Nubya Garcia und Nina Bachmann. Infos

Jazztage Dresden 01.-29.11.18

26 Tage haben nicht gereicht: Noch um drei Tage verlängert geht das längste und vielfältigste Jazzfestival Deutschlands in die 18. Runde. Auch das Programm steht unter dem Zeichen der Superlative: An 29 Tagen treten über 500 Künstler*innen aus 30 Nationen in rund 80 Konzerten auf. Hier treffen sich internationale Größen des Jazz. Erwartet werden: Cécile McLorin Salvant, Rebekka Bakken, Candy Dulfer, Céline Rudolph, Somi, Ana Popovic (Titelbild), Anna Maria Jopek, Asya Fateyeva, Barbara Dennerlein, Cornelia Gröschel, das Christin Claas Trio, Deva Mahal, Diana Schell, Dorrey Lin Lyles, Esther Kaiser, Evelyn Huber, Fabiola Saccomanno, Gunhild Carling, Ida Nielsen, Lily Dahab, Maria Markesini, Marina & The Cats, Sarah Ferri & String Quartet, Sarah Lasaki, Sahah McKenzie, Sherry Williams, Meg Pfeiffer, Tina Tandler, Ute Lemper u.a. Infos

Jazztage Sonneberg 01.-05.11.18

Die Jazztage Sonneberg bringen Thüringen zum Klingen. Zum ersten Mal wird auch die Kuppel der Sternwarte zum Konzertort. In dieser außergewöhnlichen Atmosphäre ist die Vibraphonistin Izabella Effenberg u.a. zu erleben. Infos

ÜBERJAZZ Festival 02.-03.11.18 Hamburg

Nubya Garcia

Das Festival in den Hamburger Kampnagelhallen lädt in seiner neunten Ausgabe ein zur genrebefreiten Horizonterweiterung. Neben den etablierten Künstler*innen von Neneh Cherry bis hin zu Überqueen Georgia Anne Muldrow oder Jimetta Rose aus Los Angeles gilt es zahlreiche spannende Newcomer zu entdecken. DJ-Sets, After-Party Sessions und „on stage“ Videokunst runden das Angebot ab. Ein Schwerpunkt innerhalb des diesjährigen Programms bildet zudem die frische Süd-Londoner Szene, die aktuell international schwere Wellen schlägt – üppig vertreten mit vielen Künstler*innen. Erwartet werden: Nubya Garcia, Kelsey Lu, Poppy Adjudha, Yazmin Lacey, Yazz Ahmed, Madison Mc Ferrin, Emma-Jean Thackray u.a. Infos

Jazzfest München 04.11. & 08.-10.11.18

Eine besondere Gelegenheit bietet sich auf dem 29. Jazzfest München: Die Hammond-Organistin Barbara Dennerlein kommt nach 19 Jahren zurück zum Jazzfest in ihrer Heimatstadt. Infos

DANISH VIBES – New Music from the North 07.11.18 Köln

Das beliebte Minifestival mit Branchentreff kommt erstmals auch nach Köln! Der Konzertsaal des Stadtgartens steht einen Abend lang musikalisch ganz im Zeichen des Hohen Nordens. Unter anderem präsentiert Janne Mark ihre Songs mit denen sie die Kirchenmusik neu erfindet, und Mambe und Danichilago zeigen, wie international auch Skandinavien inzwischen gedacht werden muss. Infos

Trans4JAZZ 07.-11.11.18 Ravensburg

Das Ravensburger Trans4Jazz lässt dieses Jahr die nächste Generation des polnischen Jazz auf die Bühne: die erst 21jährige Bassistin Kinga Glyk macht mit ihrer Jazz-Blues-Funk-Band seit 2015 international Furore. Infos

Voices Ratingen 08.-11.11.18

Die Hommage an die Schönheit und Größe der menschlichen Stimme feiert zehnjähriges Jubiläum, und erweitert ihr Konzept: im Stadttheater Ratingen wird mitgesungen – zumindest beim „Singabend mit Constanze Jung & Nito Torres“. Zudem können sich die Gäste auf eine neue Location freuen. Das Eröffnungskonzert mit der US-Soul-Diva Deborah Woodson findet erstmalig auf der Bühne im Jugendzentrum „Manege“ statt. Infos

