Die neuen Herbst-Workshops

A-cappella, Jazz-Ensembles und Beatproduktion

Ob singend, am Instrument oder in der Beatproduktion – bei uns könnt ihr euch in vielen Bereichen ausprobieren! Sowohl für erfahrene Sängerinnen und Instrumentalistinnen als auch für Anfängerinnen, die sich auf neue Wege begeben wollen ist etwas dabei.

28.9.2019  Stimmfarbe und Improvisation zwischen Jazz und Pop

A-Cappella-Workshop für Frauen* und Mädchen* mit Veronika Morscher und Rebekka Salomea Ziegler von „Of Cabbages and Kings“

Du hast schon Sing-Erfahrung mit einer Band oder in einem Chor und willst deine Stimme und ihre Möglichkeiten noch besser kennenlernen? Du hast Lust, auszuprobieren, was man auch ohne Instrumentalbegleitung alles musikalisch machen kann? Du fragst dich, ob das Improvisieren nicht doch was für dich ist? Hier findest du Antworten auf diese und viele andere Fragen, Tipps, einen geschützten Rahmen zum sich Ausprobieren und vieles mehr!

Veronika Morscher gehörte 2007 zu den Gewinnerinnen des Marianne-Mendt-Jazzfestivals in St. Pölten. 2013 fanden, begleitet von ihrer international zusammengesetzten Band, die Aufnahmen für ihr Debüt-Album „My Heart On a String“ in den USA statt; 2015 folgte das Trio-Album „Shadow Loves the Sun“. Im selben Jahr gründete sie gemeinsam mit Rebekka Ziegler, Sabeth Pérez und Laura Totenhagen die A-Cappella-Formation „Of Cabbages and Kings“, mit der sie 2018 das Album „Aura“ herausbrachte. In unserem Interview verrät sie mehr über die Geschichte der Band. Als Sängerin, Komponistin, Mitglied zahlreicher Formationen und Gesangslehrerin ist sie derzeit in Köln tätig. 2017 gewann sie den Kulturpreis der Sparte Jazz des Landes Vorarlberg und einen Kompositionspreis für ihre Komposition „River, Show No Mercy“. (Foto: Nadine Targiel)

Rebekka Salomea Ziegler studierte an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, unter anderem bei Susanne Schneider, Anette von Eichel und Sebastian Gramss. Seit dieser Zeit komponiert sie und schreibt die Texte für ihre Band „Salomea“, deren gleichnamiges Debütalbum 2018 bei Klaeng Records erschien. Als Komponistin und Initiatorin ihrer Band Salomea liegt ihr Fokus auf der Kombination von experimentellen und populären Klängen.

 

In Kooperation mit Waggong e.V., Frankfurt
Samstag, 28.09.2019, 12 -18 Uhr
Kulturwerkstatt Germaniastr. 89, 60389 Frankfurt
TN-Gebühr: 65 € / ermäßigt 50 €

Anmeldung

Weitere Infos: Frauen Musik Büro Frankfurt, tel. 069 / 4960848, (at) | Waggong e.V. Frankfurt, tel. 069 / 466202, (at)

In der Reihe Melodiva Club Concerts veranstalten wir am Freitag, 27.09.2019 ein Konzert mit Of Cabbages And Kings – Workshopteilnehmerinnen* erhalten Tickets zu einem ermäßigten Preis.

 

26./27.10.2019 JAZZ Ensemble-Workshop für Frauen*

Für unseren diesjährigen Wochenendworkshop haben wir wieder zwei engagierte und hochkarätige Dozentinnen gewonnen. Bei der Anmeldung könnt ihr auswählen, an welcher Workshopgruppe ihr teilnehmen wollt.

Ensemblespiel, Sound und Bandprofil – mit Clara Haberkamp

In diesem Workshop könnt ihr die umfangreichen Facetten des Ensemblespiels erkunden. Ihr beschäftigt euch mit Interaktion, Formbewusstsein, Dynamik, Intuition und harmonischem Verständnis und sammelt gemeinsam Ideen, wie man einen eigenen Bandsound entwickeln kann. Diese werden anhand eurer Kompositionen und Standards ausprobiert.
Ebenso könnt ihr „brainstormen“, wie man das Profil einer Band schärft und dauerhaft für den Markt interessant macht. Im Zuge dessen wird die Rolle einer Bandleader*in im musikalischen und strategischen Sinne besprochen. Für Musikerinnen* mit guten bis fortgeschrittenen Kenntnissen.

Clara Haberkamp ist Jazz-Pianistin, Sängerin und Komponistin. schon früh gewann sie mehrmals bei den Wettbewerben „Jugend jazzt“ und „Jugend musiziert“ auf Landesebene. Sie war Mitglied im Landesjugendjazzorchester NRW und im „Bujazzo“. Tourneen führten sie nach Südostasien, Malta, Israel und Estland. Von 2009 bis 2013 studierte sie Klavier am Jazz Institut Berlin und später Komposition an der HfMT Hamburg. Als Master-Abschlussprojekt hat sie im Mai 2017 ihr eigens für die NDR Big Band komponiertes Programm im „Liebermann Studio Hamburg“ aufgenommen. Mit ihrem Trio konnte sie als Gewinnerin des „Newcomer Awards“ des Festivals Jazz Baltica im Jahr 2011 die erste CD realisieren. Mit ihrem neuesten Album „Orange Blossom“ (Traumton Records/Berlin) wurde das Trio für den Echo Jazz 2017 in der Kategorie „Newcomer“ nominiert. Von 2017 bis 2019 war sie Stipendiatin bei der Claussen-Simon-Stiftung. Sie hat einen Lehrauftrag für Jazzimprovisation an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg inne und lehrt an der Hochschule der populären Künste Berlin.

