Feminale der Musik – noch bis zum 01. Mai online

Das Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe ehrt mit einem vierwöchigen digitalen Festival Komponistinnen: „Ob Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauss oder Alexander Skrjabin, die männlichen Komponisten gehören zu den großen Namen der Musikgeschichte. Doch wie sieht es mit den Komponistinnen aus, mit Isabella Leonarda oder Rebecca Saunders? Die »Feminale« widmet sich der mangelnden Präsenz weiblicher schöpferischer Musikerinnen in der Geschichtsschreibung. Im digitalen Raum kann das ZKM einen Beitrag zur Anerkennung musikalischer Leistungen herausragender Komponistinnen leisten, die im realen Raum der Konzerthallen leider immer noch unterrepräsentiert sind. Vom 6. April bis 1. Mai 2020 stellt das ZKM täglich, von Montag bis Freitag, ausgewählte Positionen vom 17. Jahrhundert bis heute vor: ein halbes Jahrtausend Kompositionen von Frauen.“ Am 29.04.20 berichtet Octavia Gloggengießer in diesem Rahmen unter anderem von ihren politischen Aktivitäten zur Sichtbarkeit und Vernetzung der Filmkomposition und Komposition im Rahmen der Verbandsarbeit des Deutschen Komponistenverbands DKV.  

17.04.2020

Stadtfest Karlsruhe sucht KleinkünstlerInnen für 10.-11.10.2015

Das Stadtfest in Karlsruhe 2015 sucht KünstlerInnen der Kleinkunst, ArtistInnen, Walking-Bands, TänzerInnen, AcrobatInnen usw., die auf dem Karlsruher Stadtfest auftreten wollen. Das Fest findet stets am zweiten Oktoberwochenende statt, an dem auch ein verkaufsoffener Sonntag veranstaltet wird. Dieses Jahr steht das Stadtfest ganz im Zeichen der Kleinkunst: In der gesamten Innenstadt sollen Vorstellungen der Kleinkunst die Karlsruher Passanten begeistern und somit nicht nur für eine ausgelassene Stimmung sorgen, sondern das Karlsruher Stadtfest zum ganz besonderen Erlebnis werden lassen. Für dieses Programm werden KünstlerInnen ab sofort gesucht! Jeder Act präsentiert 4 Auftritte pro Tag, welche mit insgesamt 250.-€ vergütet werden (bei zwei Tagen 8 Auftritte mit 500.-€ Gesamtgage), für eine Grundverpflegung zwischen den Auftritten ist gesorgt.

24.08.2015

Tollhaus e.V. in Karlsruhe bildet Fachkraft für Veranstaltungstechnik aus & bietet Praktikum

Das Tollhaus bildet zum 01.09.2015 eine Fachkraft für Veranstaltungstechnik aus. Sie sind mindestens 18 Jahre alt und sind im Besitz des Führerschein Klasse 3? Dann bewerben Sie sich doch einfach. Schriftliche Bewerbung bitte an: Tollhaus e.V., z.Hd. Kai Lim, Alter Schlachthof 35, 76131 Karlsruhe oder per mail an ed.su1675454740ahllo1675454740t@mil1675454740.iak1675454740

Außerdem bietet das Tollhaus Plätze für Praktikant/Innen: Wer einen Einblick in den vielseitigen Tagesablauf eines soziokulturellen Zentrums bekommen möchte, kann im TOLLHAUS ein Praktikum machen. Veranstaltungsorganisation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Bürobetrieb u.v.m. kann man bei einer Zeitdauer von mindestens 4 Wochen kennenlernen. Auch Menschen, die zum Beispiel im Rahmen ihres Studiums ein Praktikum in einer kulturellen Einrichtung absolvieren müssen, können sich bei uns gerne vorstellen. Weitere Informationen gibt Ihnen Jutta Assel per E-Mail: ed.su1675454740ahllo1675454740t@les1675454740sa.at1675454740tuj1675454740, Tel: 0721-96 405 17.

29.07.2015

13. Kulturfestival Frauenperspektiven 17.-26.04.2015

Unter dem Titel „ÜBER ARBEIT – ÜBER LEBEN“ widmen sich die Frauenperspektiven 2015 der Betrachtung
von Lebens- und Arbeitswelten aus weiblicher Perspektive. An zehn Tagen werden von 19 beteiligten Kultureinrichtungen in 33 Veranstaltungen arbeitsmarktkritische Themen wie Bezahlung, Care-Krise, Rollenbilder, multiple Vermittlungshemmnisse, Genderisierung von Arbeitsfeldern, kulturelle Vorurteile, aber auch zukunftsweisende Beispiele weiblicher Kulturproduktion oder spezifisch weibliche Modelle von Arbeitsorganisation und Arbeitsmarktstrukturen unter die Lupe genommen.