Female Voice of Iran 08.-11.11.18 Berlin

In Berlin geht das Festival „Female Voice Of Iran“ nach dem Erfolg von 2017 zum zweiten Mal an den Start. Die persische Musikologin Yalda Yazdani hat in vielen Regionen des Landes nach außergewöhnlichen, jungen Frauenstimmen gesucht, und präsentiert ein stilistisches Spektrum von Klassik über Jazz und Fusion bis Folk. Erwartet werden: Mina Deris, Sahar Zibaei, Jamileh Amaniyan, Samin Ghorbani, Atefeh Moghimi, Maedeh Tabatabaei Niya, Aida Norat, Maliheh Moradi Haghighi und Faravaz Farvardin. Infos

Unlimited 32 09.-11.11.18 Wels (AT)

Pkt.Vrt.Plastik

Bei dem renommierten Festival für improvisierte Musik geht es um die Schaffung eines Festivalklimas, in dem Auseinandersetzung, Begegnung und Kreativität gefördert werden sollen. Jedes zweite Jahr wird das unlimited-Festival von einer*m Musiker*in kuratiert, im vergangenen Jahr war Mary Halvorson dafür zuständig. Eröffnet wird dieses Jahre mit dem Fire! Orchestra. Zu den weiteren Höhepunkten zählen „Pkt.Vrt.Plastik“ mit Kaja Draksler, „Dialogues With Strings“ mit Hannah Marshall, Alison Blunt, sowie Anna Webber und Anna Lindal. Außerdem zu hören sind Avec, Maja Osojnik, Natascha Gangl, Sophie Agnel, Angélica Castelló, Billy Roisz, Guro S. Moe, Katharina Ernst, Liz Allbee, Agnes Hvizdalek, Susanna Gartmayer, Ingrid Schmoliner, Mariam Wallentin, Sofia Jernberg, Josefin Runsteen, Katt Hernandez, Susana Santos Silva, DJ Elise u.a. Infos

NUEJazz 09.-18.11.18 Nürnberg

Das anfänglich kleine Festival breitet sich aus und hat sich inzwischen in der Region einen festen Platz im Kalender erspielt. Zu hören sind unter anderem: Linda Mund & Band, Donna Leake und Miss Lisa. Infos

Jazzdor 09.-23.11.18 Offenburg/Strasbourg (F)

Jazzdor steht für den Jazz von heute: Vielfältig, aufregend, offen, weder radikal noch konsensorientiert, das ist die Musik, die bei uns stattfindet, vor allem aber ist sie lebendig und der Sache verpflichtet. Die Einzigartigkeit des europäischen, im Besonderen des französischen, Jazz, zu fördern, ist das Credo des Jazzdor Festivals, das in Offenburg und am anderen Rheinufer, im französischen Strasbourg stattfindet. Das Festival feiert in diesem Herbst seinen 33. Geburtstag mit einem vielversprechenden Programm, u.a. mit Joëlle Léandre, die mit ihrem Tiger Trio (Nicole Mitchell/fl und Myra Melford/p) kommt, außerdem werden Andrea Parkins und Lucia Cadotsch erwartet. Infos

Eva Kruse

41. Göttinger Jazzfestival 10.-18.11.18

Zum 41. Mal präsentiert das Göttinger Jazzfestival wie jedes Jahr im November international renommierte Musiker*innen sowie zahlreiche Bands der lokalen Szene. Mehr als eine Woche lang wird dann an diversen Spielstätten in Stadt und Region der Jazz in seinem ganzen Formenreichtum und Eigensinn gefeiert. Erwartet werden das Julia Kadel Trio, die Gitarristin Susan Weinert mit ihrem Rainbow Trio, das Myra Melford Snowy Egret Quintett und die Bassistin Eva Kruse mit ihrem Projekt „On the Mo“. Das Alexandra Lehmler Trio spielt beim Jazzgottesdienst auf. Infos

Ludwigsburger Jazztage 14.-24.11.18

Den Mittelpunkt der Jazztage bilden in diesem Jahr drei großartige Musikerinnen: Kinga Glyk, Beady Belle und Lucia Cadotsch, die mit ihrer Formation LIUN & The Science Fiction Band eingeladen ist. Infos

Mannheim Musik Film Festival#3 15.-24.11.18

Das dritte Mannheim Musik Film Festival hat nicht nur aktuelle Musikfilme wie „Nico, 1988“, „Matanga/Maya/M.I.A.“ und „Anne Clark: I’ll Walk Out Into Tomorrow“ auf dem Programm, sondern auch Musiker*innen wie Alexandra Lehmler zu Gast. Infos

Blue Bird Festival 22.-24.11.18 Wien (AT)

