TV: Castingshow „Die Band“ startet am 25.06.2015 mit 6 Musikerinnen

Heute abend startet die Castingshow „Die Band“ (Pro 7): 20 MusikerInnen wurden ausgewählt um nach Barcelona zu fahren, dort zu proben und aufzutreten. Innerhalb von sechs Wochen soll eine fünfköpfige Band aus Bassist/in, Gitarrist/in, Keyboarder/in, Drummer/in und Sänger/in entstehen. Begleitet werden sie von dem finnischen Musiker Samu Haber, der als Sänger von Sunrise Avenue und als Jurymitglied von „The Voice Of Germany“ bekannt ist. Das Besondere an der Show: die MusikerInnen bestimmen selbst, wer in die Band kommt – es gibt keine Jury und kein Publikumsvoting. Doch auch hier gilt: jede Woche müssen zwei MusikerInnen die Gruppe verlassen. Unter den 20 MusikerInnen ist auch die Kölner Gitarristin Johanna Eicker, die vielleicht einige von Euch als Mitglied von The Black Sheep oder Rockemarieche kennen. Wir drücken Dir die Daumen, Johanna, dass Du es in die Band schaffst! Sendetermin: 25.06.2015, 20:15 Uhr auf Pro 7

24.06.2015

Pro 7 sucht MusikerInnen für Castingshow

Echte MusikerInnen für ehrliche Musik: Gitarristinnen und Gitarristen, Bassistinnen und Bassisten, Keyboarderinnen und Keyboarder, Schlagzeugerinnen und Drummer, Frontfrauen und Frontmänner. ProSieben sucht eine Band – DIE Band! Wie ProSieben bei „The Voice“ SängerInnen eine einmalige Chance beschert, ihre musikalischen Fähigkeiten zu zeigen, bekommen jetzt MusikerInnen ihre Gelegenheit im deutschen Fernsehen. Egal ob du schon in fünf Bands gespielt hast oder bislang nur im Keller für dich selbst Musik gemacht hast – bewerben kann sich jede/r überragende MusikerIn im Alter von 18 bis ca. 30 Jahren für E-Gitarre, Bass, Keyboard und Schlagzeug und starke PerformerInnen & Frontfrauen bzw. -männer.

Produktionszeitraum: 11.04.2015 bis zum 11.06.2015, Bewerbungsschluss: 20.03.2015

Bitte mache bei deiner Bewerbung schon ein paar erste Angaben zu deinem Talent (welches Instrument spielst du?) sowie deine Motivation Teil des Projektes zu werden! Bewerbung auch möglich mit Kontaktdaten, Fotos und ein paar Angaben zur Person per E-Mail an ed.em1721030387noema1721030387f@rek1721030387isum1721030387.

01.03.2015

Charlotte Klauser bei neuer Nachwuchsshow „Keep Your Light Shining“ 22.05.2014

Die junge Kölner Musikerin und Produzentin Charlotte Klauser, Gründungsmitglied der bekannten all female Rockband The Black Sheep, wird bei der kommenden Pro7 Live-Musikshow „Keep Your Light Shining“ als eine von neun SängerInnen teilnehmen und um den Titel des „scheinenden Nachwuchstalents“ kämpfen. Die Ausstrahlung der Show findet am 22. Mai 2014 um 20.15 Uhr auf Pro7 statt. Alle KandidatInnen stehen gemeinsam im Kreis und singen gemeinsam einen Song. Wer im Spotlight steht, ist an der Reihe und hat 30 Sekunden Zeit, die ZuhörerInnen zu Hause zu überzeugen, denn das TV-Publikum ist die Jury und stimmt im Internet und per App ab, wer in die nächste Runde einzieht. Pro Runde scheidet ein/e Sänger/in aus. Geplant sind drei Folgen.

Die 23-jährige Sängerin und Multi-Instrumentalistin wird zwar nicht das erste Mal vor einem breiteren Publikum zu sehen und hören sein, denn in den letzten zwei Jahren hat sie unter anderem als Background-Sängerin und Percussionistin bei Peter Maffay mitgewirkt, sowohl bei Tourneen der Band als auch beim Rockmusical „Tabaluga“. Des weiteren erschien im Februar diesen Jahres das zweite Album ihrer All-Girl-Rockband „The Black Sheep“, das sie selbst produzierte. Nichts desto trotz ist der starke Fokus auf sie als Person und ihre Stimme eine neue Herausforderung, der sie mit großer Freude entgegensieht… Go for Gold, honey 😉

11.05.2014

Plattform „Castingshow-Gewerkschaft“ hilft jugendlichen Opfern von Castingshows

Eine Plattform für jugendliche Opfer von Castingshows hat Fabian Burstein, Autor des Castingshow-Romans „Träum weiter“, ins Leben gerufen: die Castingshow-Gewerkschaft (http://www.castingshow-gewerkschaft.com). Sie versteht sich als Anlaufstelle für Kandidaten und ehemalige Kandidaten und möchte Jugendlichen Rat und Halt geben, die wegen ihres Antritts bei einer Castingshow mit Erniedrigung, Scham, öffentlicher Bloßstellung, zerplatzten Träumen und Perspektivenlosigkeit zu kämpfen haben. Die Seite richtet sich explizit auch an so genannte Leider-Nein-Kandidaten, die von den Fernsehmachern in eine Falle gelockt und zum Gaudium der Öffentlichkeit der Lächerlichkeit preisgegeben werden. „Zehn Jahre Castingshow-Hype haben tausende von jungen Menschen hervorgebracht, die auf unterschiedlichste Weise von den Produzenten und Juroren geschädigt worden sind und sich wegen sittenwidriger Knebelverträge nicht wehren können“, so Burstein. „Ich möchte vor allem Betroffenen klar machen, dass sie mit ihren Problemen nicht alleine sind und die Öffentlichkeit dafür sensibilisieren.“

Auf der Seite melden sich prominente Experten wie Kurosch Yazdi, Primar an der Landesnervenklinik Wagner-Jauregg in Linz, und die renommierte Gerichtspsychiaterin Sigrun Roßmanith zu Wort. Außerdem bietet castingshow-gewerkschaft.com eine Liste mit psychologischen Beratungsangeboten im gesamten deutschsprachigen Raum und Literaturhinweise zur Castingshow-Thematik. Direkt auf der Seite können Castingshow-Opfer künftig ihre Geschichte unzensiert und auf Wunsch anonym erzählen und über die dazugehörige Facebook-Seite unkompliziert miteinander in Kontakt treten. „Spätestens seit dem Eklat um Sido ist klar, dass sich das Problem nicht mehr über die Quote oder das Publikum regeln lässt. Die Selbstregulierungsmechanismen der Medienlandschaft haben dramatisch versagt. Es braucht jetzt endlich Instrumente, die junge Menschen vor der seelischen Ausbeutung durch die Castingshowmaschine schützt.“

31.10.2012