VirusMusik startet „Standort – das grenzunterschreitende Musikmagazin“

Das TV-Magazin Standort ist nach einer Idee von VirusMusik, in Zusammenarbeit mit dem Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) entstanden. Hauptaugenmerk der TV-Sendung ist es, Musiker*innen zu Wort kommen zu lassen, „die trotz Corona, die trotz ihres täglichen Überlebenskampfes weiterhin ihre Kraft und Inspiration aus der Musik schöpfen. Musiker/innen die, obwohl sie keine Konzerte geben können, weiter an ihrer Musik, weiter an musikalischen Konzepten arbeiten. Musiker*innen die nach Wegen suchen jenseits der geschlossenen Konzertbühnen mit ihren Fans zu kommunizieren“. Die beiden Moderator*innen Chan & Sepp’l laden Musiker*innen ins MOK Studio nach Offenbach ein und besuchen sie an den Orten, wo sie leben und arbeiten. Deshalb sucht VirusMusik regionale Musiker*innen, Bands und Veranstalter*innen, die über ihre Liebe zur Musik sprechen, die darüber sprechen, was ihnen ihre Musik bedeutet. Die darüber sprechen was sie in ihrem momentanen Alltag unternehmen, um mit ihren Fans jenseits der Konzertbühnen Kontakt zu halten. Außerdem bieten die Sendungen immer auch einen Blick hinter die Kulissen und das Publikum lernt die Macher*innen dahinter kennen. Vier Sendungen wurden bereits abgedreht, u.a. waren die Musikerin Suse Michel (The Slags) und Mane (Singer-/Songwriterin, MELODIVA-Redakteurin) zum Interview eingeladen; die Folgen könnt ihr hier nachschauen. Interessierte können sich an Sepp’l Niemeyer, ed.en1721638201ilno-1721638201t@ill1721638201erip-1721638201ille1721638201 wenden.

23.10.2020