Münsterlandfestival pART5 28.08.2009-11.10.2009

Es ist ein frischender Nordwind, der in diesem Spätsommer und Frühherbst durch das Münsterland weht.
Vom 28. August bis zum 11. Oktober 2009 verwandelt das Münsterlandfestival pART 5 die kleineren und
größeren Städte der Region in skandinavische Kulturinseln. Rund 40 großartige KünstlerInnen – vom Geheimtipp
bis zum berühmten Weltstar – kommen aus den Ländern Dänemark, Schweden und Norwegen in die
Region, u.a. Kristin Asbjornsen, Rigmor Gustafsson, Ida Sand, Helene Blum, Kraja, Gunilla Süssmann, Cæcilie Norby und Sinne Eeg, um wie immer nur die Damen zu nennen. Alle Sparten sind vertreten: Angefangen mit herausragender Klassik-, Jazz-, Tango- und Weltmusik über hochspannende Kriminalromane, die von berühmten deutschen Schauspielern gelesen werden bis hin zu einem Kinder- und Jugendfilmfestival oder Malerei- und Graphikausstellungen.

Infos & Tickets: www.muensterlandfestival.de.

12.08.2009

Studiengang Popularmusik Gesang in Hamburg

Die SängerAkademie Hamburg bietet einen dreijährigen Studiengang Popularmusik Gesang an. Hauptziel des Studienganges ist es, die Studierenden auf die professionelle Arbeit als Live- und StudiomusikerInnen in den Bereichen Pop, Rock und Jazz vorzubereiten. Der Studienverlauf des Studiums ist so angelegt, dass die StudentInnen als SängerIn / KomponistIn/ ArrangeurIn / TexterIn und als MusikpädagogInnen professionell zu arbeiten lernen. Aus diesem Grund und um die Berufsaussichten zu verbessern, beinhaltet der Studiengang eine Musikpädagogische Zusatzqualifikation zum/r Sing- und EnsembleleiterIn im Laienbereich. Die Studienordnung enthält neben den künstlerisch-praktischen und musiktheoretischen Unterrichtsfächern u.a. auch die Fächer Texten, Komposition, Soundrecording und Praxis des Music-Business. Der Abschluß entspricht dem Vordiplom der Musikhochschule.
Studienbeginn immer zum WS, Aufnahmeprüfung im September des Jahres.

Infos im Sekretariat unter Tel.: 040 – 21 30 43 oder auf www.saengerakademie.de.

11.08.2009

SONGLive Creativ Wettbewerb 2009

Seit fast 20 Jahren veranstaltet die SängerAkademie Hamburg Gesangswettbewerbe für NachwuchssängerInnen im Pop-Bereich. Der bundesweit ausgeschriebene SONGLive Creativ Wettbewerb 2009 (früher STIMMTREFF) möchte nicht nur neuen Stimmtalenten ein Podium bieten, sondern soll gleichzeitig neue Kompositionen und Song-Texte auszeichnen. Es können sich Solo-SängerInnen oder Gruppen bis max. 4 Pers. (keine Profis) bewerben, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Einzureichen sind 3 Titel, die bei einer Einladung für das Finale zur Auswahl stehen, dem Anspruch des Wettbewerbs folgend sollten mindestens zwei neue bzw. eigene Titel vorgestellt werden.
Es werden Geldpreise im Gesamtwert bis zu € 3.000,- vergeben. In Erinnerung des Liedschaffens von Franz Grothe wird zusätzlich ein FRANZ GROTHE SONDERPREIS vergeben. Darüber hinaus stellt die SängerAkademie Hamburg ein Ausbildungsstipendum zur Verfügung.
TIDE Radio 96,0 wird das Finale live senden, außerdem ist von TIDE TV eine Fernsehberichterstattung vorgesehen.
Bewerbungsschluss: 15.11.2009

Alle Infos & Bewerbungsunterlagen gibt es unter: www.saengerakademie.de.

11.08.2009

1. Deutscher Musikautorenpreis: Annette Humpe und Judith Holofernes geehrt

Bis Ende Mai diesen Jahres gab es keine Würdigung des Schaffens von deutschen KomponistInnen und TextautorInnen, bis zur Verleihung des 1. Deutschen Musikautorenpreises. Bei dieser Veranstaltung wurden u.a. Annette Humpe in der Kategorie „Erfolgreichstes Werk“ für „So soll es bleiben“, sowie Judith Holofernes , Textdichterin und Sängerin von „Wir sind Helden“ in der Kategorie „Text Rock/Pop“ geehrt.

