Das Frauen Musik Büro und Melodiva werden unterstützt vom Frauenreferat und vom Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main sowie vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

News

„The Voice of Switzerland“ geht in die zweite Runde

Jetzt geht die Suche nach der besten Stimme der Schweiz in die zweite Runde! Nutz Deine Chance und bewirb Dich bis Ende September 2013 für The Voice of Switzerland. Jeder, ab 16 Jahren, kann sich bei «The Voice of Switzerland» bewerben. Egal, ob SolokünstlerIn oder Duo. Egal, ob in Mundart, Deutsch, Englisch, Französisch oder Italienisch gesungen wird. Alles was zählt ist die Stimme! Auf thevoice kannst Du Dich direkt anmelden. Ausserdem findest Du dort viele Eindrücke und Backstage-Informationen aus der ersten Staffel «The Voice of Switzerland». Bist Du selbst kein Gesangstalent, kennst aber jemanden mit einer einzigartigen Stimme? Wir freuen uns auf Deinen Tipp. Schick uns einfach eine Nachricht an mit einer Gesangsprobe und den Kontaktdaten des Talentes.

18.09.2013


Play yourself - Jamsession für Frauen in Bern (CH)

Im Frauenraum Bern findet einmal im Monat eine Jamsession für Frauen statt. Alle sind herzlich willkommen, sich im wunderbaren Raum in der Reithalle auszutauschen, etwas zu trinken und nach Instrumenten zu greifen, die sie vielleicht noch nie gespielt haben. Nächste Termine: 18. Oktober, 15. November, 20. Dezember 2013

18.09.2013


Aufruf zur Instrumentenspende am 21.9. beim creole-Hessenfinale

Es dürften viele Tausend sein: Musiker, die in deutschen Flüchtlingslagern keinerlei Möglichkeit haben, ein Instrument zu erwerben, da sie mit einem monatlichen Taschengeld von 40 Euro leben müssen, kein Geld verdienen dürfen und darüberhinaus nur Essens- und Hygienepakete bekommen.

Andererseits stehen bei uns in Deutschland so viele Instrumente ungenutzt herum – Gitarren, Flöten, Keyboards, Blasinstrumente, Trommeln, etc. Die Band Strom und Wasser um Heinz Ratz sammelt nun für Flüchtlinge. Jedes Instrument kann gebraucht werden und kommt in dankbare Hände!

Wer funktionsfähige Instrumente spenden möchte, kann dies am 21.09. ganztags im Schlachthof Wiesbaden während des creole-Festivals tun.
Im Vorfeld nehmen auch der Schlachthof Wiesbaden, das KFZ Marburg, die Brotfabrik in Frankfurt, das Maximal in Rodgau und die LAKS Hessen im Schlachthof Kassel Instrumentenspenden an.

18.09.2013


Singtag mit Carien Wijnen am 21.09.2013 in Zülpich

Zu einem Singtag in den wunderschönen Räumen der Martinskirche in Zülpich lädt die Gesangstherapeutin und Chorleiterin Carien Wijnen am 21.09.2013 ein. Von 10.00 - 17.30 Uhr können die Teilnehmerinnen Kraft- und Heilungslieder singen, die leicht mitzusingen sind und ihren meditativen bis mitreißenden Klang in dem besonderen Raum der ehemaligen Martinskirche reich entfalten können. Tönen und gesungene Tänze, die die Natur, Mutter Erde und das Göttliche besingen, nehmen die Gruppe mit in die Welt der Gesänge verschiedener Kulturen.

Referentin Carien Wijnen, Jg. 1956, Gesangstherapeutin, Sängerin, Ärztin, Heilpraktikerin, Dozentin, Chorleiterin. Dozentin im In- und Ausland. www.healingvoice.de
Ort: Begegnungsstätte „Martinskirche“, 53909 Zülpich, Normannenstr. 9

Infos: 375-.html

16.09.2013


Interkulturelles Musikprojekt "Cultures Beyond" für Kinder in der Schweiz hat noch Plätze frei

