Das Frauen Musik Büro und Melodiva werden unterstützt vom Frauenreferat und vom Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main sowie vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

News

Call for Papers für Symposium "Popmusik-Vermittlung" 13.-14.02.2014 Lüneburg

Vom 13. bis zum 14. Februar 2014 findet auf dem Campus der Leuphana Universität in Lüneburg ein Symposium zur Vermittlung und Ausbildung im Bereich der Popmusik statt. Die Vermittlung von Popularmusik auf universitärer und schulisch-institutioneller Ebene hat in ihrer mehr als vierzigjährigen Geschichte Ablehnung und Wertschätzung, Marginalisierung und letztlich Institutionalisierung erfahren. Während sich die Erforschung der vielfältigen wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Praxis „Popmusik-Kultur“ hinreichend legitimieren konnte, sind im Umfeld der Vermittlung entsprechender Forschungsergebnisse sowie grundlegender theoretischer (Vor-)Arbeiten aktuell Defizite zu beschreiben, welche durch das geplante Symposium bearbeitet werden. Dabei sollen zwei didaktische Kerngebiete im Mittelpunkt des Austausches stehen: die (hoch-) schulbezogene Vermittlung von Popularmusik(-kultur) und die berufsbezogene Aus- und Weiterbildung angehender Akteure der Musik- und Kreativwirtschaft. Das Symposium bietet forschenden Akteuren aus den Bereichen der allgemeinbildenden Schulen, der Hochschulen/Universitäten und der Berufsorientierung eine Plattform, um über Konzepte, Probleme und Lösungsansätze der Didaktik von Popmusik zu diskutieren. Ziel des Symposiums ist es, die vorhandenen Defizite der Vermittlung von Popmusik innerhalb der universitären und schulisch-institutionellen Ebene sowohl in der theoretischen als auch
forschungsorientierten Perspektive auszugleichen. Wissenschafler_Innen soll die Möglichkeit geboten werden sich mit Forschenden aus unterschiedlichen Fachdisziplinen zu vernetzen und auszutauschen sowie Impulse aus der Berufspraxis zu erhalten. Ziel ist es die Bereiche der Kreativwirtschaft, Kulturpolitik, Internationalisierung, Institutionalisierung etc. zu berücksichtigen und auf die gegenwärtige Situation anzuwenden. Ferner ist es beabsichtigt, dass die Tagungsergebnisse in Form eines Sammelbandes publiziert werden sollen. Um einer thematischen Vielfalt gerecht zu werden und den interdisziplinären Teilnehmer_Innen eine Möglichkeit zu bieten, ihre Lösungsvorschläge und theoretischen Konzepte vorzustellen und zu diskutieren, rufen wir interessierte (Nachwuchs-) Wissenschaftler_Innen und Branchenvertreter_Innen dazu auf, ihre Forschungs- und Arbeitsprojekte vorzustellen.
Bitte schicken Sie ihre Bewerbung inklusive eines Titels und eines Abstracts (max. 150 Wörter) bis
zum 30. November an folgende Adresse: Prof. Dr. Michael Ahlers, Institut für Kunst, Musik und ihre Vermittlung, Leuphana Universität Lueneburg, Scharnhorststrasse 1, C16.216, D-21335 Lueneburg
Bei Nachfragen: Telefon: +49 4131 677 2581, Mobil: +49 177 6034533, Fax: +49 4131 677 2599
Mail:

04.11.2013


FESTIVALS IM NOVEMBER 2013

Jazztage Dresden 8.-17.11.13
Die Jazztage Dresden verstehen sich als internationales Festival, das sich erstklassigem Jazz in seiner gesamten Vielfalt und Bandbreite verschrieben hat. Höchste Qualität und Professionalität, Emotion, Spaß und Begeisterung am Jazz finden hier ein stetig wachsendes und begeistertes Publikum in allen Generationen. Die Jazztage in ihrer erweiterten Art ergänzen das reiche Kulturangebot Dresdens um eine weitere wichtige Facette. Mit China Moses, Lily Dahab Group, Maria Markesini u.a.
startseite

eigenarten – Interkulturelles Festival Hamburg – 24.10. - 03.11.2013
ist ein Festival aller Genres, voller interkultureller Energie und Fantasie. Vor allem aber ist eigenarten ein Festival von Musikerinnen, Filmemachern, Schauspielerinnen, Tänzern, Bildenden Künstlerinnen und Literaten aus aller Welt, die in Hamburg Anker geworfen haben, und darauf brennen, ihre neuesten Produktionen zu zeigen. Mit Sina Vodjani, Viola Livera, Tâlipler, Shona Donaldson u.a.
www.festival-eigenarten.de

