#Zusammenspielen: SWR2 öffnet seine Tonstudios für 40 Produktionen freier Musiker*innen

Seit Mai lädt SWR2 40 freie Musiker*innen und Ensembles, überwiegend aus dem Südwesten, für jeweils einen Tag in seine Tonstudios ein. Darunter sind solche, die dem SWR schon lange verbunden sind, wie die Jazzmusikerin Olivia Trummer, wie auch Newcomer*innen, denen der Sender eine erste professionelle Produktion mit Tonmeister*innen und -techniker*innen ermöglichen will. Zusätzlich stellt SWR2.de alle Audios als Download zur Verfügung sowie Videoclips über die Produktionen und Künstlergespräche, in denen die Musiker*innen die Werke persönlich kommentieren. Die Audios gehen ab dem 16. Juni nach und nach online.

18.06.2020

Landesmusikakademie NRW bietet Plattform für virengeschützte Konzerte und Fortbildungen

Nach 20 Jahren ist das audial Tonstudio jetzt in die Landesmusikakademie NRW zurückgekehrt. Aus dem traditionell etablierten audial Tonstudio wird jetzt im aktuellen Zusammenschluss mit einer neuen Video-Streaming Partnerschaft ein individuelles duales System – kurz: a u d i V i d u a l – das StreamTeam. Das Team möchte – speziell in der aktuellen Situation und in enger Zusammenarbeit mit der Landesmusikakademie NRW – Musiker*innen, Künstler*innen und lernhungrigen Menschen eine Plattform anbieten, auf der sie sich virengeschützt präsentieren, dokumentieren und weiterbilden können. Geplant sind live gestreamte und aufgezeichnete Studiokonzerte, Online Studiotechnik-Workshops und traditionelle Audio/Video Produktionen.

05.05.2020

Bands für Aufnahmen in Abbey Road Institute in Frankfurt gesucht

David Mayer studiert am Abbey Road Institute in Frankfurt Musik-Produktion und sucht nach „Bands, mit denen er dort Produktionen machen kann. Das ganze natürlich kostenlos und mit bestem Equipment. Ihr bekommt von mir alle aufgenommenen Spuren einzeln sowie ein Mix und ein Master. Gesucht wird in die Richtung: Rock, Pop, Indie, Funk, und Jazz. Bitte nur Bands mit Erfahrung aus dem Semi-Profi-Bereich und keine Cover Bands!

06.02.2020

Pädagog*in in Stuttgart für HipHop-Projekte & Tonstudio gesucht

Die Stuttgarter Jugendhausgesellschaft sucht für das Kinder- & Jugendhaus Giebel und das Jugendhaus Weilimdorf eine*n pädagogische*n Mitarbeiter*in in Vollzeit. Gesucht wird eine kontaktfreudige und kommunikative Person, die HipHop mag oder sogar selbst Musik macht. Zusammen mit Kolleg*innen anderer Jugendhäuser soll sie HipHop-Projekte umsetzen und die pädagogische Arbeit in den Tonstudios der StJG weiterentwickeln. Außerdem ist sie verantwortlich für das hauseigene Tonstudio und gestaltet den Alltag im Jugendhaus Weilimdorf mit. Bewerbungsschluss: 25.01.2019

15.01.2019

Popbüro Studio Roadshow bietet Tage der Offenen Studiotüren

Popbüro Studio RoadshowIhr wolltet schon immer mal einen Einblick in die besten Aufnahmestudios Stuttgarts bekommen und durch einen erfahrenen Produzenten euer Wissen bezüglich Recording und Musikproduktion erweitern? Mit der Popbüro Studio Roadshow kann dieser Wunsch in Erfüllung gehen! An einem interaktiven Tag der offenen Tür könnt ihr für 20.-€ pro Location, live und in Farbe erfahren, was die konkreten Unterschiede zwischen Selbstproduktion und professioneller Musikproduktion sind! Das Angebot richtet sich an Musiker*innen, die einen Einblick in die verschiedenen Studios in der Region Stuttgart bekommen möchten. Zusammen mit namhaften Referenten gestaltet das Popbüro für euch ein aufregendes Tagesprogramm. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr bereits in einem Tonstudio wart oder tontechnische Vorkenntnisse habt. Am 24.11.2018 öffnen sich die Türen der Proxy Studios, am 12.01.2019 könnt ihr die Bauer Studios besichtigen. Du hast Interesse? Hier geht es zur Anmeldung. 