Beim Interkulturellen Musikprojekt für Kinder CULTURES BEYOND in der Schweiz sind noch Plätze frei. Unter der musikalischen Leitung von Christian Fotsch werden vier Kulturgruppen - Musik aus Spanien, aus dem Balkan, Türkisch-Arabische und Schweizerische Musik - gebildet. Die Gruppen umfassen je drei bis sechs Kinder. Jede Gruppe wird von einem Leiter geführt, der aus einer dieser Kulturen stammt. Zielsetzung jeder Gruppe ist es, Musikunterricht und kulturelle Hintergründe der entsprechenden Volksgruppen - auch der schweizerischen - zu vermitteln; in erster Linie Instrumentalunterricht, aber auch Gesangsunterricht, Tanz, etc. Die Kinder sollen von 8 -16 Jahre alt sein und noch eine unmittelbare Beziehung zu ihrer Herkunftskultur haben.
Die vier Gruppen sollen sowohl individuell als auch als Ganzes in einem gemischt-kulturellen Ensemble unterrichtet werden, wo der angestrebte Kulturaustausch vor allem vermittelt wird. Neben den kulturspezifischen Projekten soll mit interkulturellen Projekten (z.B. Konzerte) an die Öffentlichkeit getreten werden, welche die verschiedenen Gruppen sowie andere Personen zusammenführt. Zweimal pro Jahr werden sich alle vier Gruppen in einem Intensiven Wochenend-Kurs in der Seeschau in Erlenbach treffen. Ziel ist es, zusammen ein Programm zu erarbeiten mit Musikstücken jeder einzelnen Gruppe, aber auch mit gemeinsamen Nummern. Zudem werden ein paar der besten Songs der CD "Children Beyond" einstudiert.
Das Projekt «Cultures Beyond» soll im Hinblick auf die Entwicklung der schweizerischen Kinder, der Kinder ausländischer Abstammung und auf das Zusammenleben sowohl verschiedener anderer Kulturen untereinander wie auch gemeinsam mit der hiesigen Tradition einen Beitrag leisten. Es ist als Pilotprojekt gedacht, dessen Erfahrungen später durch geeignete Veröffentlichungen weitergegeben und, im Falle des Gelingens, durch uns oder andere Träger weitergeführt werden sollen.

16.09.2013


Noch freie Plätze bei Popbüro-Montagsseminaren zu Crowdfunding u.a. in Stuttgart

In Popbüro Montags-Seminaren wie "Crowdfunding", "Online- und Fanmarketing" oder "Performance Coaching" gibt es noch freie Plätze. Zu diesen und vielen anderen Themen vermitteln erfahrene DozentInnen praxisnahes Know-how rund um das Musikbusiness. Eine Übersicht der Seminare und Workshops sowie eine ausführliche Beschreibung gibt es hier: seminare.

16.09.2013


Musikerin droht Ausschluss aus der KSK: musikalische Früherziehung sei kein "richtiger" Musikunterricht

Der Musikerin Conni Maly wurde kürzlich von Seiten der Künstlersozialversicherung (KSK) mit dem Ausschluss gedroht, da ihre Musikangebote in Kindergärten kein "richtiger" Musikunterricht seien. Laut KSK hätte sie „nicht das primäre Ziel, die Schüler zu befähigen eine künstlerische Leistung zu vollbringen oder ein künstlerisches Werk zu vollbringen, z.B. ein Musikinstrument zu spielen.“ Einen ausführlichen Bericht hat die Künstlerin im Internet veröffentlicht: conni-streikt.html. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann Lösungen vorschlagen? Kontakt: www.conni-maly.info

11.09.2013


Neue Konzertreihe: Singer-/Songwriter Slam im Sapperlot Theater/Lorsch

Seit nun über zwei Jahren begeistern Poetry-Slams - die jungen, wilden und vor allem immer abwechslungsreichen Dichterwettkämpfe um die Gunst des Publikums - auch die Zuschauer im Sapperlot. Kein Slam ist wie der Andere, jeder aber ist gut und faszinierend. Am Sa 05.10.13 lädt der Moderator, Organisator und selbst Poetry-Slammer Tilman Döring zusammen mit dem Heidelberger Singer-Songwriter Bischler erstmals ein zu einem neuen Wettstreit der Extraklasse: dem Singer-Songwriter-Slam. Beim Singer-Songwriter-Slam treten 6 MusikerInnen aus dem Singer-Songwriter-Bereich auf und gegeneinander an. Das Publikum ist die Jury. Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr. Tickets kosten VVK: 7 Euro inkl. Gebühr (Online zzgl. 3 Euro) / AK: 9 Euro.

11.09.2013


International Songwriting Competition (ISC): Bewerbungsschluss 18.09.13

Für den internationalen Songwriter-Wettbewerb ISC können sich MusikerInnen noch bis zum 18. September 2013 bewerben. Die International Songwriting Competition möchte Amateur- und professionelle SongwriterInnen für ihre Kunst auszeichnen und fördern; es sind viele verschiedene Kategorien zugelassen. Pro Song kostet die Anmeldung 30 $, in diesem Jahr ist erstmals auch eine Anmeldung per Mail möglich. Eine ISC Kommission befindet zuerst über eine Auswahl von FinalistInnen, die dann der hochkarätigen Jury aus Tom Waits, Robert Smith, Mark Foster, Dido, Anoushka Shankar, John Mayall, Bruce Hornsby, u.v.a. vorgelegt wird. Am Ende können sich 68 GewinnerInnen über Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 150.000.-$ freuen, neben der internationalen Aufmerksamkeit für die eigene Musik.