09.08.2009

Initiative für neue Musikmesse in Berlin: „all2gethernow!“

Nach der Absage der Musikmesse Popkomm durch den Bundesverband Musikindustrie gibt es bereits konkrete Pläne für eine alternative Messe: Tim Renners Motor Entertainment, die Agentur Newthinking Communications und
das Kulturzentrum Radialsystem V. wollen zum Popkomm-Termin (16.-18.09.2009) den „Berlin Music Market“ unter dem Motto „all2gethernow!“ als „neuen dezentralen Marktplatz der Musikwirtschaft“ etablieren. Denn über die offizielle Begründung, die Popkomm könne wegen des „Diebstahls im Internet“ nicht stattfinden, weil sich die Firmen die Teilnahme an der Messe nicht mehr leisten könnten, können die Intiatoren nur den Kopf schütteln. Die Krise der Branche sei doch in erster Linie „eine Krise der Verwertungsmechanismen, nicht der Musik selbst“. Die Branche habe die Entwicklung hin zum Internet verschlafen und mehr noch, die potentiellen Käufer mit der Entwicklung des CD-Kopierschutzes und diversen überzogenen Schadenersatzforderungen verärgert. Dabei gebe es „viele kreative Ansätze, den Herausforderungen des Internets zu begegnen und sie als Chance zu nutzen“.
Die Alternativmesse soll diesen Chancen Rechnung tragen und in Berlin ein neuartiges internationales Branchentreffen schaffen, das eine zeitgemäße und zukunftsfähige Musikbusiness-Plattform bietet, auf der die aktuellen und brisanten Themen besprochen werden. Damit würde auch die ehemalige Tradition der Popkomm wieder belebt: eine Kontaktbörse für MusikerInnen und Branchenvertreter zu sein, eine Messe, auf der man Demotapes abgeben und mit Talentsuchern Bier trinken konnte. Und wie es sich für eine Musikmesse gehört, wird es an diesen drei Tagen reichlich Gelegenheit geben, viel „neue Musik“ zu hören.
Wer möchte, kann sich rege an der Messe beteiligen: einfach auf http://www.a-2-n.de/ gehen und mitmischen. Denn „das Format bricht die Barriere zwischen Experten und Lernenden und bringt alle zum Gedankenaustausch“ – das heißt, alle Interessierten sind aufgerufen, sich zu beteiligen.

09.08.2009

Uni Kairo sucht MusikwissenschaftlerInnen für Tagung

Patricia Adkins von Donne in Musica sucht WissenschaftlerInnen, die im Bereich “Women in Music and Interculture” gearbeitet haben. Für eine internationale musikpädagogische Tagung 2010 an der Universität Kairo werden noch Mitwirkende gesucht (Vortragssprache ist vermutlich englisch).

Wer Interesse hat und qualifiziert hat, bitte bei Patricia melden: (at).

09.08.2009

27. Deutscher Rock & Pop Preis 2009

Die Anmeldefrist für den „27. Deutschen Rock & Pop Preis 2009“ am 12.12.2009 in den Rhein Main Hallen in Wiesbaden geht noch bis zum 31. August 2009. An diesem Bundesnachwuchswettbewerb können sich Musikgruppen, InterpretInnen, KomponistInnen, TexterInnen und MusikproduzentInnen aller musikstilistischen Bereiche aus deutschsprachigen Ländern bewerben, die noch keinen Künstler-/Bandübernahme-/Produzentenvertrag mit einem Major-Label abgeschlossen haben.

Infos & Kontakt: Deutsche Pop Stiftung • Kolberger Straße 30 • 21339 Lüneburg
Tel: 0 41 31/ 23 30 30 • Fax: 0 41 31/2 33 03 15 • E-Mail: (at) und (at)www.deutscherrockpreis.de.

09.08.2009

Miaomio sind als erste Frauenband MySpace Featured Artist der Woche

Miaomio haben’s geschafft: sie sind zum MySpace Featured Artist der Woche gewählt worden und das als erste Frauenband! Herzlichen Glückwunsch!!!

Der Singer-/Songwriter Dennis Lisk sucht den nächsten Featured Artist! Wer sich diese Woche bewerben möchte, sollte sich schon live bewiesen haben. Deshalb sollten BewerberInnen zusätzlich zur Bewerbung per Mail auch noch einen Flyer/Plakatmotiv eines Konzerts mitschicken, bei dem sie aufgetreten sind. Einfach Euren Flyer als Kommentar auf dem Profil von Dennis Lisk posten, und zwar bis Mittwoch, den 12.08. Die 10 Favoriten von Dennis Lisk kommen dann in das anschließende User-Voting! http://www.myspace.com/myspacebandradar