20.11.2018

Berliner Senatsverwaltung vergibt Überäume und Tonstudiotermine an Pop- und JazzmusikerInnen

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vermittelt mit öffentlichen Mitteln ausgebaute Übungsräume und vergibt Aufnahmetermine in einem landeseigenen, professionell ausgestatteten Tonstudio an kreativ arbeitende Berliner Musikgruppen bzw. MusikerInnen aus den Sparten Pop (einschließlich Weltmusik) und Jazz.

Musikübungsräume
Es werden insgesamt 9 Räume auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof angeboten. Die Räume sind zwischen 27 m² und 29 m² groß, liegen ebenerdig, sind jederzeit zugänglich und rund um die Uhr nutzbar.
Das Objekt wird von der GSE Gesellschaft für StadtEntwicklung gGmbH treuhänderisch für das Land Berlin bewirtschaftet. Für die Nutzung der Übungsräume ist ein Mietvertrag mit der GSE abzuschließen. Eine Untervermietung ist nicht zulässig. Die zu entrichtende Miete wird eine Kostenmiete nicht übersteigen. Die Vergabe der Musikübungsräume erfolgt für die Dauer von zunächst 2 Jahren. Nach Ablauf von 2 Jahren kann eine Verlängerung um maximal 2 × 2 weitere Jahre erfolgen, wenn der Vergabebeirat die weitere Förderungswürdigkeit der Musiker/innen bzw. Gruppe bestätigt.

Tonstudiotermine
Das Tonstudio derArt ist im Haus der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf untergebracht. Es wird von der derArt gGmbH als Träger mit Unterstützung des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf von Berlin sowie der Senatsverwaltung für Kultur und Europa betrieben. Das Tonstudio besteht aus einem großen Aufnahmeraum mit 2 abgetrennten, gleich großen Schallkabinen, einem etwas kleineren zweiten Aufnahmeraum sowie dem Regieraum. Vergeben werden insgesamt 13 Aufnahmetermine. Diese liegen im Zeitraum vom Anfang des II. Quartals 2017 bis Ende des I. Quartals 2018. Die Aufnahmetermine umfassen jeweils 60 Stunden, die in der Regel über einen Zeitraum von 2 Wochen (= 10 Werktage), in Einzelfällen über einen Zeitraum von maximal 3 Wochen (= 15 Werktage) verteilt werden können. An den Wochenenden ist kein Aufnahmebetrieb möglich. Für die Studionutzung ist ein finanzieller Eigenbeitrag an den Träger des Tonstudios zu entrichten. Die Gebühr für einen Aufnahmetermin beträgt insgesamt 400,00 EUR.

Für die Vergabe der Musikübungsräume sowie der Aufnahmetermine ist von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa ein unabhängiger Beirat berufen, der aus 4 Personen, davon 2 MusikerInnen, aus den Bereichen Pop und Jazz besteht. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Februar 2017. Die Bewerbungen können elektronisch eingereicht werden.

(Quelle: www.miz.org)

25.01.2017

Neu: Monatliche Studio-Konzerte im Libertine Lindenberg in Frankfurt

In einem neu gestalteten Tonstudio im Libertine Lindenberg in Frankfurt – einem Hotel, das sich eher als „Gästgemeinschaft“ versteht – soll es in Zukunft regelmäßige Studiokonzerte geben. Studiomacher Wolfgang Gottlieb, den viele vom Hazelwood Studio/Label in Rödelheim kennen, hat für den 29. Juli die Britin Ellie Ford eingeladen.

24.07.2016