10.09.2013


trio Rosenrot sucht BookerIn

Das trio Rosenrot ist derzeit auf der Suche nach einem netten Menschen, der das Booking für die Band übernehmen möchte. Hier geht es zur Website: www.triorosenrot.com.

Infos & Kontakt: Hub Hildenbrand, , Mobil: 0160-122 90 91.

10.09.2013


Wettbewerbsbands des 4. creole stehen fest

Seit 2006 werden bei dem Global Music Contest creole die besten Bands der Republik gekürt. Und die Zahlen sprechen für sich: In bislang drei erfolgreichen Runden haben knapp 300 Bands und ihre ca. 1600 MusikerInnen auf 51 Konzerten in acht Regionen ihren durch Migration und Kulturkontakt beeinflussten musikalischen Reichtum erklingen lassen. Gekrönt wurden diese Regionalwettbewerbe durch Finalrunden, in denen die Besten der Besten gegeneinander aufspielten. Jetzt stehen die FinalistInnen der Regionalausscheidungen des 4. creole Wettbewerbs fest. Bei den Wettbewerbskonzerten im September werden u.a. Le Sorelle Blue, Cathrin Pfeifer & Band (beide Berlin & Brandenburg 19.-21.09.13), Caro Kiste Kontrabass (Hessen 21.09.13), Annuluk, Celtic Chaos, Les Soleil, Wirbeley (alle Mitteldeutschland 26.-27.09.13), CATs N FRUITS, Sina Nossa, Lagash, Kapelsky & Marina (NRW 19.-21.09.13), Liv, Kallaton, Par San, Meltem, Diamond Dogs (alle Südwest 4.-5.10.13) antreten. Die GewinnerInnen der Regionalentscheide dürfen vom 15. Mai - 17. Mai 2014 im Bundeswettbewerb gegeneinander antreten.

10.09.2013


Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages gibt DRMV Recht

Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages hat kürzlich sein Beschlussergebnis zu einer Petition veröffentlicht, die der Deutsche Rock und Popmusikerverband (DRMV) 2009 an den Deutschen Bundestag in Sachen GEMA eingereicht hatte. Darin stimmt der Petitionsausschuss den in der Petition vorgebrachten Kritikpunkten und Reformvorschlägen an die Adresse der GEMA in fast allen Punkten zu und legt die Beschlussvorlage dem Bundesministerium der Justiz sowie den Fraktionen des Deutschen Bundestages vor, soweit es um gesetzgeberische 8 Verbesserungen in Bezug auf die GEMA geht. Außerdem wird dieses Beschlussergebnis dem Europäischen Parlament zugeleitet, um auch auf EU-Ebene auf die GEMA aufmerksam zu machen. Hauptforderungen des DRMV sind, dass die Inkasso- und Ausschüttungsmodalitäten für bestimmte urheberrechtliche Bereiche überprüft und die nichtordentlichen Mitglieder der GEMA in Zukunft in angemessener Weise vertreten werden.

09.09.2013


C3S möchte faire Alternative zur GEMA gründen: jetzt unterstützen!

Die Initiative der Cultural Commons Collecting Society (C3S) möchte eine faire und flexible Alternative zur GEMA gründen und wirbt deshalb auf der Crowdfunding Plattform Startnext um Unterstützung. Die C3S will mit Kreativen und Musikliebenden gemeinsam MusikerInnen zu einem besseren Auskommen verhelfen - ohne Drohgebärden. Die IntiatorInnen möchten eine Europäische Genossenschaft gründen, die jeder/m MusikerIn volles Stimmrecht bietet; nicht nur Spitzenverdienern wie in der GEMA. Um als Verwertungsgesellschaft zugelassen zu werden, müssen u.a. zwei Anforderungen erfüllt werden:

- Die C3S muss Mitglieder gewinnen: mit einem oder mehreren Genossenschaftsanteilen werdet Ihr Teilhaber der C3S - ob als MusikerIn, die/der die C3S nutzt; oder als Förderer/in, der/die die C3S unterstützt und beraten kann. Mit ca. 3.000 Mitgliedern und vor allem wirtschaftlich relevantem Repertoire sind die Anforderungen des Deutschen Patent- und Markenamts (DPMA) voraussichtlich erfüllbar.

