„Bunt statt Braun“- Award sucht Songs

Beim BUNT STATT BRAUN AWARD 2015 werden junge Musiker und Musikerinnen (bis max. 25 J.) aufgerufen, ihre Songs gegen Gewalt, Ausgrenzung und Rassismus und für Vielfalt, Toleranz und Respekt einzusenden. Eine Fachjury sucht sich dann aus allen Bewerbern die acht besten Bands aus, die ihre Songs beim Finale live performen dürfen. Dieses findet am 20. November 2015 im Kulturhaus Schwanen in Waiblingen statt. Der Gewinner erhält 500 Euro Preisgeld. Zudem wird es einen Publikumspreis geben, der aus der Hälfte der Einnahmen aus verkauften Tickets für das Award-Konzert besteht. Wer den Sonderpreis ergattern kann, darf sich über ein Bandcoaching und einen Tag Aufnahme im Audiospezialist Studio freuen. Der Song muss selbst komponiert und getextet sein und soll als MP3 oder WAV inklusive Text (Songtext als PDF oder Word-Datei) und Bandbeschreibung + Foto bis zum 9. Oktober 2015 an: Kulturhaus Schwanen, Cornelius Wandersleb, Winnenderstr. 4, 71334 Waiblingen oder per E-Mail an: ed.xm1714008913g@dra1714008913wabsb1714008913 geschickt werden.

13.09.2015

„INSTANT ACTS against violence and racism“ sucht junge KünstlerInnen

Interkunst e.V. stellt jährlich internationale Gruppen junger KünstlerInnen verschiedener Länder und kultureller Hintergründe zusammen, die Bühnenkünste wie Theater, Tanz, Musik, Zirkus etc. vereinen.  Im Rahmen des internationalen Theater-, Musik-, Zirkus- und Tanzprojekts „INSTANT ACTS against violence and racism“, das zwischen dem 27.09. und dem 21.11.2014 touren soll, sucht Interkunst e.V. (Berlin) kreative und offene junge darstellende KünstlerInnen zwischen 17 und 30 Jahren, die ihre Ansichten zu Gewalt und Rassismus in einer Bühnenperformance zusammenbringen möchten. Für Reisekosten, Unterkunft und Honorar der KünstlerInnen kommt  Interkunst e.V. auf. Bewerbungsfrist: 31. Mai 2014

12.05.2014

One Billion Rising! V-Day 14.02.2013

Frankfurt am Main, Hauptwache B-Ebene, 17 Uhr

Das Frauenreferat der Stadt Frankfurt unterstützt den internationalen Aktionstag: V-Day mit einem Flashmob in der Hauptwache B-Ebene, in der Nähe des VGF Informationsbüros.
Mit der Percussionistin Anne Breick & Studentinnen der Musikhochschule, die extra für diesen Tag den Song von KICK LA LUNA: Hier sind wir! performen und mit Sambatrommeln zum Mittanzen und Mitmachen animieren!

V-Day ist eine weltweite Bewegung von AktivistInnen mit dem Ziel, Gewalt gegen Frauen zu beenden. In diesem Jahr steht der Tag unter dem Motto: „One Billion Rising“ und wurde organisiert, um kollektive Stärke und Solidarität zu demonstrieren sowie das Ausmaß und die Alltäglichkeit der Gewalt gegen Mädchen und Frauen sichtbar zu machen: In der Welt, in Deutschland und auch in Deiner Stadt. In kreativer Form macht der Tag damit auf bestehende sexistische Gewaltverhältnisse aufmerksam und fordert zu einer Veränderung gesellschaftlicher Verhältnisse auf. Der Aufforderung: STRIKE, DANCE, RISE! werden am 14. Februar 2013 auf der ganzen Welt Milliarden Frauen folgen. Menschen sind eingeladen, raus zu gehen, zu tanzen und sich zu erheben, um das Ende dieser Gewalt zu fordern.
Alle Infos über geplante Aktivitäten in Deutschland findet Ihr hier: www.onebillionrising.de/

06.02.2013