www.clarahaberkamp.de

Vom Leadsheet zum bühnenreifen Jazzstück – mit Anke Schimpf

Beim Erarbeiten mehrerer Jazz-Standards werden verschiedene Themen genauer bearbeitet. Welche Instrumente haben welche Rolle und Aufgabe? Wie hört man im Bandkontext gut aufeinander? Und wie fügen sich Improvisation und Soli in dieses Zusammenspiel? Abgesehen von der Melodie- und Harmoniesicherheit sind Rhythmik, Dynamik, Respekt untereinander und Achtung füreinander innerhalb der Gruppe von zentraler Bedeutung. Notenkenntnisse sind von Vorteil, da wir mit Leadsheets arbeiten werden. Im Vorfeld können Repertoirewünsche geäußert werden. Ganz wichtig: bringt ordentlich viel Spaß mit.

Anke Schimpf ist Saxofonistin, Flötistin und Komponistin und studierte in Frankfurt a.M. Musikpädagogik. Seit vielen Jahren unterrichtet sie ihre Instrumente im Einzel- und Gruppenunterricht und macht Bandcoachings und Saxofon-Workshops. Ihr Motto lautet, jede*n da abzuholen, wo sie/er sich gerade befindet. 1991 gründete sie die Jazzband „Black & White Cooperation“. Für Veranstaltungen aller Art hat sie „The Art of Jazztainment“ ins Leben gerufen. Sie ist regelmäßiges Mitglied in zahlreichen Bands vom Duo bis zu Big Bands und Musicalformationen. Ihr musikalisches Repertoire reicht von Klassik über Jazz, Funk, Soul, Blues, World, bis zu experimenteller Musik und Soundinstallationen für abstrakte Kunst. Als Saxofonistin und Flötistin hat sie bei vielen CD-Produktionen mitgewirkt. 2004 gründete sie mit ihrem Kollegen Christoph Paulssen die Musikproduktionsfirma „Christine Musics“. Hier organisiert und produziert sie Musik für Bands, Radio und TV.
www.christinemusics.de
https://www.facebook.com/anke.schimpf
www.black-and-white-coop.de

Die Workshops finden statt in Kooperation mit Waggong e.V., Frankfurt
26. – 27.10.2019, 12 -18 Uhr
Kulturwerkstatt Germaniastr. 89, 60389 Frankfurt
TN-Gebühr: 120 € / ermäßigt 90 €

Weitere Infos:
Frauen Musik Büro Frankfurt, tel. 069 / 4960848, (at) 
Waggong e.V. Frankfurt, tel. 069 / 466202, (at)

Anmeldung

 

Workshop Beatproduktion für Einsteigerinnen
mit Nikki on Fleek, DJ

für Mädchen* und Frauen* von 14 – 20 Jahren
Produziere deine eigene Musik!
06.11. – 11.12.2019, jeweils mittwochs 17 – 19 Uhr

Heute können alle, die Lust haben, Musik zu machen, auch ohne ein Instrument aktiv werden. Mit einem Laptop und der entsprechenden Software kannst du deine Musik-Ideen verwirklichen und z.B. zu deinem Gesang eine eigene Begleitmusik produzieren. Wir zeigen dir, wie es geht! Ihr könnt euch im Bereich Beat Producing austoben, lernen, neue Klänge zu hören, mit Genres spielen, Soundexperimente machen. Mit dem Kurs bieten wir euch einen Einstieg in die bei Hip Hop Produzent*innen beliebte Software FL Studio (Fruity Loops). Wir sind offen für eure Ideen. Auf dass mehr Mädchen* und Frauen* in diesem Bereich mitmischen! Euer Beat auf alle Ohren!

Nikki on Fleek ist DJ und Supporterin von Herzen.
Ihre Musik hat ihren Ursprung im Rap der 90er Jahre, macht einen Ausflug in die Elektroszene und landet dann butterweich auf dem R‘n‘B-Sound der 00er Jahre. Seit 2017 gibt sie Female DJ-Workshops. Daraus hat sich ein großes Netzwerk entwickelt, eine Party Crew und eine Base – GG VYBE. Im Herzen bleibt Nikki on Fleek immer die R‘n‘B Lady mit dem Wunsch, Menschen mit ihren Sets emotional zu berühren, egal ob mit Techno oder RnB.
https://www.facebook.com/nikkionfleek/   https://www.facebook.com/GGVYBE/

Termine: 6.11. bis 11.12.2019, jeweils mittwochs 17-19 Uhr
Ort: Frankfurt University of Applied Sciences, Nibelungenplatz 1
60318 Frankfurt (Nordend)
Kosten: 90 €, erm. 70 € (Geld soll kein Teilnahmehindernis sein, bitte ruf uns bei Fragen an)
Unter den Anmeldungen bis zum 9.10. verlosen wir eine Teilnahme zum halben Preis!
Weitere Infos: Frauen Musik Büro, tel. 069/4960848, (at)

Anmeldung

In Zusammenarbeit mit der Frankfurt University of Applied Sciences und mit freundlicher Unterstützung von Rocketta.

*Ob du ein Mädchen oder eine Frau bist, bestimmst du und nicht die Merkmale deines Körpers.