- Die C3S muss die Voraussetzungen erbringen, um Abrechnungen und Verwaltung abwickeln zu können. Dazu benötigen sie finanzielle Mittel, um Entwickler anzustellen. Einen großen Teil könnt Ihr durch das Crowdfunding einbringen. Gleichzeitig können Anträge auf Fördermittel gestellt werden - die sind aber nur dann erfolgreich, wenn man bereits andere Mittel vorweisen kann: eben durch das Crowdfunding.

Hier könnt Ihr die MacherInnen unterstützen: c3s.

06.09.2013


Südhessisches Trommelfest 15.09.2013 sucht noch Bands

Für das Südhessische Trommelfest in Stockstadt am Rhein am 15. September 2013 können sich noch Trommelgruppen für einen Auftritt bewerben. Bisher haben sich folgende Gruppen für das Bühnenprogramm angemeldet: Vitambo, Drum Tam Tam Kinder, No Name Trio, TAGWA, Taktilla mit Helma Eller, DRUMMIT! mit Gerd Radecke, Meli Melo, Lolokan-Schülergruppe, Sound Combination, Riedmuss, Freunde Afrikas und Tonton, djembe-augsburg, Amistad, Bateria und One Two Flow. Der Zeitplan der Auftritte wird in Kürze veröffentlicht.

Infos & Kontakt: www.trommelfest.info

06.09.2013


Musikalisches Picknick in Wien mit der Vienna Songwriting Association

Die Vienna Songwriting Association, kurz VSA, feiert das Ende des Sommers wie auch schon in den letzten Jahren mit einem zwanglosen, gemütlichen Picknick am 07.09. auf der Jesuitenwiese in Wien. Alle sind eingeladen, je mehr desto besser! Die VeranstalterInnen bringen Musikinstrumente, batteriebetriebene CD-Player, Frisbees, Kartenspiele, Picknickdecken und natürlich Picknickkörbe mitsamt Inhalt mit und bereiten ein kleines Buffet vor, es wird aber jede/r gebeten, auch selbst etwas beizusteuern. Es soll ein lockeres Zusammentreffen zum Kennenlernen und Austausch werden, deshalb bringt einfach soviel mit, wie Ihr essen/trinken wollt. Musikinstrumente sind ausdrücklich erwünscht, Kinder natürlich herzlich willkommen! Öffentlich erreichbar mit den Linien 1 (Endstation Prater Hauptallee) oder 80A. Parkmöglichkeit in der Rustenschacher Allee.

04.09.2013


Festivals im September

4. MAGDEBURGER KULTURNACHT 21.09.2013
Die 4. Magdeburger Kulturnacht bringt am 21.09.2013 Kultur an 7 verschiedenen Veranstaltungsorten und in der
Gotha Straßenbahn mit Konzerten von Lina Fai, Julia A. Noack und Me And Mr. Fox und vielem mehr. Infos: ?ref=22

HDM HOMECOMING FESTIVAL 21.09.2013 WIEN
Am Samstag, den 21. September lädt die Vienna Songwriting Association um 19:30 Uhr gemeinsam mit dem Haus der Musik zu einem brandneuen Musikfestival! Beim HDM HOMECOMING wird der glasüberdachte Innenhof zur stimmungsvollen Konzertarena. Mit dabei ist unter anderem die Band LUISE POP. Weitere Infos: www.luisepop.com

REEPERBAHNFESTIVAL 25.-28.09.2013
Das Reeperbahn Festival geht in eine neue Runde und versammelt auch 2013 wieder einzigartige KünstlerInnen und MusikerInnen aus Hamburg und der großen weiten Welt. Volle Kraft voraus entern sie die Bühnen und Straßen von St. Pauli. Die Veranstalter bieten ein ambitioniertes und vielseitiges Programm mit Installationen, Lesungen, Fotografie, Illustrationen, Klangexperimenten und Konzerten, von denen wir aus Platzgründen nur EMMA LONGARD, ALIN COEN BAND, ELLIPHANT, SEA + AIR, LILLY WOOD & THE PRICK, MARLA BLUMENBLATT, ANNA VON HAUSSWOLFF, OY, KATE NASH, LAING, CSS, CLAIRE, ANNA CALVI, SYNTHESIS, DAWA, THE STAVES, HUNDREDS, MARY OCHER, MISTER AND MISSISSIPPI, Y’AKOTO, LÙISA, BIRDY, GEORGE MAPLE, ELLA VS MOUNTAIN, JULIA KENT, HEATHERS, EMI GREEN, GJAN, HEMPEL’S BEATLES-TOUR, FEE BADENIUS, aufführen können, das Line-Up ist mega mega mega...! Infos: www.reeperbahnfestival.com

