20. Niedersächsische Frauenmusiktage in Lüneburg

Bereits zum 20. Mal laden die Niedersächsischen Frauenmusiktage Mädchen und Frauen zum kreativen Musikmachen ein. In diesem Jahr finden Bandworkshops und Instrumentalkurse vom 31. Juli bis 4. August in der Musikschule Lüneburg statt. Für Mädchen ab 16 Jahren und Frauen jeden Alters, die ihre Kenntnisse vertiefen und mit anderen Musikbegeisterten Spaß haben möchten, hat die Landesarbeitsgemeinschaft Rock in Niedersachsen e.V. in Kooperation mit der Musikschule der Stadt Lüneburg wieder ein vielfältiges Programm für Anfängerinnen und Fortgeschrittene organisiert. Vormittags musizieren die Teilnehmerinnen in verschiedenen, nach Jahrzehnten aufgeteilten Bands, nachmittags üben sie die Songs in den Instrumentalkursen: „40er Jahre: Band und Saxophon/Querflöte“ mit Annett Becker-Edat / „80er Jahre: Songwriter-Folkrock/Popwunder und Gitarre“ mit Meike Koester / „90er Jahre: NDW/Grunge und Schlagzeug“ mit Annette Kayser / „2000er: New Country und Bass“ mit Heike Busche / Coaching der Bandsängerinnen mit Katharina Lücht. Ganztägig laufen die Kurse „30er Jahre: A-cappella-Chor“ mit Anna Schwemmer / „60er Jahre: Percussionensemble“ mit Frauke Hohberger / „70er Jahre: Band Total“ mit Alexandra Weikert / „Technik leicht gemacht: PA für Anfängerinnen“ mit Anja Schneider. Bei den abendlichen Sessions können die Teilnehmerinnen Gelerntes ausprobieren und sich im lockeren Rahmen austauschen.
Am Samstag, 3. August zieht ab 10:30 Uhr die „Female Drum Parade“ durch die Lüneburger Innenstadt und um 20 Uhr findet das öffentliche Abschlusskonzert der Niedersächsischen Frauenmusiktage in der Musikschule Lüneburg statt.
Anmeldeschluss für die größte Frauenmusikveranstaltung Niedersachsens ist am 01. Juli 2013. Die Teilnahmegebühr beträgt 250 Euro (ermäßigt 175 Euro) inklusive Verpflegung und Unterkunft in einer Turnhalle.

Infos & Anmeldungen: www.lagrock.de, ed.kc1674821528orgal1674821528@kced1674821528eul1674821528 möglich.

22.04.2013