20 Jahre Jazzmeile Thüringen 03.10. - 29.11
Das Festival, das mit 2 Städten begann, umfasst mittlerweile ganz Thüringen und in- und ausländische Künstler kommen immer wieder gerne zur Jazzmeile. Mit Masha Bijlsma, Heliocentric Counterblast, Jocelyn B. Smith, Twana Rhodes, Hilde Kappes, Mary Halvorson, Gee Hye Lee Trio u.a.
home.html

34. Leverkusener Jazztage 08.11. - 17.11
Sind eine feststehende Größe im internationalen Kulturgeschehen. "Qualität statt Quantität." Nach diesem Grundsatz wurden bereits 1996 weniger Künstler an den einzelnen Konzertabenden präsentiert. Weniger ist hier oft mehr. Es werden ausschließlich absolute Top Stars präsentiert. Mit Sheila E., Candy Dulfer, Rachel Z., Maya Azucena, Schmidt, Cindy Blackman-Santana & Band, Randy Crawford, Holly Cole u. a.
www.leverkusener-jazztage.de

Unerhört! Ein Zürcher Jazzfestival 26.11. - 1.12.
Lassen Sie sich überraschen! Eine ganze Woche Jazz: Die Konzerte in den verschiedenen Kulturhäusern Zürichs zelebrieren die wundersame Kunstform Jazz und präsentieren die Zürcher Jazzszene im internationalen Kontext. Ein Fest – für die MusikerInnen, fürs Publikum, und für die VeranstalterInnen vom Fabrikjazz Zürich – Rote Fabrik – www.taktlos.com Mit Saadet Türköz, Lauren Newton, Irène Schweizer, Gabrieala Friedli u.a.
www.unerhoert.ch

5. BLUEGRASS JAMBOREE Festival of Bluegrass & Americana 27.11.-15.12.2013
Zum 5. mal wird das Bluegrass-Festival mit neuen Künstlern und Stilrichtungen im "Banjo-Bus" durchs Land reisen. Das Duo Red Tail Ring mit Laurel Premo serviert Neo-Traditional Folk Roots, die 3 Texas Girls der "Carper Family" verbinden Gesang, Geige, Gitarre und Kontrabass auf höchstem Niveau. Gemeinsam mit den Foggy Hogtown Boys ziehen sie quer durch Deutschland.
www.bluegrassjamboree.de

Blue Bird 2013 14.11. - 16.11. Wien
Drei Tage lang wird Mitte November der renommierte Wiener Jazzclub Porgy & Bess zur Pilgerstätte für alle, die ihrem Folk gerne ein „Indie-“ voranstellen und die weder vor lieblichen Melodien noch vor dem Brechen selbiger zurückscheuen. Punk-Cabaret. Singer/Songwriter. Folk Noir. Low-Fi Pop. Große Gesten und kleine, eindringliche Melodien. Mitreißende Performances und ruhige, intensive Auftritte, die vor allem die Musik sprechen lassen. All das und jede Menge dazwischen erwartet sich das Publikum mittlerweile vom Blue Bird Festival. Mit Amanda Palmer, Sara Jackson-Holman, Rae Morris, Dawa, Rachel Sermanni, Julia A. Noack u.a.
blue-bird-festival-2013

CROSSROADS – A MUSIC FEST 29.11. - 30.11. Berlin
Eine kleine Bühne in Neukölln, im sowieso, und schönes Licht bringen dieses Jahr 8 Künstler, Musiker und Sänger aus aller Welt zusammen. Mit Carmen Underwater, Mara von Ferne, Antje Zumbansen, Nicole Yazolino, Siri Svegler, Magdalena Ganter, Luftlinie 391.
november-crossroads-a-music-fest-berlin-luftlinie391

