Arlo Parks

“Collapsed In Sunbeams“

Das Album mit dem kryptischen Titel stammt von der Londoner Newcomerin Arlo Parks, die Ende Januar ihr Debütalbum veröffentlicht hat. Erst 20 Jahre jung, ist sie schon jetzt eine viel beachtete Musikerin: 2020 gewann sie den BBC Music Introducing Artist of the Year Award  und war eine von nur drei Künstler*innen, die auf dem Glastonbury Festival aufgetreten sind. Begonnen hatte alles mit ihrer Liebe zur Literatur. Schon mit sieben Jahren schrieb sie Kurzgeschichten, blätterte durch Lexika, um Wörter zu finden, die sie glücklich machten, wie sie in einem Interview erzählte. Die Musik kam erst später dazu, 2018 veröffentlichte sie ihre Debüt-EP „Super Sad Generation“, wurde von einem Radio-DJ entdeckt und von einer Indie-Plattenfirma gesignt. Seit kurzer Zeit begeistert sie das Publikum mit ihrer in schnörkellosen Popsongs verpackten Dichtkunst. Ihre Songs sind 4 Min.-Dramen mit fiktiven Charakteren, die sie wie eine Schriftstellerin für ein Buch entwirft; inspiriert von lebenden Personen, die sie getroffen hat. Dabei schaut sie genau hin, fühlt sich ein, macht Mut, gibt Hoffnung. Ihre Geschichten sind in bittersüße Melodien und coole Beats verpackt, es sind Tracks zum Rauf- und Runterhören. DER Soundtrack für den Frühling!

CD, 2021, 12 Tracks, Label: Transgressive Records

Mane Stelzer

18.03.2021