CREOLE HESSENFINALE 21.09.2013 SCHLACHTHOF WIESBADEN
Sechs Bands aus Hessen wetteifern bei den spannenden Wettbewerbskonzerten des creole-Hessenfinales am 21. September 2013 vor einer fachkundigen Jury und dem Publikum um die zwei regionalen creolen, das Preisgeld in Höhe von jeweils 2.000,- € und die Einladung zum Bundeswettbewerb vom 15. bis 17. Mai 2014 in Hannover. Ab 16 Uhr gibt es den Film „Can´t be silent“ im Murnau Filmtheater zu sehen, danach folgen die Wettbewerbskonzerte im Wiesbadener Schlachthof in der großen Halle mit Ivan Santos, ZAITSA, Rishaba, ENKHTUYA, CARO KISTE KONTRABASS und dem Absinto Orkestr. Bei der Aftershowparty in der Räucherkammer des Schlachthofs könnt Ihr dann ab 0:30 Uhr zu JEWDYSSEE, dem Schwarzmeer BBQ DJ Team, u.a. abtanzen. Infos: creole-hessenfinale-2013.html

SUEDKULTUR MUSIC NIGHT 21.09.2013 HAMBURG
Schon zum dritten Mal startet die freie Initiative „SuedKultur“ im Hamburger Süden die MusicNight. 24 Auftritte in 15 Locations – alle fußläufig erreichbar und teils in einer einzigartigen Hafenatmosphäre. Mit dabei sind LIZA & KAY, CATE’S LEILA, KELDY & JP, EMALINE DELAPAIX, u.a. Infos: clubs

BERLIN MUSIC WEEK 04.-08.09.2013
Die Berlin Music Week vereint Festival, Konferenz und Businessplattform in einem. Am 5. und 6. September lädt die Berlin Music Week alle Akteure der Berliner Musikwirtschaft in den Postbahnhof zu WORD!, zum Austausch mit KollegInnen und nationalen und internationalen BesucherInnen. Das Konferenzprogramm konzentriert sich vorrangig auf die Bereiche „Technologie und Musik“ sowie „Recorded Music“. Außerdem wartet die Woche mit einem grandiosen Festival Line-Up auf, von dem wir hier nur ALIN COEN BAND, ALISE JOSTE, BJÖRK, BRAIDS, BRODKA, CARACOL, CHLÖE HOWL, CLAIRE, CLARENCE & NAPOLEON, DILLON, DIRTY HONKERS, ELLIE GOULDING, EVA BE, GEORGE MAPLE, EMMA LONGARD, LISA ALMA, LONDON GRAMMAR, MARIA BLUMENBLATT, MELISSMELL, MIRANDA GIERSTAD, MISS KITTIN, NYPC, SAMARIS, SAVAGES, SWEET JEAN, THEA HJELMELAND, THÉODORE, PAUL & GABRIEL nennen können. Das Festival findet vom 6.-7.9.2013 auf dem Flughafen Tempelhof statt. Infos: www.berlin-music-week.de

SÜDHESSISCHES TROMMELFEST STOCKSTADT AM RHEIN 15.09.2013
Rhythmusbetonte Musik aus der ganzen Welt - live, umsonst und drinnen! Seit 2009 bietet das Südhessische Trommelfest jedes Jahr erstklassige Auftritte zahlreicher MusikerInnen und Gruppen - mitreißende Rhythmen und tolle Shows bei freiem Eintritt. Und nicht zuletzt: eine ansteckende Begeisterung auf der Bühne und im Publikum. Außerdem gibt es jede Menge zum Mitmachen, Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene und Trommelsessions, Verkaufs- und Infostände ergänzen das Angebot. Infos: www.trommelfest.info