JazzKorea Festival 28.11. – 08.12.2013 in 9 Städten
Jazz ist cool in Korea! Das Jarasum-Jazzfestival ist mit über 150.000 Besuchern eines der größten Jazzfestivals der Welt — und es findet auf koreanischem Boden statt. In diesem Jahr, zum 130-jährigen Jubiläum offizieller deutschkoreanischer Beziehungen und auf Initiative des deutschen Bassisten Martin Zenker, ist es soweit: Der Jazz aus Korea kommt in über 30 Konzerten in insgesamt neun deutsche Städte. Sieben südkoreanische Bandleader werden auftreten, darunter die Sängerin Maria Kim, die Saxophonistin Jin Pureum, die in Deutschland lebende Pianistin Gee Hye Lee, Eunhye Oh (Piano) und ihre mit koreanischen und internationalen Musikern besetzten Bands, Konzerte in Jazzclubs, Museen und Institutionen in neun deutschen Städten: Berlin, Frankfurt, München, Pfaffenhofen, Dießen, Grafing, Ettlingen, Pforzheim und Reutlingen.
jazzkorea.kulturkorea.org

Jazzfestival Neuwied 08.-09.11.2013
Der instrumentale Schwerpunkt liegt diesmal bei den Bassisten, deren tiefe Töne man eben nicht nur hört, sondern auch bis ins Innerste hinein spürt. Serviert wird die basslastige Musikfeinkost am 8. und 9. November in der Stadthalle Neuwied von (männlichen) Koryphäen. Mit dabei Caecilie Norby
www.jazzfestival-neuwied.de

The Guest Stars auf dem London Jazz Festival 16.11.2013
Nach ihrem ausverkauften ersten Auftritt nach 25 Jahren auf dem letztjährigen London Jazz Festival gibt es nun eine Wiederholung: Blow the Fuse presents The Guest Stars – one of the most successful and loved British jazz groups of the 1980s reunite. Besetzung: Deirdre Cartwright guitar, Josefina Cupido drums/vocals, Laka Daisical piano/vocals, Linda daMango congas/vocals, Alison Rayner bass/vocals, Ruthie Smith sax/vocals and Debbie Dickinson sound. Hier gibt’s einen Trailer zum Event: http://www.youtube.com/watch?v=OQPwViZjSgs ; www.blowthefuse.com

31.10.2013


Bundeswettbewerb "Jugend komponiert"

Der Wettbewerb, veranstaltet von Jeunesses Musicales Deutschland e.V., fördert begabte junge Komponierende zwischen 12 und 22 Jahren. Die PreisträgerInnen erhalten ein Stipendium zur Teilnahme an den Kompositionswerkstätten im Schloss Weikersheim. Darüber hinaus lädt die Jeunesses Musicales Deutschland zehn bis 15 TeilnehmerInnen zu einer Förderwerkstatt ein, die die Jugendlichen in ihrer persönlichen Entwicklung unterstützt. Einsendeschluss der Kompositionen ist der 4. Januar 2014. Mehr unter bundeswettbewerb-jugend-komponiert.html

31.10.2013


SchoolJam - Deutschlands größter Schülerband-Wettbewerb startet

SchoolJam, der größte Wettbewerb für junge Bands ist gestartet und sucht wieder den besten musikalischen Nachwuchs des Landes. Auch dieses Mal bietet SchoolJam mit den bundesweiten RegioFinalen, im Januar und Februar des kommenden Jahres, 120 jungen Bands die Gelegenheit, bei ihren Liveauftritten um den Einzug in das Finale 2014, auf der Musikmesse in Frankfurt (Main), zu spielen. Bis zum 30. November 2013 können sich Schüler- und Nachwuchsbands über SchoolJam anmelden, um bei der aktuellen Staffel mit dabei zu sein. Zur Anmeldung benötigt man ein Bandfoto und den Bewerbungs-Song als MP3-Datei.

Mehr unter SchoolJam

31.10.2013


Olivia Trummer als neue "stART" Jazz-Musikerin ausgewählt

stART ist ein Förderprojekt der Firma Bayer Leverkusen für den hochtalentierten künstlerischen Nachwuchs aller Bayer Kultur-Sparten, neben Musik auch Oper, Schauspiel, Kunst und Tanz. Die Förderung läuft über 3 Jahre und wird sie bei ihren Projekten und ihrer künstlerischen Weiterentwicklung unterstützen. Im ersten Jahr u. a. bei ihrer Arbeit an einer neuen CD, für die sich Olivia Trummer gerade in und von New York „inspirieren lässt“ (daher diesmal mit Texten in englischer Sprache). Zusammen mit ihrer Band wird sie das Ergebnis natürlich auch bei der "Jazz at midnight"-Reihe präsentieren. Ergänzend hierzu entstehen erste Projekte für und mit Kindern im Rahmen des Bayer Education-Programms "Mitmachen"!
Wir freuen uns mit Olivia Trummer und sagen "Herzlichen Glückwunsch" !

