Informationsveranstaltung der LAKS Hessen über „Kultur macht stark! Bündnisse für Bildung“

Mit „Kultur macht stark! Bündnisse für Bildung“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in den Jahren 2013 bis 2017 mit insgesamt 230 Millionen Euro Maßnahmen mit dem Schwerpunkt Kulturelle Bildung. Das Programm richtet sich an bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 18 Jahren und soll von lokalen Bündnissen – kleinen Netzwerken mit mindestens drei Partnern – umgesetzt werden. Dieses Förderprogramm wird durch 35 bundesweite Verbände und Initiativen realisiert, die mit ihrem jeweiligen Konzept die Jury überzeugen konnten. Einer dieser Verbände ist die Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren (Berlin). Kristina Rahe von der Bundesvereinigung wird das Bundesprogramm im Allgemeinen sowie das Konzept „Jugend ins Zentrum!“ der Bundesvereinigung im Besonderen vorstellen. Mit einer Informationsveranstaltung am 30.01.2013 von 10-13 Uhr will die LAKS Hessen neben Kultureinrichtungen auch Multiplikatoren/-innen oder Partner für Kulturelle Bildung in den Regionen sowie potenzielle lokale Bündnisse erreichen und sie über die inhaltlichen, strukturellen und formalen Anforderungen als auch über die Ausschreibungs- und Auswahlverfahren informieren. Angesprochen sind auch sozialräumlich ausgerichtete Partner wie Schulen, migrantische Selbstorganisationen oder gemeinwesenorientierte Träger und Initiativen. Aus Planungsgründen ist eine formlose Anmeldung per mail an ed.sk1721814687al@of1721814687ni1721814687 notwendig. Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Veranstaltungsort: Kulturzentrum Schlachthof, Mombachstraße 12, 34127 Kassel

Infos: www.laks.de

20.01.2013