VOLXKLANG FESTIVAL 14.-15.09.2013 TUTZING
Die Volksmusikszene ist in den letzten Jahren stark in Bewegung geraten. Neben der „klassischen“ Volksmusik und der volkstümlichen Populärmusik ist die „Volksmusik mit X“ entstanden. Dabei setzen sich virtuose MusikerInnen auf zeit- und selbstbewusste Weise mit Tradition auseinander, reizen künstlerische Mittel konsequent aus und scheuen sich weder vor Tabubruch noch vor musikalischen Grenzgängen durch alle Genres und die Weltmusik. Auf dieses künstlerische Terrain begibt sich die Evangelische Akademie Tutzing am 14. und 15. September 2013 zum zweiten Mal, unter dem Titel "volXklang – Musik Kultur Region" werden sich zwei Tage lang Künstlerinnen und Künstler im Schlosspark der Akademie musikalisch präsentieren. Mit dabei sind z.B. GROSSMÜTTERCHEN HATZ – eine fünfköpfige Gruppe rund um Franziska Hatz, die Klezmertraditionen aber auch Pop, Folk-Rock, Ska und Jazz mixen, CATCH POP STRING STRONG mit der serbischen Bratschistin/Sängerin Jelena Poprzan und der Cellistin Rina Kaçinari aus dem Kosovo und PASSAUER SAUDIANDL - Barbara Dorsch und Gerlinde Feicht mit frechem, kratzbürstigem und provokantem Musikkabarett. Infos: www.ev-akademie-tutzing.de

THEATERFESTIVAL GRENZENLOS KULTUR VOL.15 MAINZ 12.-28.09.2013
Theater, Musik-Theater, Tanz-Theater, Puppen-Theater, Performance, Lesung und ein inklusives Fest für Kinder, Ausstellungsprojekte und Künstlervorträge, Festivaleigenproduktionen und Konzerte – auch in seiner 15. Ausgabe sprengt das dienstälteste integrative Theaterfestival Grenzenlos Kultur in Mainz wieder alle Genre-Grenzen. Unter anderem treten dort LES REINES PROCHAINES auf. Infos: www.grenzenloskultur.de

2. HAMBURGER KÜCHENSESSIONS FESTIVAL 22.09.2013
Am 22. September 2013 ist es wieder einmal soweit, dann findet im Hamburger Übel & Gefährlich die zweite Auflage des im letzten Jahr überaus erfolgreichen Küchenfestivals statt. In diesem Jahr erwarten euch zwanzig KünstlerInnen, die auf zwei Bühnen spielen. Sets auf der Dachterasse, ein reichhaltiges Büffett und Live-Fahrstuhlmusik runden das Line-Up ebenso ab, wie Enno Bunger als Überraschungsgastgeber. Mit DOTA KEHR, SOKI GREEN, AMY SCHMIDT, KATIE FREUDENSCHUSS, u.a. Infos: festival-2013

SPÄTSOMMERNACHTJAZZ 2013 ALTMÜNSTER
Wie der Sommer verspätet kam, so kommt auch der SommerNachtJazz in diesem Jahr später, nämlich als SpätSommerNachtJazz ab dem 12.9.2013 an drei Abenden, dafür aber schon um 21 Uhr. Das musikalische Programm ist wie gewohnt abwechslungsreich und hochkarätig und präsentiert u.a. FRAUCONTRABASS, dazu gibt es zwischendrin wieder Textimpulse, die auch die SpätSommerNacht Gäste wieder zum den Tag Ausklingen lassen, Nachdenken, Träumen oder Schmunzeln einladen. Im Foyer der Almtünsterkirche erwarte Sie wie auch in de letzten Jahren ein Glas Wein ... Sommernachtsfeeling garantiert. Infos: ?set=a.658081330870438.1073741826.167455693266340&type=3

KÖLNER MUSIKNACHT 14.09.2013
Seit mittlerweile neun Jahren ist die Kölner Musiknacht fester Bestandteil des kulturellen Jahreskalenders und wirkt immer mehr über die Stadtgrenzen hinaus. Auch in diesem Jahr verspricht sie mit dem Thema „Eine Stadt: Paradies und Hölle“ spannungsreiche Musikerlebnisse und lädt Sie dazu ein, sich auf neuen Wegen dem Potenzial der freien Kölner Musikszene zu nähern. Etwa 100 Kurzkonzerte in 25 Veranstaltungsorten bieten die Möglichkeit, sich ein ganz individuelles Programm zusammenzustellen und sich dabei auch einmal auf unbekanntes Terrain zu begeben. Als besonderen Service bei der großen Auswahl an Konzerten und Spielorten bieten die Veranstalter wieder thematische Rundgänge an; kompetente Stadtführer begleiten zu ausgewählten Highlights der Veranstaltung und geben nebenbei interessante Informationen und Anekdoten zur Kölner Musikgeschichte. Mit dabei sind das THONELINE ORCHESTRA, DUO GENC/MATTNER, NO TANGO & STRINGS, DUO TOPOLINO, ENSEMBLE UNTERWEGS u.v.a. Infos: deu