28.10.2013


2. Fachtag Gender in der populären Musik am 2.11. in Gelsenkirchen

Das Mädchenzentrum in Gelsenkirchen richtet den 2. Fachtag Gender in der populären Musik aus.
Genderfragen und populäre Musik: Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Eine Menge. Und ist nicht die populäre Musik ohnehin schon so weit, dass alle mit allen anderen fröhlich über Blumenwieschen springen und sich gern' haben? Hmmm... Diese und viele andere Fragen aus der Praxis werden wir diskutieren, uns austauschen und uns gemeinsam überlegen, wo die Reise hingeht!

Die folgenden ReferentInnen wurden eingeladen:
Mane Stelzer // Frauenmusikbüro Frankfurt am Main
Vom Wickeltisch zur Bühnenshow - Musikerinnen heute zwischen Kinderwunsch und Karriere.
Andrea Kügler
„Männlichkeitskonstruktionen in Hardcore/Punk“
Ruby Tuesday eV
Unsere Arbeit, unsere Diskussionen, unsere Ziele
Alexa Weikert
"…und zieh was Hübsches an!" - Darstellung von Frauenrollen in der Popmusik unter gender spezifischen Gesichtspunkten
Katrin Remmert
Selbstmanagement im Musikbusiness
Anja Käckenmeister // Pyranja
Subkultur & Identitätsfindung: der Streetworkverein Gangway
Sandra Grether & Kerstin Grether

Als musikalische Gäste sind geplant:
- toGEther, die Band des Mädchenzentrums Gelsenkirchen
- two hearts in ten bands!

Samstag, 2. November um 11:00
die flora Gelsenkirchen, Florastraße 26, 45879 Gelsenkirchen
genderinderpopmusik.de

28.10.2013


Auftrittsplattform für Sängerinnen und Sänger 8.12. Frankfurt

"In Tune" heißt das Projekt von Brigitte Leistikow, musikalisch & künstlerisch den 2. Advent zu genießen. Dazu bietet sie talentierten SängerInnen und Sängern eine Auftrittsplattform, wo sie ihre Songs dem Publikum präsentieren können.

08.12.2013, 16 - 18 Uhr
projektHaus Rotlintstr. 62/HH 60316 Frankfurt/Nordend
Anmeldung für SängerInnen bei Brigitte Leistikow mobil:
0174 300 29 80

28.10.2013


BASSISTIN – Für Rockprojekt gesucht

Du bis zwischen ca. 25 und ca. 35 Jahre alt. Hast schon Banderfahrungen, fühlst den Bassgroove und möchtest auf großen Bühnen spielen und neue Erfahrungen sammeln (TV-Gigs, OpenAirs, international) ?
Dann melde dich bei uns:

25.10.2013


YOU FM Band Battle 2013

YOU FM sucht zum siebten Mal Hessens beste Schulband. Beim YOU FM Band Battle kämpfen Nachwuchsmusiker aus 25 hessischen Schulen vom 28. Oktober bis 29. November um den Titel. Die Wettbewerbsteilnehmer geben jeweils in der großen Pause auf der mobilen YOU FM-Bühne Kurz-Konzerte. Diese werden gefilmt und können auf www.bandbattle.YOU-FM.de bewertet werden. Den Gewinnern des YOU FM Band Battle 2013 winkt ein außergewöhnlicher Preis: Soul-Sänger Chima besucht am 13. Dezember deren Schule. Dann stehen statt Mathe und Physik, Live-Konzert, Meet & Greet sowie eine Talkrunde auf dem Stundenplan. Chima wurde 2012 durch seinen Charterfolg „Morgen“ bekannt. (Quelle: Newsletter hr-online.de)
www.bandbattle.YOU-FM.de

25.10.2013


Stuttgart: Rocktest 2014

Noch bis zum 17. November 2013 können sich junge Nachwuchsbands aus Stuttgart beim Popbüro für den Rocktest bewerben, um neben Coachings und neuen Bandfotos auch Liveauftritte im Club Zentral und in Zürich zu gewinnen. Gefragt sind Musiker und Bands aller Musikrichtungen unter 21 Jahre - egal ob Solokünstler oder in der Gruppe.

