„Silent Tears: The Last Yiddish Tango“ gewinnt RUTH 2024

Die Verantwortlichen des Rudolstadt-Festivals haben bekannt gegeben, wer in diesem Jahr den deutschen Weltmusikpreis RUTH erhalten wird. Die seit 2002 jährlich am ersten Juliwochenende in Rudolstadt vergebene und mit 5.000 Euro dotierte Auszeichung geht in diesem Jahr an das Projekt „Silent Tears: The Last Yiddish Tango“. Eingespielt wurde die Musik von dem kanadischen Kammerorchester Payadora Tango, das in seinem Projekt Gedichte von Frauen aus Osteuropa vertont, die den Holocaust überlebt haben. Die Texte wurden in diesem Zusammenhang zum ersten Mal veröffentlicht. „Gedichte und Musik heben diese Erzählungen nochmals auf eine neue Ebene, verleihen den in den Texten wiedergegebenen Erfahrungen und Traumata eine zutiefst bewegende und oft aufwühlende Emotionalität. Dabei ist es das Verdienst dieses Projekts, dass es diesen Erinnerungen und Gedichten Leben einhaucht und die darin enthaltenen Botschaften an nachkommende Generationen weiterzugeben vermag. Dies ist umso wichtiger, da in Deutschland die Geister der Vergangenheit aus der Gruft aufsteigen und sich erneut Antisemitismus breitzumachen beginnt. Silent Tears ist Mahnung und Hoffnung zugleich und ein beeindruckendes Zeugnis jüdischer Kultur sowie deutscher Vergangenheit und Schuld,“ begründet der künstlerische Leiter des Rudolstadt-Festivals, Bernhard Hanneken, die Jury-Entscheidung.

06.05.2024

Lucia Fodde Ensemble, Tudo Azul u.a. gewinnen SummerJazz-Preis 2023

Beim SummerJazz-Preis werden die Bands für ihre Performance auf dem Festival ausgezeichnet. Jedem Auftritt wohnen heimlich Jurymitglieder bei und wenn am Sonntagnachmittag der letzte Ton gespielt ist, wird eilig eine Jurysitzung anberaumt, denn schon bald geht es auf die Bühne zur Preisverleihung. Beim diesjährigen Festival vom 10.-13.08. konnten sich sechs Acts über einen Preis freuen, u.a. das Lucia Fodde Ensemble um die sardinische Sängerin Lucia Fodde mit Yuriy Seredin (Klavier), Giacomo Tagliavia (Bass) und Jesus Vega (Schlagzeug) sowie die von der Brasilianerin Carolina Paludo Sulczinski (Vocals) und Christoph Wirtz gegründete Band Tudo Azul. Der SummerJazz-Preis ist ein Geldpreis, außerdem können die Preisträgerbands automatisch beim Festival 2024 auftreten. Congratulations!

24.08.2023

Voting für Helga! Festivalaward

Helga! is back! Die Verleihung des Helga! Festival Award geht am Donnerstag, den 23. September 2021 mit einer mitreißenden Awardshow in die 8. Runde. Und auch in diesem Jahr wird eine mehrköpfige Fachjury die heißesten, kreativsten, lustigsten und blumigsten Festivals der Nation in knackigen Kategorien prämieren. Festivalfans können noch bis 12.09.2021 beim öffentlichen Voting für ihr Lieblingsfestival abstimmen. Veranstalter*innen können sich ebenfalls für einen Preis bewerben, auch wenn sie in 2020/21 gar kein „richtiges“ Festival ausgerichtet haben, denn die fünf Kategorien sind: Bestes Festival (Public Choice Award), Festivalpersönlichkeit, Digitalstes Festivalfeeling, Produktivste Pause und Flexibelstes Um-Die-Ecke-Denken. Zur Bewerbung findet ihr hier.

18.08.2021