Die Vienna Songwriting Association hat wieder ausgesucht feine Musik zusammengetragen: Von Nord- und Südamerika über Frankreich und England bis zum deutschsprachigen Raum kommen Laura Gibson, Holly Miranda, Molly Burch u.v.a. ins Porgy&Bess in Wien. Infos

15. transVOCALE Festival 22.-24.11.18 Frankfurt/Oder

Irmelin

Zum inzwischen fünfzehnten Mal färbt die transVOCALE den sonst so grauen November bunt. Mit dem Besten, was die aktuelle Szene der Weltmusik und des Chansons zu bieten hat, lockt sie an die Oder, in das Kleist Forum in Frankfurt (Oder) und das Kulturhaus SMOK im benachbarten Słubice.  Musiker*innen aus Deutschland, Polen und der ganzen Welt geben sich bei diesem einzigartigen Festival die Klinke in die Hand. Mit dabei sind die Sängerin Daria Zawiałow, Veras Kabinett, MOA, Kasia Kowalska, Mikromusic, Notio Toxo, Bérangère Palix & Stephan Bienwald, Irmelin, Krákow Street Band, u.v.m. Infos

6. DANISH VIBES 22.11.2018 Hamburg

Am 22.11. findet zum 6. Mal „DANISH VIBES – new music from the north“ im Hamburger Kukuun & Häkken statt. Vier Bands, Ensembles & Musiker*innen, die im Vorfeld von einer Jury aus der deutschen Musikbranche ausgewählt wurden, präsentieren ihr musikalisches Können vor einem breiten Publikum, das auch aus deutschen & dänischen Branchenvertreter*innen und Musikpresse besteht. Folgende Künstler*innen sind mit dabei: Basco feat. Jullie Hjetland, Janne Mark, Mambe & Danochilango und Kenneth Dahl Knudsen. Infos

KLAENG Festival 23.-25.11.18 Köln

Ruth Goller’s SKYLLA (Fotos: Kate Stanworth, Adrian Pallant)

Der Kollektivgedanke steht im Vordergrund des KLAENG Festivals, das 2009 von die sieben jungen Kölner Jazzmusikern gegründet wurde. Netzwerk, Kooperation und Kräfte bündeln waren schon damals die Stichworte für die Zielsetzung von KLAENG, die der Stadt Köln seitdem ein regelmäßiges Jazzfestival bescheren. Das Festival spannt einen Bogen weit über den Jazz hinaus. Es werden erwartet: Clang Sayne, Ruth Goller’s Skylla u.v.a. Infos

 

Zürich: unerhört! 23.11.-02.12.18 (CH)

In den vergangenen Jahren expandierte das Zürcher Jazzfestival unerhört! nach Winterthur, um die dortige Jazzinitiative zu unterstützen. Insgesamt 23 Konzerte an zehn Tagen und zwölf verschiedenen Veranstaltungsorten in und um Zürich stehen auf dem diesjährigen Programm, das viele weibliche Facetten aufzuweisen hat. Es eröffnet das Trio Punkt.Vrt.Plastik mit Kaja Draksler, Petter Eldh und Christian Lillinger. Das Kukuruz Quartet widmet einen Konzertabend am 24.11. dem Schaffen von vier Komponistinnen. Im erst zweiten gemeinsamen Konzert der beiden großen, international renommierten Schweizer Jazzpianistinnen sind Sylvie Courvoisier und Irène Schweizer mit ihrer „Hommage à Cecil Taylor“ zu erleben. Außerdem dabei: Malene Bach, Lotte Anker u.v.a. Infos

Uwe Oberg & Silke Eberhard Duo (Foto: Manuel Miethe)

21. Akut-Festival 23.-24.11.18 Mainz

Das Akut-Festival für Jazz, gegründet 1987 an der Mainzer Universität, hat seit nunmehr 26 Jahren unter der künstlerischen Leitung von upArt e. V. seinen festen Platz im Frankfurter Hof im Herzen der Mainzer Altstadt. Eines hat sich in der Konzeption des Akut-Festival in all den Jahren nicht geändert: das Akut ist und bleibt ein Festival, das international besetzt, spannende und innovative musikalische Projekte aus dem Grenzbereich zwischen Jazz, Avantgarde und Rock präsentiert, die gerne in der Folge auf den ganz großen europäischen Festivals endgültig durchstarten. Mit dabei sind das Uwe Oberg & Silke Eberhard Duo, das Mette Rasmussen 5tet, das Julia Kadel Trio, u.a. Infos

Titelfoto: Ana Popovic, Jazztage Dresden

Autorin: Maria Bätzing

31.10.2018