Neue Ausgabe „clingKlong“

In der neuen Ausgabe (Hrsg. FrauenMusikForum Schweiz) sind u.a. folgende interessante Artikel erschienen:

„Klangvolle Stimmen, drei Tussis* und Politik – eine Verstrickung. / Dixie Chicks und Gender“ von Maria Dätwyler, Philosophie und Gender Studies. *“Tussi“ stammt vom ursprünglich positiv besetzten Frauennamen „Thusnelda“. Althochdeutsch: thurs = Riese und hiltja = Kampf. / „Klingende Räume und räumliche Klänge“ Christina Kubisch im Interview mit Stefan Fricke. / „Lebendige Berner HipHop-Szene. Genderaspekte bei der Konstruktion von Identitäten im HipHop“ von Stefan Bolliger, Ethnologie und Kulturgeographie. / „Objektivität und/oder Politik: Das Geschlecht (in) der Musik. Brachland musikwissenschaftliche Geschlechterforschung“ von Franziska

Martinsen, Philosophin. Für Bestellungen: info@fmf.ch T +41 (0)31 372 72 15, F +41 (0)31 372 72 58, www.fmf.ch

03.12.2007