Junge LiedermacherInnen für Nachwuchspreis gesucht

Im Rahmen des Festivals „Songs an einem Sommerabend“ wird in Zukunft alljährlich der „Walther-von-der-Vogelweide-Preis“ an junge LiedermacherInnen verliehen. Bewerben können sich sowohl SolistInnen als auch Gruppen. Die BewerberInnen sollten nicht älter als 35 Jahre sein und sich mit ihrer künstlerischen Aussage im Bereich der Liedermacherkunst bewegen. Eine Fachjury ermittelt jeweils zwei junge PreisträgerInnen, die am Anfang ihrer Karriere stehen, zwei PreisträgerInnen, die bereits auf Anfangserfolge zurückschauen können und eine/n KünstlerIn, die/der für ihr/sein Lebenswerk geehrt wird.
Die Vorstellung der PreisträgerInnen erfolgt im Rahmen des Festivals. Sie bekommen für ihren Auftritt, der normal honoriert wird, eine Aufzeichnung des Audio-Tons in Rundfunk- und CD-Qualität, welche zur uneingeschränkten Auswertung zur Verfügung steht. Verbunden mit der Übergabe des Preises sind Kontaktgespräche mit regionalen Konzertveranstaltern und Vertretern der Medien sowie beratende Beistellungen in Form einer Kontaktbörse zu Veranstaltern im europäischen Raum.

Bei der Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen: eine Audio-CD oder DVD, eine Biografie, evtl. Presseveröffentlichungen und Fotos. Einsendeschluss ist der 01. Februar 2018.

Die Bewerbungen sind zu richten an: Studio für Veranstaltungen, Monika-Beate Fröschle GmbH, Kennwort: „Die Neuen von den Songs 2018“, Postfach 66 03, 97016 Würzburg.

Infos

19.01.2018

LiedermacherIn/Singer-/SongwriterIn gesucht!

Für den 5x im Jahr stattfindenden SongSlam im Kulturzentrum Merlin werden LiedermacherInnen sowie Singer/SongwriterInnen, gern auch NachwuchskünstlerInnen gesucht. Der SongSlam funktioniert ähnlich wie ein PoetrySlam, nur eben mit Songs. Die Publikumsjury entscheidet und für den Sieger gibt es immer was zu Essen zu gewinnen! Covers sind nicht erlaubt, aber dafür mehr eigene Songs. Echtes Handwerk! Maile einfach an ed.fp1675525903mead-1675525903sneah1675525903@mals1675525903gnos1675525903, wenn Du dabei sein willst.

10.04.2016