Hier ein kleiner Auszug aus dem interessanten Programm:
16.04. 18 Uhr Eröffnung mit Podiumsgespräch „Über Arbeit – Über Leben“ u.a. mit Cora E. (Rap) _Substage Karlsruhe

17.04. 19 Uhr Vernissage/Infobörse „Frei.geist.er.innen“-Perspektiven der Poly-Künstler*innen, Speed-Coaching für Künstlerinnen nach Anmeldung _Poly Produzentengalerie
21 Uhr Konzert Candelilla _Kohi Kulturraum

18.04. 12 Uhr Podiumsgespräch/Workshop „DIY oder DIE?! Feminismus und Arbeit in der Kulturszene“ _jubez
21 Uhr Konzert Rebel Grrrls Dance Queer _Substage

19.04. 11 Uhr Diskussion/Film/Konzert u.a. mit Bernadette La Hengst

24.04. 20 Uhr Konzert mit Künstlerinnengespräch mit Aline Frazão _Kulturverein Tempel

11.03.2015

Neue Konzertreihe „Zwischentöne“ in Karlsruhe

Die Eventagentur wunschkultur präsentiert „Zwischentöne“ – Musik zwischen Funk, Acidjazz, Soul und elektronisch unterstützten Beats. Zu sehen und hören sind tolle LivemusikerInnen aus der Künstlerkartei, gepaart mit DJs – das Ergebnis ist ein völlig neues Musikprojekt, das am 05.10. im Radio Oriente in Karlsruhe startet. Die Idee des Projektes ist das Zusammenspiel verschiedener Musikrichtungen und Arten des Musikmachens. Die MusikerInnen spielen in dieser Konstellation das erste Mal zusammen, wobei sie eigentlich alle aus ganz unterschiedlichen Richtungen und Projekten stammen. Ziel ist die Vielfältigkeit – am 05.10. stehen Electro (Andrey Shatalin) mit Live-Schlagzeug (Christian Langpeter), Gesang (Aurelia Huffer), Piano (Alexander Nagel) und Saxophon (David Bem) auf der Bühne.

Weitere Infos gibt’s unter: www.radio-oriente.de, http://www.wunschkultur.de/

03.10.2012

Junge MusikerInnen aus Karlsruhe für Kompositionsprojekt „RIHM YOUR STREET!“ gesucht

In dem Vermittlungsprojekt „Rihm your street!“ für Jugendliche ab zwölf Jahren dreht sich alles ums Komponieren, von der ersten Idee bis zur eigenen Aufführung. Wie kommt man von einer Idee zu einem Klang? Wie bringt man seine Gedanken auf Papier? Und wie klingt es schließlich, wenn man das Geschriebene spielt?
Unter der Anleitung von jungen MusikerInnen haben Jugendensembles aus Karlsruhe und der Umgebung die Möglichkeit, sich auf zwei Wochenendworkshops (10./11. + 17./18. März 2012 von jeweils 10-17 Uhr) intensiv mit ihren eigenen Klangideen zu beschäftigen und mit deren Umsetzung zu experimentieren. Ausgangspunkt bildet das Werk „Auf Kolonos – Ein Wolfgang-Rihm-Projekt“ von Laurent Chétouane, das im Rahmen der Europäischen Kulturtage 2012 uraufgeführt wird und den Jugendlichen als Inspirationsquelle für das eigene Komponieren dient. Die von den Jugendensembles erarbeiteten Kurzkompositionen werden am 24. März 2012 in Cafés, Läden und Privatwohnungen der Karlsruher Innenstadt aufgeführt. Eine ganze Straße öffnet für kurze Momente ungewohnten Klängen und neugierigen Besuchern ihre Türen. „Rihm your street!“ zeigt einen vielperspektivischen Blick auf eine jugendliche Auseinandersetzung mit dem Werk Rihms und setzt sich praktisch mit der Frage auseinander, welchen Platz Kunst und Kultur heute in unserem Alltag haben bzw. welche Rolle sie spielen.
Die Anmeldung erfolgt bei Julia Schüttke per eMail: ed.eh1675454740urslr1675454740ak.re1675454740taeht1675454740staat1675454740s@ekt1675454740teuhc1675454740s.ail1675454740uj1675454740 oder telefonisch unter 0721-72580923.

26.02.2012