Bundesweite Konferenz der Frauenkulturzentren in Leipzig

Der Frauenkultur e.V. Leipzig, seit 18 Jahren soziokulturelles Zentrum zur Förderung weiblicher Kunst und Kultur, veranstaltet vom 8.-10. Mai 2009 eine bundesweite Konferenz für Häuser und Initiativen, die auf dem Gebiet der Frauenkultur-Arbeit tätig sind. Im Focus dieser Konferenz steht das nach wie vor gesellschaftlich relevante Thema Chancengleichheit in der Kunst, das Motto der Veranstaltung ist „Mehr als die Hälfte ist weiblich“. Denn nach wie vor werden bei einer prozentual ausgewogenen Bewerbung von Frauen und Männern bei Preisvergaben in der Bildenden Kunst oder bei Literatur-Stipendien Bewerber deutlich bevorzugt und in der Nachwuchsförderung von Bands zeigt sich, dass sich unverändert bedeutend mehr Jungen als Mädchen bewerben. Dieser Sachverhalt spiegelt auch die gesellschaftliche Wichtigkeit der Arbeit von „frauenkulturellen“ Zentren, Projekten und Initiativen wider.
Auf dem Programm der Konferenz stehen eine Werkstatt zum Thema „Arbeitsalltag im Frauenkultur-Bereich“; das offene Forum „Chancengleichheit von Künstlerinnen“ u.a. mit Frau Prof. Dr. Binas-Preissendörfer (Institut für Musik und Medien), Marion Pelny (Autorin) und Johanna Hofmann (Politikwissenschaftlerin, Medienvertreterin); die Ausstellung „Kunst braucht Gunst“ der Malerin Antje Olowaili aus Leipzig; als Ausblick die Werkstatt „Das nächste Konzept…“.

Infos & Anmeldung: Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstr. 51, 04277 Leipzig, www.frauenkultur-leipzig.de, (at), Fon & Fax: 0341 – 21 300 30.

04.05.2009