„Musik Flatrate – Rettung oder Schnapsidee?“ Öffentliche Debatte am 28.11.2012 in Zürich

Musik fließt heute überall, jederzeit und auf allen Geräten, egal ob wir einen Download oder einen sog. Stream wollen. Der Unterschied zwischen Anhören und Besitzen ist bereits fast vollkommen verschwunden – und genau das ist die Herausforderung für die gesamte Musikwirtschaft. Wir brauchen dringend neue Geschäfts- und Kulturmodelle, die diesem unwiderlegbaren Trend Rechnung tragen. Darum findet am 28.11.2012 in der Roten Fabrik in Zürich (CH) eine öffentliche Debatte zum Thema „Musik Flatrate – Rettung oder Schnapsidee?“ statt. Es wird ein Modell einer öffentlichen digitalen Musiklizenz vorgestellt und diskutiert. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Unter folgender Adresse kann frau sich anmelden: http://diemusikflatrate.eventbrite.com/.
Präsentiert vom Konzeptbüro Rote Fabrik + Dock18 Institut für Medienkulturen der Welt. Unterstützt von Digitale Allmend

11.11.2012

Crowdfunding für das erste Barcamp der neuen Verwertungsgesellschaft C3S

Die Gründungsinitiative der neuen Verwertungsgesellschaft Cultural Commons Collecting Society (C3S) sucht auf der Crowdfunding-Plattform Startnext Unterstützer: Zur Vorbereitung der für 2013 geplanten Gründung planen die Initiatoren der C3S am 2. September 2012 im Supermarkt Berlin ihr erstes Barcamp, als Signal zur Berlin Music Week und in Zusammenarbeit mit der all2gethernow. Das Barcamp dient dazu, im direkten Dialog mit Musikschaffenden und -interessierten Ideen aktiv weiter zu entwickeln und neue Mitstreiter zu gewinnen. Der Eintritt ist frei. Mit dem Crowdfunding sollen die Kosten der Veranstaltung gedeckt werden. Die Finanzierung endet am 26. August 2012 um 23:59 Uhr. Hier geht es zur Plattform: www.startnext.de/c3sbarcamp

Infos & Kontakt: C3S – Cultural Commons Collecting Society, ue.s-17140279863-c@o1714027986fni1714027986, http://www.c3s.cc

08.08.2012