Das Frauen Musik Büro und Melodiva werden unterstützt vom Frauenreferat und vom Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main sowie vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

CD Reviews

Auswahl von Alphabethischer Index mit einem bestimmten Anfangsbuchstaben
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
cd_brassessoires_zauber

Brassessoires
"Zauber holder Weiblechkeit"

Allein schon der Name der Band macht Laune und weckt Neugierde. Brassessoires sind ein Frauen-Bläser-Quintett. Gegründet hat sich das Ensemble 2011. Seitdem spielen die fünf Ladies Trompete, Tuba, Horn und Posaune auf Brass- und Musikfestivals und bei Blechbläserveranstaltungen vor allem im süddeutschen-österreichischen Raum. So ist auf ihrem Debüt-Album erwartungsgemäß Musikalisches aus der Region zu hören, wie etwa das Lied „Erzherzog Johann Jodler-Landler“, auf dem in bester alpenländlicher Tradition gejodelt und geblasen wird. Doch die Brassessoires beschränken sich nicht auf volkstümliche Musik aus Bayern und Österreich, sondern spielen „quer durch den Gemüsegarten“, wie sie es selbst ausdrücken. Damit von Anfang an klar ist, dass die Musikerinnen ihr Metier beherrschen, beginnen sie mit den „4 rhythmischen Skizzen“ von Wolfgang Schumann, quasi Standardrepertoire für jedes Brass-Quintett. Auch Klassisches ist zu hören – aus den Opern „Cavalleria Rusticana“ und „Hänsel und Gretel“ beispielsweise. Natürlich gehören auch "boarische" Tänze - Walzer und Polka zum Repertoire. Und dann kommen auch noch Standards wie „Bei mir bistu shein“ im Blechgewand daher.
Der Blech-Sound klingt mal ernst und schwer, mal leicht und verspielt, mal sehr volkstümlich. Mit dem bekannten „Alte Kameraden Marsch“ endet der witzige Ausflug in die Weiblechkeit. Für Blasmusikfans ist dieses Album das perfekte Weihnachtsgeschenk! Und selbst wer kein Fan des Genres ist, dürfte Gefallen an dem einen oder anderen Stück finden, weil beim Hören schnell Urlaubsstimmung aufkeimt.

CD, 2015, 17 Tracks, Label: Bogner Records

Tina Adomako

20.12.2015