MÜNSTERLAND FESTIVAL 20.09.-19.10.2013
Vom 20. September bis 19. Oktober 2013 präsentiert das Münsterland Festival überragende MusikerInnen und KünstlerInnen der Sparten Jazz, Pop, Nouvelle Chanson, Klassik & Bildende Kunst aus Frankreich und der Schweiz. Darüber hinaus treten sie mit ausgewählten namhaften KünstlerInnen aus dem Münsterland und aus den Niederlanden auf. Außerdem werden im Rahmen des Festivals in diesem Jahr erstmals Konferenzen & Netzwerktreffen für MusikerInnen stattfinden. Eingeladen sind ELIANA BURKI & IALPINISTI, SOPHIE HUNGER, CARROUSEL, ANNA AARON ACOUSTIC DUO, CHINA MOSES & RAPHAËL LEMONNIER, TRIO BONACINA, MÉLISSA LAVEAUX, FIONA DANIEL, FREDDA, LYDIE AUVRAY & LES AUVRETTES, FRANÇOIZ BREUT & CHANSON AG, ÖDLAND, ELINA DUNI QUARTET, L., u.a. Infos: http://www.muensterland-festival.de

FRENCH WAVES FESTIVAL 26.-27.09.2013 BERLIN
Das diesjährige French Waves Festival 2013 findet im Bi Nuu in Berlin statt und präsentiert Bands wie LILLY WOOD & THE PRICK, SUPERBUS, CHRISTINE & THE QUEENS und MESPARROW! Infos: french-waves.de

MULTIPHONICS FESTIVAL 13.-15.09.2013 FULDA
Drei Tage Klarinette in den unterschiedlichsten Variationen – das gibt es nur einmal im Jahr und in diesem Jahr zum ersten Mal. Im September veranstaltet der Multiphonics e.V. unter der künstlerischen Leitung der Klarinettistin Annette Maye das erste Multiphonics Festival in Fulda und bietet gleich eine ganze Reihe großer Namen auf. Sowohl für die Konzerte als auch für die Workshops, die für LaienmusikerInnen, MusikstudentInnen und BerufsmusikerInnen konzipiert wurden, konnten SpitzenklarinettistInnen gewonnen werden; mit dabei sind Giora Feidman, ENSEMBLE FISFÜZ u.a. Infos: www.multiphonics-festival.com

04.09.2013


German DJ Contest sucht beste/n NewcomerIn an Plattentellern

Der bereits erfolgreichste DJ-Contest Ostdeutschlands hat sich zum größten DJ-Wettbewerb Deutschlands gemausert und erobert nun auch die westlichen Bundesländer. Unter dem Namen German DJ Contest suchen Matthias Weigold alias Jake Dile und Patrick Hofmann alias D.I.C. von der VibrA-School of DJing, Deutschlands größter Musikschule für DJs und Producer, zusammen mit einer qualifizierten Jury in diesem Jahr zum vierten Mal den besten/die beste NewcomerIn an den Plattentellern. Erstmals finden deutschlandweit vier Auditions statt. Nachdem im A1 Musikpark Lübeck und im Musikpark Heilbronn bereits die FinalteilnehmerInnen aus dem Norden und Westen der Republik ermittelt wurden, folgt am 6. und 7. September im Musikpark Dresden der Vorausscheid für Ostdeutschland. Eine Woche später geht es dann in den „Kings Club“ im bayerischen Deggendorf, um das Line-Up für das große Finale am 5. Oktober, das ebenfalls im Dresdner Musikpark steigt, zu komplettieren. Aufgelegt werden dürfen alle Musikrichtungen, die auf dem Mainfloor gespielt werden können. Aufgrund der großen Nachfrage wird es in Dresden zwei Auditions geben. Noch sind Plätze frei; Interessenten aus ganz Sachsen können sich dafür noch über die Homepage www.germandjcontest.de registrieren.

Infos und Anmeldung: www.germandjcontest.de, bei Rückfragen: Peter Dyroff, Telefon 0177 8871273.

04.09.2013


3 Promotionsstellen am Forschungszentrum Musik und Gender Hannover zu besetzen

An der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover sind im Forschungszentrum Musik und Gender zum nächstmöglichen Zeitpunkt drei Promotionsstellen zu besetzen: Wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter - Entgeltgruppe 13 TV-L (50%) - befristet bis 1. Oktober 2016. Die Stellen dienen der Promotion in Historischer Musikwissenschaft mit einem Thema im Bereich Gender/Popularmusik bzw. Frühe Neuzeit.
Einstellungsvoraussetzungen für beide Stellen sind das 1. Staatsexamen mit dem Fach Musik oder ein Magister bzw. ein Master im Fach Musikwissenschaft. Erwünscht sind Erfahrungen in der musikwissenschaftlichen Gender-Forschung. Zu den Aufgaben gehören die Beteiligung an Lehrveranstaltungen, die Mitarbeit in der Selbstverwaltung sowie die Mitarbeit an Publikationen und an der Planung und Durchführung von wissenschaftlichen Veranstaltungen.
Bewerber/innen mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.
Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugnissen und Darstellungen Ihrer Forschungsvorhaben senden Sie bitte unter Angabe der entsprechenden Promotionsstelle bis zum 30. September 2013 an die:
Präsidentin der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Personalabteilung, z.Hd. Frau Steinmann,
Emmichplatz 1, 30175 Hannover.

