JazzDanmark gewinnt EJN Award

Die Organisation JazzDanmark hat vom Europe Jazz Network den dritten „Award For Jazz & Community“ bekommen. Die Jury begründet dies mit der führenden Rolle, die die Organisation im Bereich soziale Inklusion und Gender-Balance im Jazz einnimmt. Über Projekte, die sich vor allem an Frauen und Mädchen richten, und in der Zusammenarbeit mit Flüchtlingen habe sich das Engagement von JazzDanmark als Rollenmodell erwiesen, das von Institutionen und Organisationen in Europa bewundert wird. Das Netzwerk habe nachhaltige Formate mit universellen Botschaften entwickelt. Der „Award For Jazz & Community“ ist einer von drei Preisen, die das European Jazz Network jährlich vergibt und wird seit 2018 verliehen. Die anderen beiden sind der „Award For Adventurous Programming“, der seit 2012 verliehen wird und der im letzten Jahr in Zusammenarbeit mit dem 12 Points Festival in Dublin entstandene „Zenith Award For Emerging Artists“.

Quelle: Jazz thing

21.09.2020

Künstlerstadt Kalbe vergibt Vollzeitstellen

Die Künstlerstadt Kalbe liegt im Norden Sachsen-Anhalts und ist ein junges, innovatives Kulturprojekt mit großem Engagement und persönlichen Einsatz. Ihre Vision ist, dem demografischen Wandel und dem Leerstand mit neuen Perspektiven für Menschen in ländlichen Regionen zu begegnen, neue Anreize für diese zu schaffen und ihren Lebensmittelpunkt mit Nachhaltigkeit zu stärken. Neben vielfältigen Kunst- und Kulturangeboten steht ein Zweig zur Förderung einer Gründer-Kultur in der Region im Fokus ihrer Arbeit.
Mit Kalbe als Mittelpunkt der Tätigkeiten nimmt auch der Erhalt von historischen Gebäuden als Wirkungsraum für die Künstlerstadt eine besondere Bedeutung ein.
 
Die Künstlerstadt Kalbe sucht ab Mai 2020 2 Absolvent*innen (m/w/d) der Kulturwissenschaft, Kulturpädagogik, Kulturmanagement oder verwandter Fachrichtungen. Einsatzort ist Kalbe an der Milde

Aufgaben:

  • Planung, Organisation, Koordination und Abrechnung der Veranstaltungen
  • Unterstützung bei Beantragungen und Berichtswesen von Förderungen
  • Durchführung der Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Betreuung
  • Gemeinsame Konzeption, Planung und Mitwirkung im Aufbau des Gründerlabors
  • Verwaltung der Liegenschaften insbesondere des Kulturhofes
  • Vernetzung mit regionalen, nationalen und internationalen Kulturinitiativen
  • Betreuung und Koordination der ehrenamtlichen Mitarbeiter
  • Betreuung der Stipendiat*innen ab dem Sommercampus 2020
  • Mitwirkung bei der Planung der Restaurations- und Bauaktivitäten, ggfs. bei vorhandenem Wissen auch durch aktive Unterstützung
  • Weitere Bürotätigkeiten (MS Office und weitere)

Bewerbungsschluss ist der 31.01.2020.

20.01.2020

Bandsupporter-Initiative als „Vor-Label-Label“

Seit 2006 unterstützt die Bandsupporter-Initiative Bands aus dem erweiterten Rhein-Main-Neckar Gebiet, überwiegend aus dem Rockbereich, in all seinen Spielarten, von Hardrock über Akustik, Elektro bis Indie, Pop und Ähnliches. Sie bietet ihnen die Möglichkeit, durch Auftritte, Organisation, Tipps und mehr für Labels interessant zu werden oder sich selbst professioneller und besser zu organisieren. Bandsupporter versteht sich also als „Vor-Label-Label“. Die Initialtive ging von dem Weiterstädter Plattenladen Subsonic aus und entwickelte sich seitdem immer weiter. 2018 gründete sich daraus der „Bandsupporter Rhein Main Neckar e.V.“ und seit 2019 gibt es nun die „Bandsupporter Booking & Event Agentur Jan Fröhlich“. Unter den zahlreichen Veranstaltungsreihen von Bandsupporter findet sich auch die Reihe „Flieder – Frauen und Lieder“, welche 2018 ins Leben gerufen wurde. Das nächste Konzert dieser Reihe ist ein Abend mit verschiedenen Musikerinnen und julakim als Headlinerin (07.11. Darmstadt, 17.11. Rüsselsheim), Mimose, Han Ban Music und Lara Eckert (29.11. Rüsselsheim) sowie Bel Blair im Dezember. Außerdem veranstaltet Bandsupporter einen jährlichen Contest, für den man sich auf ihrer Website anmelden kann, und arbeitet u.a. mit dem RUPAT-Festival in Weiterstadt zusammen, wodurch Bands Festival-Erfahrungen sammeln können. Aufgrund von Sponsoren ist der gesamte Bandsupport für die Künstler*innen kostenfrei.

07.10.2019

Hamburger Jugendprojekt Teenville sucht Jugendliche von 14-17 J.

Das Jugendprojekt „Teenville“ geht in die nächste Runde: Ein eigenes Festival planen und umsetzen? Kein Problem! Das MS DOCKVILLE Festival und das Bürgerhaus Wilhelmsburg ermöglichen euch einen konkreten Einblick in die Festivalorganisation und helfen euch dabei, ein eigenes Festival auf die Beine zu stellen: Programm planen, Bands buchen, sich um Technik kümmern, Werbung machen – all das könnt ihr lernen und eigenständig in die Tat umsetzen.
In wöchentlichen Arbeitstreffen werdet ihr Schritt für Schritt die Planungen vorantreiben, bis am Ende das eigene Festival steht. Teenville richtet sich an alle Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren.

Was war bisher: Beim Pilotprojekt Teenville 2011 haben acht Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren die Möglichkeit erhalten, an der Programmplanung des MS DOCKVILLE Festivals teilzuhaben und selbstständig einzusteigen. Workshops zu grundlegenden Aufgaben im Bereich der Festivalplanung haben Grundkenntnisse im Bereich des Veranstaltungsmanagement und einen Einblick in die Arbeit von Festivalmachern vermittelt. Die Teenville-Gruppe hat drei Bands für das Festival gebucht und während des Festivals hinter die Kulissen geschaut.
2013 soll die Teenville-Gruppe ein eigenständiges Mini-Festival auf die Beine stellen, welches den Abschluss des Teenville-Jahres bildet. Hierfür werden alle Teilbereiche der Planungen von euch in die Tat umgesetzt werden: Booking, Produktion, Finanzierung, Öffentlichkeitsarbeit.

Eckdaten: Auftaktwochenende & regelmäßige Treffen im Bürgerhaus Wilhelmsburg ab Herbst 2012 (Abschlussfestival am Wochenende 7.-9.6.2013. Im Rahmen von 48-Stunden Wilhelmsburg)

Was müsst ihr tun, um dabei zu sein: Um an diesem Projekt teilzunehmen, schick ihr uns ein kurzes Motivationsschreiben bis zum 2. November per Mail an ed.el1718233475livkc1718233475od@el1718233475livne1718233475et1718233475. Uns interessiert vor allem, warum ihr bei diesem Projekt dabei sein wollt und welches eure Vorstellungen und Ziele sind. Ein paar Worte zu euch und euren Interessen sind ebenfalls hilfreich. Von allen Einsendungen werden wir 20 Teilnehmer berücksichtigen.

31.10.2012