Melodita präsentiert: 9. Miezenabend 26.11.2022

FLINTA+ Newcomer Stage

Nach 7 großartigen Nachwuchs-Konzertabenden, einer Corona-Edition und einer Pause wagen wir endlich wieder einen Konzertabend mit Bühne, Anlage, echtem Publikum und allem Pipapo. Am Samstag, den 26.11.2022 geht der 9. Miezenabend als Live-Event über die Bühne und präsentiert Newcomer*innen (FLINTA+), die ihre Musik in kleinen Auftritten vorstellen. Danach laden wir alle Musiker*innen zur anschließende Open Stage und das Publikum ist herzlich eingeladen, mitzusingen!

In diesem Jahr ist die Singer-/Songwriterin HANNA IM EINKLANG dabei, deren Musik rhythmische, heitere Klänge mit gefühlvollen Melodien vereint. Mit ihrer souligen Stimme und ihrer authentischen Art verzaubert sie das Publikum. Außerdem freuen wir uns auf die Singer-/Songwriterin ANITA MARIA AMBERG und ihre Gitarre, die uns wieder mit mittelalterlichen Anklängen in die Welt des Folk und Rocks entführt. ESTHER PELLEG präsentiert dem Publikum selbstgeschriebene Chansons, die berühren und unter die Haut gehen. DELIA fühlt sich im Indie-Pop zu Hause und wird zusammen mit ihrer Mutter Dotti Songs auf Deutsch und Englisch präsentieren. Die Frankfurterin und „Miezenabend-Wiederholungstäterin“ LARA tritt erstmal im Duett mit ihrem Songwriter-Kollegen Ales auf und präsentiert auch einen eigenen Song.

Nach einer Pause, in der sich das Publikum am Buffet mit leckeren Häppchen und kühlen Getränken versorgen kann, eröffnen wir die Open Stage, zu der alle herzlich eingeladen sind!

Als besonderes Highlight für die Vorweihnachtszeit werden wir diesmal ein Schrott-Wichteln veranstalten: Publikum und Künstlerinnen* sind herzlich eingeladen, etwas mitzubringen

Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt frei, Schrottwichtelgeschenk und/oder Spenden willkommen

Veranstaltungsort: habel elf, Habelstraße 11, 60439 Frankfurt

Mit unserer FLINTA+ Newcomer Stage möchten wir Frauen, Lesben, Intersexuelle, Nicht-binäre, Trans und Agender eine Bühne und einen „safe space“ geben, weil sie leider noch zu selten zu sehen und hören sind.  Mitmusiker sind herzlich willkommen – und auch im Publikum gilt: all gender welcome!

Das Projekt wird in Kooperation mit dem Kulturzentrum habel elf durchgeführt.