Infos und Bewerbungsunterlagen gibt’s auf rocktest

25.10.2013


Diskotieren für die Zukunft 29.10.2013 Berlin

Das Gunda-Werner-Institut in Berlin in Kooperation mit Bernadette La Hengst lädt ein zu Debatte und – ja – Gesang (Auszüge aus der vorherigen Reihe grundeinsingen).

"Nach der Reihe „Diskotieren fürs Grundeinkommen“ Anfang 2013 laden wir ein zum weiteren Diskotieren über Bedingungen der Arbeits- und Postwachstumsgesellschaft und den daraus resultierenden Fragen und Lösungsvorschlägen aus feministischen, kulturphilosophischen und ökonomischen Perspektiven. An diesem Abend steht das Thema Wachstum im Mittelpunkt der Diskossionen, welche alternativen Denk- und Lebensmodelle gibt es?

Für musikalische Beiträge sorgt der Chor des Publikums unter der Leitung von Bernadette La Hengst. Livezeichnen von und mit 123comics.

Dienstag, 29. Oktober 2013, 20 – 22 Uhr
Ort: Sophiensaele Kantine, Sophienstraße 18, Berlin
Eintritt: 5 Euro oder frei mit Ermäßigungsnachweis
Infos: www.gunda-werner-institut.de

25.10.2013


Netzwerk Jazz in Hessen lädt zum 2. Treffen ein am 23.11. in Gießen

Im Netzwerk Jazz in Hessen haben sich Jazzmusiker, Initiativen, Vereine, Clubs, Konzert-Veranstalter, Musikschulen und Institute zusammengefunden, um sich gemeinsam für den Jazz in Hessen zu engagieren, und der vielfältigen hessischen Jazzszene auf der Ebene des Bundeslandes eine gemeinsame Stimme zu geben.
Nach einem ersten Treffen im Februar diesen Jahres lädt das Netzwerk nun zum 2. Treffen ein:
Samstag, 23.11.2013 um 13 Uhr, Gastgeber ist diesmal die Jazzinitiative Gießen, Veranstaltungsort ist der Konzertsaal im Kulturrathaus Gießen (am Berliner Platz).

Auch dieses Mal wird es ein Impulsreferat geben. Benjamin Schaefer, Jazzpianist aus Köln, hat für die Union Deutscher Jazzmusiker einen GEMA-Leitfaden verfasst. Die GEMA ist ja seit den jüngsten Änderungen der Gebührensätze ein Thema, dass Veranstalter und Musiker nachhaltig betrifft. In seinem Leitfaden untersucht Benjamin Schaefer, wie Jazzmusiker und -Komponisten von der GEMA profitieren können.

Außerdem soll das Zusammentreffen zum Kennenlernen, Austauschen und Netzwerken nutzen – deswegen hoffen die Veranstalter auf rege Teilnahme aus ganz Hessen!
Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung nicht zwingend; sie hilft aber bei der Planung.

Auf der website des Netzwerks www.netzwerk-jazz-hessen.de gibt es ein Formular zum Anmelden:
viewform

24.10.2013


Selima Taibi startet Crowdfunding-Aktion für ihr Album "Polaroids"

"Polaroids" heißt das geplante Debüt der jungen Sängerin Selima Taibi aus Frankfurt, das in 11 Soulpop-Songs "Schnappschüsse aus dem wahren Leben" zeigt. Nach einem Jahr Vorarbeit an den Songs soll es jetzt ins Studio gehen und eine Vorab-Single mit Video produziert werden. Da das Album unabhängig produziert werden soll und kein Major Label die Kosten für Produktion und Promotion übernimmt, wirbt sie jetzt auf der Crowdfunding-Plattform Startnext um Unterstützung. Wie immer gibt es diverse schöne Goodies als Dankeschön und wenn das Projekt nicht zustande kommt, verfallen die "Versprechungen", sodass die UnterstützerInnen kein Risiko eingehen.
Wer diese junge talentierte Künstlerin mit der wunderschönen Stimme und einer sympathischen Begleitband unterstützen möchte, kann dies hier tun: polaroids.
Übrigens: einige werden Selima Taibi schon kennen, sie war Teilnehmerin bei "Voice of Germany 2012".