04.09.2013


Perspectives Festival & Konferenz 12.-13.09.2013 Berlin

Machen statt nur die Empörung im Internet kundtun sagten sich Künstlerinnen, Journalistinnen, Veranstalterinnen und musikinteressierte Frauen, nachdem vor einiger Zeit eine Statistik und ein Artikel vom FemalePressure-Netzwerk die Runde in den Sozialen Netzwerken machte. Darin wurde noch einmal darauf hingewiesen, wie wenig Beachtung Künstlerinnen in der Elektronischen Musik – als DJs oder Musikerinnen – finden. Es wurde die Präsenz bei Festivals, in den Medien, bei Labelveröffentlichungen u.a. untersucht – die Zahlen sprachen für sich. Jetzt schaffen sie sich Beachtung – mit einer eigenen hochkarätigen Veranstaltung, dem Perspectives Festival vom 12.-13.09.2013, die neben Shows und DJ-Sets auch gleich noch eine Diskussionsrunde beinhaltet. Eine illustre Runde wird die Ursachen ergründen, warum Frauen gerade in diesem Bereich noch weniger präsent sind als anderswo in der Musikszene. Zudem gibt es Workshops, in denen interessierte Frauen neue Fähigkeiten erlernen und neue Anregungen bekommen können. Mit dabei sind die Künstlerinnen Ada, Electric Indigo, Gudrun Gut, Chra, Caro C on Delia Derbyshire (presentation + live), Kritzkom, Midori Hirano aka MimiCof, Pilocka Krach, Islaja, Sonae und Tinker, sowie die DJanes Rymd Silva, Sharon Schael, Chez Mieke, Vinilette, Acid Maria, Ipek, Sarah Farina, Janoshi, Deneh , Dependance, Dj Spoke, Turrican, WHO u.a. Als Podiumsdiskutantinnen wurden Sonja Eismann (Missy Mag), Rosa Reitsamer (Institut für Musiksoziologie Wien), Sascha Kösch (De:Bug), Nico Deuster (Krake Festival), Stefan Lehmkuhl (Melt), Sandra Passaro (Stars and Heroes), Andrea Götzke (all2gethernow / newthinking), Susanne Kirchmayr/Electric Indigo (Gründerin von female:pressure), Anne Roth (50prozent.blog, Tactical Tech), Vina Yun (journalist), Leah King & Maebh Murphy (Listen Up! Festival), Jan Rohlf (CTM Festival) und Mats Almegård (Volt Festival/SE) eingeladen.
Veranstaltungsort: ://about blank, Markgrafendamm 24 c, 10243 Berlin (nahe Ostkreuz)

03.09.2013


kulturMut: Neue Crowdfunding-Initiative der Aventis Foundation

Die Aventis Foundation möchte mit kulturMut neuen Ideen und Projekten zum Durchbruch verhelfen. Gemeinsam mit Startnext wollen sie Crowdfunding und Stiftungsarbeit miteinander verbinden. In einem offenen Vergabeprozess unter Beteiligung der Crowd wird über eine Fördersumme der Aventis Foundation in Höhe von bis zu 200.000 Euro entschieden. Spannende Kulturexperimente präsentieren sich, erhalten Unterstützung durch die Crowd und Förderung durch die Stiftung und können so realisiert werden. Ein transparentes, effizientes und auf Partizipation beruhendes Modell der Kulturförderung entsteht.

Chance für Kulturprojekte aus dem Rhein-Main-Gebiet
Das Pilotprojekt kulturMut richtet sich an Kulturschaffende, StudentInnen und AbsolventInnen im Rhein-Main-Gebiet, die auf hohem professionellem Niveau arbeiten. Wenn du ein Kulturprojekt z.B. zur Nachwuchsförderung oder zur kulturellen Bildung planst, eine gemeinnützige oder öffentliche Träger- oder Partnerschaft nachweisen kannst und dich – nicht zuletzt – dem Urteil der Crowd stellen willst, kannst du dich bis zum 26. September bewerben.

Alle Infos auf: kulturmut

02.09.2013