Naïssam Jalal & Rhythms of Resistance

“Un Autre Monde“

„We all feel the need to imagine another world”, schreibt die Flötistin, Komponistin und Sängerin Naïssam Jalal im Booklet ihres neuen Albums “Un Autre Monde“. Denn nach zwei Jahrhunderten Kapitalismus liefen wir Gefahr, uns selbst auszurotten und faschistischen und xenophoben Ideologien das Feld zu überlassen. Mit ihrer Musik möchte Jalal uns erinnern, dass eine neue, nach unseren Träumen gestaltete Welt voller Respekt, Freundschaft und Toleranz die Welt von morgen sein könnte – ganz ohne Grenzen. Die in einem Pariser Vorort geborene Musikerin mit syrischen Wurzeln verwirklicht diese Vision auch in ihrer Musik und verwebt westliche und arabische Musiktraditionen in ihrer „Symphonie der anderen Welt“. An ihrer Seite steht das Ensemble „Rhythms of Resistance“, das sie vor 10 Jahren mit vier Musikern gegründet hat. Auf der CD2 des Doppelalbums wird die Bandbesetzung noch durch das National Orchestra of Bretagne unter der Leitung der Pariser Dirigentin Zahia Ziouani verstärkt. Mit großer Leidenschaft setzen die Musiker*innen ihre Visionen um; schon im Opener steuert das Quintett auf den ersten Höhepunkt zu. Dieser offenbart auch eine Besonderheit, die dem Instrumentalalbum eine interessante Note hinzufügt. Jalal spielt nicht nur furiose und atemberaubende Flötensoli, sie setzt zwischen den Tönen auch ihre Stimme ein, um ihren Gefühlen noch mehr freien Lauf zu lassen. Mitreißend!

Doppel-CD, 2021, 12 Tracks, Label: Les couleurs du son

Mane Stelzer

29.03.2021