Weitere Infos: selimataibiofficial

17.10.2013


4. ÜBERJAZZ Festival 25.-27.10.2013

Das ÜBERJAZZ Festival reißt auch mit seiner vierten Ausgabe wieder alle Fenster auf und lüftet erst einmal ordentlich durch. Vom 25.10. bis 27.10. geht es auf Kampnagel an drei Tagen um Vielfalt und Austausch auf bis zu vier Bühnen. Das Festival-Programm bietet ein breites Spektrum internationaler, nationaler und Hamburger KünstlerInnen, zahllose Premieren, überraschende Kooperationen sowie eigens für das ÜBERJAZZ produzierte Specials. So spielen The Brandt Brauer Frick Ensemble in 10köpfiger Besetzung platt gesagt elektronische Tanzmusik mit akustischen Instrumenten (HH Premiere), mit dabei sind außerdem Zara McFarlane, Youn Sun Nah & Ulf Wakenius, Little Annie & Paul Wallfisch, Sandra Hempel 4-tett, Curious Case, die Bundesjazzwerkstatt u.v.m.

16.10.2013


Black Rosie suchen Bassistin im Raum Hannover

Die Band Black Rosie - The Female Tribute to AC/DC sucht eine Bassistin aus dem Raum Hannover.

14.10.2013


SOFIA fördert 6 junge Jazz-Musikerinnen in Schweiz, Deutschland und Frankreich: jetzt bewerben!

SOFIA steht für Support Of Female Improvising Artists. 6 ausgewählte junge Jazz-Musikerinnen aus der Schweiz, Frankreich und Deutschland erhalten Musik-Workshops und Business-Kentnisse in allen 3 Ländern. Ziel ist es, den Musikerinnen ein Paket an Musik- und Businesswissen mitzugeben, damit sie schnellstmöglich an gute Konzerte rankommen und somit ihr Netzwerk länderübergreifend ausbauen.

Das von der Musikerin Nicole Johänntgen gegründete Projekt greift eine Idee des amerikanischen Förderprogramms "Sisters in Jazz" auf, das zur musikalischen Weiterbildung von Jazzmusikerinnen eingerichtet wurde, ergänzt es aber um eine wichtige Komponente: neben der künstlerischen Profilierung junger Musikerinnen geht es auch um die Förderung ihrer Vernetzung und Selbstvermarktung. Mit dieser Ausrichtung reagiert SOFIA auf die spezifischen Anforderungen, die gegenwärtig an junge improvisierende Musikerinnen gestellt werden und versteht sich als Teil eines neu erwachten Trends zur gezielteren Förderung junger MusikerInnen (z.B. Take Five Europe).
Aufgrund seiner eigenständigen Ausrichtung positioniert sich SOFIA jedoch auch im internationalen Kontext als Pionierprojekt. Die Musikerinnen besuchen während 13 Tagen Workshops zu Themen wie Booking, PR, Musikphysiologie, Moderation, Labelarbeit, Urheberrechte, Medientraining, Musikphysiologie und weiteres. Zudem studieren sie als SOFIA Band 2014 unter Anleitung internationaler JazzmusikerInnen Eigenkompositionen ein, die sie während Konzerten vortragen. In den persönlichen Gesprächen mit den Veranstaltern werden die Inhalte der Referate und Workshops vertieft.

Das Projekt versteht sich als ein auf Nachhaltigkeit angelegtes Projekt zur Frühförderung junger Musikerinnen. Es soll nach 2014 alle 2 Jahre stattfinden. Um das Projekt laufend zu verbessern, wird zum einen eine visuelle Dokumentation (Fotos, Video) des Projektes durchgeführt, auf deren Grundlage die Effektivität der einzelnen Module überprüft wird, zum anderen eine Evaluation, die besonders darauf abzielt, mögliche Verbesserungen für die Folgejahre zu profilieren.
Bewerbungsschluss: 30. November 2013

14.10.2013


Mitsingabend mit Anita Rahm in Eltersdorf 20.10.2013

Am Sonntag, 20. Oktober 2013, laden Anita Rahm und ihre Frauensinggruppe ab 19 Uhr zu einem Mitsingabend ihrer Herzenslieder in der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Eltersdorf. Die kraftvollen Herzenslieder sind Mut gebende, heilende Losungen, Gebete und Mantras. Seit sieben Jahren komponiert die Musikerin Anita Rahm (Gesang, Gitarre, Percussion und Flöte) heilende Musik. Es sind heilsame Texte und Melodien, die tief aus der Seele heraus entstanden sind. Inzwischen sind viele Menschen von ihrer Musik berührt und begeistert. Der Eintritt ist frei, Spende erwünscht.