06.08.2009

LAG Rock in Niedersachsen e.V. gibt Multiplikatorenkurse „DIE BAND“

Die LAG Rock in Niedersachsen e.V. veranstaltet im zweiten Halbjahr 2009 wieder die Multiplikatorenkurse „DIE BAND“ für LehrerInnen an allgemein bildenden Schulen. Erfahrene DozentInnen vermitteln in Kleingruppen (bis 7 Pers.) den Umgang mit Rock- und Popmusik. In einer 2-Schritt-Methode machen die TeilnehmerInnen selber Musik und lernen dann, wie sie das Erlernte an die SchülerInnen weitergeben. Nach Teilnahme an einem Wochenende besitzen die TeilnehmerInnen die Grundlagen, um mit einfachsten Mitteln eine Rock-AG und eine Band im Klassenverband anzuleiten bzw. den PC als Arbeitserleichterung für den täglichen Unterricht zu nutzen. Sie haben einen Rundum-Einblick gewonnen in die vielfältigen Möglichkeiten, Rock-und Popmusik praktisch umzusetzen und anschließend ihr Wissen Schülern zu vermitteln bzw. Bands und Chöre live abzumischen oder aufzunehmen.
Für DIE BAND sind im allgemeinen keine Vorkenntnisse erforderlich.

Die LAG Rock bietet außerdem einen ständigen Computer- und Aufnahmebringdienst, der nach Absprache an die Schule kommt und ein individuelles Coaching mit dem schuleigenen Equipment durchführt. Im Rahmen dieser Kurse können auch Aufnahmen mit Bands, Chören etc. erstellt werden. Kosten: 100,- pro Tag inklusive Fahrtkosten des Dozenten.

Infos & Anmeldung: LAG Rock in Niedersachsen, Vera Lüdeck, Emil-Meyer-Straße 28, 30165 Hannover, Tel: 0511 – 35 16 09, Fax: 0511 – 35 18 70, Email: (at), www.lagrock-niedersachsen.de.

06.08.2009

Studie: „MySpace als Karrieremotor und Radioersatz?”

Über die Bedeutung von MySpace für den Karriereerfolg von MusikerInnen hat Meike Kleine Brörmann die interessante Masterarbeit “MySpace als Karrieremotor und Radioersatz?” im Studiengang Populäre Musik und Medien an der Uni Paderborn geschrieben. Ihr Hauptfragestellungen waren: “Welche Relevanz haben das Internet und Musik-Communities im Besonderen tatsächlich, wenn es darum geht, wie Menschen heute Musik wahrnehmen, kennen lernen, suchen und entdecken? Welche Vorteile bieten die Communities den Musikern? Welche Chancen haben Künstler, wenn sie sich über Plattformen wie MySpace selbst vermarkten?”

02.08.2009

7. Konferenz zur Frauen- und Geschlechterforschung: Call for Papers

Die 7. Konferenz zur Frauen- und Geschlechterforschung in Sachsen-Anhalt und das diesjährige Treffen des Arbeitskreises Historische Frauen- und Geschlechterforschung in Deutschland, Neue Bundesländer finden am
23. Oktober 2009 von 10.00 – 18.30 Uhr an der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg statt. Die Tagung richtet sich an Promovierende und Postgraduierte aus Sachsen-Anhalt und den Neuen Bundesländern. NachwuchswissenschaftlerInnen soll die Möglichkeit gegeben werden, in Gesprächsrunden ihre aktuellen wissenschaftlichen Arbeiten und laufenden Projekte zur Frauen- und Geschlechterforschung vorzustellen und mit den weiteren TeilnehmerInnen der Konferenz zu diskutieren.
Für jeden Beitrag werden etwa 45 Minuten inkl. Diskussion zur Verfügung stehen. Alle interessierten Nachwuchswissen-
schaftlerInnen, die sich mit Forschungsthemen und der Vorstellung von Projekten an der Tagung beteiligen möchten, werden um Zusendung von Arbeitspapieren (1-3 Seiten) bis zum 20. September 2009 an folgende Adresse gebeten: (at).
Den Referentinnen können die Reisekosten erstattet werden. Im Zusammenhang mit der Konferenz besteht die Möglichkeit, am 24.10.2009 an einem Coaching für Promovendinnen teilzunehmen. Nähere Infos Mailadresse s.o.

02.08.2009

myspace featured artist: jetzt bewerben!

Das Uelzen Open Air sucht den nächsten myspace featured artist. Bewerbt euch als Featured Artist der Woche und gewinnt einen Auftritt auf dem Uelzen Open Air am 22.08.2009 in Uelzen. Headline Acts sind u.a Jan Delay, Silbermond und Selig.
Bewerbt euch bis 05.08.2009 mit einem Song, in dem ihr auf www.myspace.com/uelzenopenr einen Kommentar postet, in welchem Ihr Euch mit 3 Sätzen selbst beschreibt und Euer Bewerbungssong genannt wird. Achtet vor allem darauf, dass der genannte Song an erster Stelle in Eurem Player ist. Die 10 Favoriten vom Uelzen Open Air kommen dann wie immer in das anschließende User-Voting!

02.08.2009