Kinotipp: „Studio 54“

In der Reihe I CAN SEE MUSIC zeigt das Programmkino Orfeos Erben in Frankfurt am 
Mittwoch, 15. Mai 2019 um 20:30 Uhr
 „Studio 54“ von Matt Tyrnauer: Das New Yorker Studio 54 gilt noch immer als der beste Nachtclub aller Zeiten. Er war das Mekka des 70er-Jahre Hedonismus. Alle feierten hier: David Bowie, Divine, Grace Jones, Andy Warhol. Bianca Jagger kam auf einem Schimmel hereingeritten. Wilde Partys, Drogenexzesse und hemmungsloser Sex – der New Yorker Nachtclub Studio 54 galt als das leuchtende Symbol für die Exzentrik und das Lebenshochgefühl der Epoche. Der Club war das Epizentrum des Hedonismus der 70er Jahre – ein Ort, der nicht nur den Nachtclub neu definierte, sondern auch eine ganze Epoche symbolisierte. Die Miteigentümer, Ian Schrager und Steve Rubell, zwei Freunde aus Brooklyn, schienen aus dem Nichts zu kommen, um plötzlich an der Spitze einer neuen Art der New Yorker Gesellschaft zu stehen. Nun erzählt Matt Tyrnauer in seinem Dokumentarfilm erstmals die wahre Geschichte hinter dem größten Club aller Zeiten.


 

ORFEOS ERBEN
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main

Kartenreservierung: ed.so1675865379efro@1675865379gnure1675865379ivres1675865379er1675865379

30.04.2019