Reservierung und weitere Infos: .

14.10.2013


Musik, Feminismus, Queerness: LSF Hamburg präsentiert Filmreihe  „She Said Boom!“

Vom 15. bis 20. Oktober 2013 finden zum 24. Mal die Lesbisch Schwulen Filmtage I Hamburg International Queer Film Festival statt. In diesem Jahr gibt es eine spezielle Filmreihe „She Said Boom!“ zum Thema Musik, genauer: Frauen, Queers und Musik, Riot Grrrls und andere. Am 17.10. zeigt z.B. das Frauenmusikzentrum den Film "THE STORY OF FIFTH COLUMN" (Kanada, 67 min., engl. OF) ab 19:00 in der Roten Flora in Hamburg. Zum Inhalt: "Queercore. Art-Punk. Riot Grrrls. Eine große Szene, geboren in einer kleinen, dreckigen Wohnung im Toronto der späten 1980er. Die Musikindustrie hatte keine Verwendung für ungebändigt kreative, kritische Frauen - die Punks waren zu straight, die Homowelt zu eng und spießig. Also griffen G. B. Jones, Beverly Breckenridge und Caroline Azar zu Gitarre, Drums und Mikro und spielten anders. Soundtrackartige Lieder mit unerhörten Strukturen, hinter die Bühne projizierte Filmcollagen, männlicher Go-go-Dancer und fiktive Managerin: Die Band Fifth Column war angetreten, das System von innen zu zerstören. Kevin Hegge holt die ehemaligen Mitglieder vor die Kamera schenkt uns ein kluges Porträt der radikalen Zeit-Gestalterinnen. Mitstreiter_innen wie Vaginal Davis, Bruce La- Bruce und Kathleen Hanna erklären, wie die Band es schaffte, gleichzeitig enorm einflussreich zu werden und trotzdem unter dem Radar zu bleiben". Danach folgt der Film "Kumbia Queers" um 21 Uhr. Eintritt frei - kein Kartenvorverkauf! Veranstaltungsort: Rote Flora, Achidi-John-Platz 1, (Ex-Schulterblatt 71), 20357 Hamburg

Die Reihe „She Said Boom!“ enthält außerdem folgende Filme:
"Peaches Does Herself", Regie: Peaches; Deutschland 2012 (Mittwoch, 16.10.2013 22:30 Uhr – Passage 2)
"She Said Boom", Regie: Kevin Hegge; USA, Kanada, Deutschland 2012 (Donnerstag,
17.10.2013 19 Uhr – Rote Flora)
"Kumbia Queers", Regie: Almut Wetzstein & Natalia Sanhuezy; Deutschland 2013 (Donnerstag, 17.10.2013 21 Uhr – Rote Flora)
"I Stand Corrected", Regie: Andrea Meyerson; USA 2012 (Freitag, 18.10.2013 18 Uhr – Studio Kino)
"And You Belong", Regie: Julia Ostertag; Deutschland 2013 (Samstag, 19.10.2013 22:30 Uhr – Studio Kino)

09.10.2013


Festivalstalker Award 2013 kürt die besten Festivals

Festivalveranstalter und Agenturen aufgepasst: ab sofort habt Ihr wieder die Möglichkeit Euch für den diesjährigen Festivalstalker Award 2013 anzumelden. Das geht ganz kurz und unkompliziert noch bis zum 15.11.2013. Auch die kleineren Events haben durch ein faires Kategoriesystem eine Chance, einen Preis abzusahnen; es gibt drei Kategorien, die nach Anzahl der Festivalbesucher aufgeteilt sind:
Kategorie 1: Best Kingsize Festival (ab 20.000 Tagesbesucher)
Kategorie 2: Best Superior Festival (7.000 - 20.000 Tagesbesucher)
Kategorie 3: Best Rookie Festival (0 - 7.000 Tagesbesucher)

Infos: award

09.10.2013


Choco con Chili feiern CD-Release am 26.10.2013 in Köln

Die Weltmusik-Kombo Choco con Chili stellt am Samstag, den 26.10. im Guckiii (Pipinstr. 3 am Heumarkt) in Köln ihre aktuelle CD "Hin und weg" vor. Einlass ab 19.00 Uhr, Beginn: 20 Uhr. Der Eintritt ist frei – Spende erwünscht.

07.10.2013