Erster Jugend-Performance-Wettbewerb „unart“

Die Finalteilnehmer des ersten Jugend-Performance-Wettbewerbs unart in Frankfurt, Berlin und Hamburg stehen fest. Der Wettbewerb ist eine Initiative der BHF-BANK-Stiftung in Kooperation mit dem schauspielfrankfurt, dem Maxim Gorki Theater Berlin und dem Thalia Theater Hamburg. Für die Finalrunden haben die Jurys jeweils zehn Performance-Gruppen pro Stadt ausgewählt. Bewerben konnten sich für unart Jugendgruppen mit mindestens drei und bis zu zwölf Mitgliedern im Alter von 12 bis 19 Jahren mit einer eigenständigen Idee für eine Performance zu einem Thema aus ihrer Lebenswelt. Ziel ist, Jugendgruppen dabei zu unterstützen, die Möglichkeiten der performativen Künste zum Ausdruck eigener Themen und Anliegen einzusetzen und so persönliche Ausdrucksformen zu entwickeln. Bei den Finalrunden präsentiert jede unart-Gruppe eine Performance, die mindestens zwei künstlerische Sparten verbindet und 10 bis maximal 15 Minuten dauert. Die drei besten Performer-Gruppen in jeder Stadt „gewinnen“ eine Tournee durch alle drei beteiligten Städte.

Weitere Informationen zum Wettbewerb online unter: http://www.unart.net, E-Mail: presse@unart.net.

04.11.2007